11.09.08 19:59 Uhr
 3.190
 

Renault Ondelios: 4,5 Liter Verbrauch bei 258 PS

Die Zukunft lässt grüßen: Auf dem Pariser Salon zeigt Renault die Studie "Ondelios". Das luxuriöse Reisemobil bietet Platz für sechs Personen und verbraucht nur 4,5 Liter Diesel bei 258 PS Leistung.

Wie das funktioniert? Mit einem ausgetüftelten Hybridantrieb, der aus einem Zweiliter-Diesel mit 205 PS und zwei Elektromotoren mit jeweils 20 Kilowatt besteht. In nur 7,8 Sekunden "rennt" das Zukunfts-Mobil auf Tempo 100, beim Bremsen speichert eine Lithiumzelle überschüssige Energie.

Im Interieur werden die Passagiere mit modernster Technik und reichlich Komfort verwöhnt: Entertainment-System mit Display an jedem Sitz, Mehrzonen-Klimaanlage und elektrische Sitzverstellung versüßen den Aufenthalt im Ondelios. Für den Fahrer gibt es ein in die Scheibe integriertes Info-Display.


WebReporter: Dat_Schumi
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Liter, Renault, Verbrauch
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 20:34 Uhr von _Ace_
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Studie"? Los! Marktreife!
Kommentar ansehen
11.09.2008 21:28 Uhr von _Ace_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@gigaschatten: Größter Unterschied zwischen Tesla und Renault:

Standalono-Elektro <-> Hybrid

Leider ist die Technik im Tesla noch nicht richtig ausgereift, wie die ADAC Probefahrt beweist:
Schon nach einer Stunde gaben die Lithium-Ionen Akkus durch Überhitzung den Geist auf.

Keine Frage: Löst Tesla dieses Problem, so steht dem Erfolg nichts mehr im Wege, aber bis dahin: lieber auf den zuverlässigeren Hybrid-Antrieb vertrauen.

und @ 0ngbak:
Ich find das Design gar nicht mal so schlecht.
Kommentar ansehen
11.09.2008 21:31 Uhr von Dat_Schumi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja, der Tesla ist wirklich ein ganz tolles Auto. Mal davon abgesehen, dass er newsmäßig ein uralter Hut ist (das Konzept wurde 2006 vorgestellt), wenn du schlappe 100.000 Schleifen übrig hast, dann viel Spaß mit der Karre.
Kommentar ansehen
11.09.2008 22:12 Uhr von smile2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Studie: Also wie bei den meisten neueren Wagen sagen viele, dass ihnen so ein Wagen nicht gefällt. Für mich hat er auf jeden Fall Potenzial vom Aussehen her. Also die Felgen sehn auf jeden Fall mal echt super aus. Und die Front erinnert mich irgendwie an alte Dodge Charger Modelle.

Auf jeden Fall mal etwas neues aus dem Hause Renault.
Kommentar ansehen
11.09.2008 23:11 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gigaschatten: Der Tesla ist in seiner jetzigen Form nichts weiter als ein Spaßmobil. Damit kann man ja noch nicht mal einen normalen Einkauf erledigen.
Und bei dem, was der Tesla mehr kostet, fährt man mit einem modernen Diesel ein paar mal um die Erde!
Kommentar ansehen
12.09.2008 01:53 Uhr von nepomuck1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super! Das sollte das Vorbild der Deutschen Bahn sein!!!
Kommentar ansehen
12.09.2008 01:57 Uhr von NetCrack
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Also: 1) Sind 258PS auf der Strasse nicht soooo viel wie es sich auf dem Papier anhoert.
2) Ist das mit einen Hybridantrieb keine Kunst, BMW schafft es z.B. einen Motor mit knapp 300PS zu bauen der auch nur knapp ueber 6L verbraucht.
3) Ist es ein Renault.
Kommentar ansehen
12.09.2008 03:45 Uhr von Simulacrus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@NetCrack: 1) 258 PS braucht kein normaler Mensch.
2)Knapp über 6 Liter sind meiner Rechnung nach, knapp 1,5 Liter mehr als der Renault.
3) Ist doch egal obs ein Renault ist. Es geht darum Alternativen zu den heutigen Dreckschleudern zu Bauen. Und dass BMW knapp 40 PS mehr hat(die, wie bereits erwähnt, kein normaler Mensch braucht) steht in keiner Proportion zu dem Mehrverbauch von ca. einem Drittel!! Da kann auch BMW in goldenen Lettern drauf stehen, interessiert doch keinen in der Energiespardebatte. Ist also völlig egal ob es ein Renault ist, solange andere Hersteller nachziehen oder am besten noch toppen.
Kommentar ansehen
12.09.2008 08:00 Uhr von bcpk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sparsame motoren gabs in studien: schon immer.

erinnert sich noch einer and den opel eco speedster von 2003?

um die drei liter verbrauch bei sehr guter leistung (ueber 200 ps afaik).

was dann aber in serie verbaut wurde stand mehr bei 75 ps mit 7-9 litern.
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:22 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bcpk: 2,5 Liter verbrauch bei 112 Ps. Allerdings langt das für 250km/h. Lag an den 660kg Leergewicht und dem guten CW Wert
Kommentar ansehen
13.09.2008 13:30 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Simulacrus: 1) Wieviel braucht man denn? Wenn es danach geht reichen 3 PS um von A nach B zu kommen, da muesste jeder mit einem Microcar durch die Gegend fahren. Die Leistung ist nicht ausschlaggebend sondern der Grad der Nutzungseffizienz. Ich selber fahre einen Passat mit 90PS und bin damit in der Tat zufrieden, fuer den Alltag ist er absolut perfekt aber wenn es mir mal im Gasfuss juckt will ich auch die Moeglichkeit haben mal richtig zu plautzen und dann brauch ich sehr wohl 300PS.
2+3) Deine Rechnung ist korrekt, du musst aber auch Bedenken das BMW diesen Verbrauch mit einem "herkoemmlichen" Dieselmotor erreicht und dafuer keine neue Technologie braucht. Ist die Kraftstoffersparnis vom Renaulthybriden wirklich so gross, das es den Einsatz von Hybridmotoren rechtfertigt? Dieser braucht naemlich auch Strom der alles andere als Umsonst ist, das wird in der Kostenaufstellung gerne mal unter den Tisch fallen gelassen. Auserdem solltest du den Mehrverbrauch nicht relativ sondern absolut sehen, wenn n auto einen Liter statter einem halben verbraucht, verbraucht er immer noch 100% mehr, aber trotzdem nicht der rede wert. Ja und gut ueber Renault kann man sich streiten, ich finde franzoesische Autos abaratig, aber das ist meine Meinung, jedem das seine.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?