11.09.08 17:04 Uhr
 372
 

Deutsche spenden mehr Geld

Dieses Jahr verzeichneten Hilfsorganisationen 60 Millionen Euro mehr Spenden, obwohl die Menschen den Organisationen mit immer mehr Skepsis entgegen blicken.

Den Anstieg erklärt sich der Deutsche Spendenrat durch die großen Naturkatastrophen in diesem Jahr. Über 60-Jährige spenden im Schnitt am Meisten, jede zweite Spende kam von ihnen, wobei insgesamt 20 Prozent der Deutschen spenden.

Durch die wirtschaftliche Lage können sich laut einer Umfrage aber einige Menschen die Spende nicht mehr leisten, für 23,6 Prozent sei das Spenden aber selbstverständlich, ein Jahr davor waren es noch 26,3 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chzu
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Geld
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 16:58 Uhr von Chzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spenden ist schon eine gute Sache, wenn man genau wüsste wo das Geld hingeht, man denke nur an die UNICEF-Affäre.
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:09 Uhr von Noseman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht: dass die Spendenbereitschaft nur mit mehr Katastrophen erklärt werden kann.

Die wirtschaftliche Lage ist ja bereits angesprochen; wenn weniger Leute gespendet haben, müssen also ein paar Leute erheblich mehr gespendet haben.

Ich denke mal dass es auch viele reiche Menschen gibt mit sozialem Gewissen, die gerade angesichts der weltweiten Zustände sich jetzt mehr engagieren.

Ich persönlich glaube aber, dass dies wenig zielführend ist. Wenn ich reich wäre würde ich lieber noch einen zusätzlichen Mitarbeiter einstellen statt Kohle zu spenden.
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:12 Uhr von Dohnny
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Spenden: Meiner Meinung nach Spende ich schon genug... vom meinem Gehalt wird ja schon fast die Hälfte zum angeblichen Gunsten der Gemeinschaft abgeknüpft. Ich ernähre von meinem Gehalt nicht nur mich, sondern gleich noch zwei Rentner, einen Erwerbslosen und einen Politiker.
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:16 Uhr von Jimyp
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Spenden? Wenn überhaupt dann nur für Organisationen im eigenen Land! Was geht mich irgendeine Naturkatastrophe am anderen Ende der Welt an? Sowas passiert dort meistens nicht zum ersten Mal und deshalb sollten solche Länder auch darauf vorbereitet sein und alleine damit klar kommen!
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:53 Uhr von Lappi123
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Spenden: wenn ich immer höre wie schlecht es den leuten gehen soll und das in Deutschland die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander geht ist das sehr erstaunlich.
Immer weiter so vielen von uns geht es so gut das es uns nicht weh tut und woanders leben retten kann wenn es ankommt

Lappi
Kommentar ansehen
11.09.2008 21:15 Uhr von inabauer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist duch: meistens nichts anderes als ein betrug. ich sehe es nicht ein, durch irgendwelche spenden irgendwelchen ländern ein militär zu finanzieren.
z.b. tsunami: leute haben wie doof gespendet --> bei den leuten lam nix an und der könig von thailand hat ein privatvermögen von 30miliarden....
Kommentar ansehen
12.09.2008 16:03 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: genau deshalb spende ich kein geld sondern mache sachspenden an regionale institutionen (kleider an obdachlosenhilfe, tafel usw). das macht mehr sinn als das geld im verwaltungsapparat der organisationen versacken zu sehen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 20:38 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
glaube das hier die menschen mehr gespendet haben die auch mehr verdienen. die meisten koennen es sich gar nicht leisten zu spenden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?