12.09.08 08:27 Uhr
 853
 

Saudi-Arabien will Ölfördermenge nicht senken

Entgegen dem Beschluss der OPEC will Saudi Arabien die Ölfördermenge nicht senken. Regierungsmitglieder versicherten trotz des Beschlusses, den auch die Saudis mit trugen, weiterhin ausreichend Öl zu fördern.

Ursache könnte der Druck der US-Regierung sein. Diese "will mehr Öl auf dem Markt sehen, nicht weniger", so die Sprecherin des Weißen Hauses Perino. Auch EU-Kommissar Piebalgs, zuständig für Energie, kritisierte die OPEC-Entscheidung.

Im Juni und Juli hatte Saudi Arabien die Fördermenge schon einmal erhöht, nachdem ihr Verbündeter die USA dies verlangte.


WebReporter: meiko1977
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Saudi-Arabien
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 09:12 Uhr von Bandito87
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
USA: Endlich macht die USA mal was richtig!! Es ist quatsch die Fördermenge zu senken, nur damit die Preise wieder steigen. Da bekommt die OPEC anscheinend den Hals nicht voll genug!
Kommentar ansehen
12.09.2008 09:21 Uhr von christi244
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja die Reaktion der Saudis ist klar: immerhin steht das Saudische Königshaus auf äußerst wackligen Füßen und dürfte ohne die Präsenz der USA im Grunde gar nicht mehr existieren.

@Bandito
Die OPEC ist es nach außen. Recherchier einmal, was z.B. bei uns tatsächlich die Energie- und Benzinpreise nach oben treibt.
Kommentar ansehen
12.09.2008 09:26 Uhr von Bandito87
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@christi244: Nein, es ist nicht der Staat!! Montags kostet der Liter Super 1,43 - Dienstags 1,49 - Mittwochs 1,47.
Erzähl mir net, das sowas an den Steuern liegen soll. Da sind ganz alleine die Ölkonzerne schuld und nicht der Staat!!
Kommentar ansehen
12.09.2008 09:47 Uhr von christi244
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bandito: Es ist unstreitig, dass es auch die Ölkonzerne sind. Darüber müssen wir gar nicht diskutieren. Ich sage ja nicht umsonst, dass eben derartige Dinge in staatliche Hände gehören.

Was uns angeht, rechne doch mal sämtliche Steuern und Doppelbesteuerung vom Benzin runter und setze nur ein einziges Mal die MwSt. drauf. Tatsache ist, dass auf einem Liter Benzin allein die MwSt. xmal vorhanden ist.
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:01 Uhr von OSMANLI2008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sau dis: bekommen 5 Cent pro Liter.
Der Rest wird einaml durch den Staat und Spekulanten in die Höhe getrieben.
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:12 Uhr von Marcian25
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bandito hat schon Recht: Es wird endlich mal Zeit das wir Elektro-Autos bauen, damit man mal von diesem OPEC-Kartell nicht mehr so abhängig ist.
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:21 Uhr von bueyuekt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ehm: Es ist schon klar, das das meiste die Ölkonzerne verdienen
und die gehören nicht der OPEC. Das sind US-Firmen und
Britische Firmen....
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:38 Uhr von Marcian25
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Ja, aber was haben die Amerikener dann davon die Fördermenge hoch zu halten?

Ich hab ja imer noch die Hoffnung, das sich der momentane Ölpreis mal endlich auf die Tankstellen bei uns auswirkt, immerhin war der Ölpreis fast bei 150$ und liegt momentan bei 98,31$.
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:14 Uhr von bueyuekt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@eviltux: Am Benzinpreis würde ich, anhand von Steuern, auch nichts
ändern. Das Geld geht doch nicht verloren, im Normalfall.
Es wird wieder in Deutschland investiert.

Du tust ja gerade so, als ob das Geld geklaut wird und du
es verlierst.

Alternative Energie wäre viel Sinnvoller.
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:09 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saudi Arabien ist raus!! Die sind ausgetreten! Die OPEC hat somit ihr wichtigstes Mitglied verloren.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?