11.09.08 21:49 Uhr
 240
 

EU: Änderung der Öko-Sprit Quote vorgesehen

Die EU will womöglich ihre Quote für den Öko-Sprit ändern. Voraussichtlich soll diese nur noch sechs statt zehn Prozent betragen. Grundsätzlich soll die Biosprit-Quote bei zehn Prozent bleiben, nur vier Prozent sollen mit Gas, Strom oder Wasserstoff erreicht werden, statt dem heutigen Bio-Sprit.

Anfangs hatte die EU geplant, den Bio-Sprit, der aus Pflanzen gewonnen wird, als Hauptposten beim Öko-Sprit zu machen, doch die explodierenden Rohstoffpreise auf dem Weltmarkt brachten ein Umdenken.

Um den Klimawandel aufzuhalten, hatte die EU 2008 ein großes Klima-Paket beschlossen, was vorsieht, bis 2020 ein Fünftel der Energie aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chzu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Quote, Sprit, Änderung, Öko
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
"Hau ab"-Rufe gegen Kanzlerin bei Wahlkampfauftritten in Sachsen und Thüringen
Republikanischer Senator spricht Donald Trump Amtskompetenz ab: Droht Absetzung?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 20:34 Uhr von Chzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bio-Sprit ist eine gute Sache bzw. erneuerbaren Energien allgemein. In Zukunft werden wir da denke mehr drauf angewiesen sein.
Kommentar ansehen
11.09.2008 21:57 Uhr von _Ace_
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Bio-Sprit ist eine gute Sache": Nein, ist er nicht, zumindest solange nicht, bis die Verwendung von Lebensmitteln als Energielieferanten aufhört.

--> Welthungerkrise, Abholzung des Regenwaldes in der dritten Welt (Plantagenanlegung, z.B. Mais), monokulturelle Ausbeutung des Bodens, und das alles nur damit die Energiesucht der Industrie- und Schwellenländern ansatzweise gesättigt werden kann....
Kommentar ansehen
11.09.2008 23:23 Uhr von Köpy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Um den Klimawandel aufzuhalten..." Diesen Spruch muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.. *kopfklatsch*

Ich ruf mal eben Gott an. Der soll die Klimaanlage, für die Allmächtigen und einzigen Hochentwickelten Gottes-Lebewesen im Universum, anders einstellen. Schon geil, wie die diese Vollidioten da oben meinen, die Natur steuern zu können. Nicht die Natur muß sich nach uns richten, sondern umgekehrt.

Ich sag nur USS-Flugzeigträger vs Leuchtturm. Ich denke viele wissen was ich meine.

Die Menschheit (als Ganzes) kotzt mich langsam sowas von an. Das glaubt mir keiner...
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:17 Uhr von phil_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jährlich: werden Milliarden Tonnen an Lebensmitteln weggeschmissen, da einige Länder eine enorme Überproduktion haben. Daran hat auch der Biosprit nichts geändert.

Würde man jetzt aus den verdorbenen Lebensmitteln Biosprit gewinnen, wäre das eigentlich eine sehr sinnvolle Sache...aber so, wie es gemacht wird, stellen die Bauern auf Biosprit um, da dort mehr Geld zu machen ist, was den Preis nach oben treibt.


Übrigens bringt Biosprit eigentlich relativ wenig, vorallem in so geringen Mengen...der geringste Teil wird (zumindest in der EU) von Autos erzeugt. Man sollte lieber mal aufhören Kohle zu verbrennen für Energie, mehr Kraft-Wärme-Kopplung nutzen und Fernwärme...damit würde so verdammt viel mehr für die Umwelt getan werden...aber es würde zu Kostenminderungen führen und die großen Konzerne zu Investitionen zwingen...das ist natürlich schwerer, als den gewöhnlichen Bürger zu drangsalieren.
Kommentar ansehen
12.09.2008 22:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gebe hier mal den: Titel einer Kundenzeitschrift eines Fleischfabrikanten im Original wider:

"Energie vom Acker" verteuert Lebensmittel

...kann ich nur unterschreiben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zur Sonnenfinsternis: Bonnie Tyler singt auf Schiff "Total Eclipse of the Heart"
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?