11.09.08 16:19 Uhr
 2.531
 

Dollar erreicht Jahreshoch - Europäische Wirtschaft steuert in Krise

Zum ersten Mal seit fast einem Jahr fiel der Euro am Mittwochabend unter 1,40 Dollar. Dabei hatte der Euro noch im Juli mit einem Wert von 1,6038 Dollar seinen bisherigen Höchststand erreicht.

Der Euro profitiert in der aktuellen Situation auch nicht von schlechten Wirtschaftsmeldungen aus den USA. Der Devisenmarkt habe sich verändert, meinen Experten: Im Mittelpunkt stehen jetzt die schlechten Wachstumsprognosen im Euro-Raum, wovon wiederum der Dollar profitiert.

Laut Konjunkturprognose der EU-Kommission wird die europäische Wirtschaft im dritten Quartal nicht wachsen, und im vierten Quartal nur um 0,1 Prozent zulegen. Deutschland, Großbritannien und Spanien droht laut Kommission eine Rezession.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Jahr, Dollar, Krise, Jahreshoch
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 16:12 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine so guten Aussichten für die europäische Wirtschaft - dabei hatte man zu Beginn ja geglaubt, dass die Subprime-, Finanz-, und Konjunkturkrise die USA härter treffen wird als den EU-Raum. Dem ist wohl nicht so... In der Quelle gibts noch mehr Hintergründe zur Wirtschaftsentwicklung.
Kommentar ansehen
11.09.2008 16:32 Uhr von jedi99
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
fein! dann haben die ölfirmen ja wieder ihre begründung warum der rohölpreis unter 100 dollar ist, der treibstoff aber nur marginal gefallen...

als damals der ölpreis abgehoben hat, der dollar aber täglich weniger wert war, hatte das natürlich keinen einfluß auf den treibstoffpreis...

ich könnte kotzen
Kommentar ansehen
11.09.2008 16:41 Uhr von Silv3r_Circl3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die deutschen: banken auch blöd sind und forderungen von amerikanischen banken kaufen, die nie reinkommen werden, kann man auch gleich schenkungen machen...so überträgt sich die Immobilienkrise zu uns und es geht bergab...

Eine Rezession droht zwar, jedoch investieren die großen Konzerne weiter und haben sogar ihr Budget erhöht, jedoch droht am Ende der Investitionsflut radikale Rationalisierungen.

Schade das wir Europäer den Bockmist der Amerikaner ausgleichen...
Kommentar ansehen
11.09.2008 16:44 Uhr von gruen
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
ganz egal ob der dollar oder der euro an wert gewinnt, wir werden davon jedenfalls nicht profitieren.
Kommentar ansehen
11.09.2008 16:59 Uhr von Dohnny
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Geld: Ich versteh das irgendwie nicht... als vor einiger Zeit der Eurokurs die 1,60 Dollargrenze überschritten hatte, wurde gesagt, dass dies schlecht für die europäische Wirtschaft etc. sei. Jetzt fällt der Wert und es ist trotzdem nicht recht.

Kann mir das einer erklären?
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:03 Uhr von no_names
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finanzpolitik: ist nicht so meine Materie, aber gefühlt fand ich unsere Deutsche Mark stabiler gegenüber Schwankungen des Dollarkurses... kann das sein?
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:13 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wie jetzt: Also ich hab das so gelernt, dass ein schwacher Euro die Exporte ins Nicht-Euro-Ausland stärkt. Was ja unsere Wirtschaft eigtl stärken sollte. Dazu noch ein fallender Ölkurs... (der ja immerhin ein bisschen durchschlägt... Aber ansonsten schließ ich mich dabei jedi99 an... Ich könnt heulen wenn ich mir das anschau...)
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:15 Uhr von Tomoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wenn der Dollar steigt, steigt auch der ölpreis und das ist nicht gut für uns. Öl wird immer noch in Dollar bezahlt oder täusch ich mich da?
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:29 Uhr von Tomoko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Noch kaufen wir Öl aus Russland, fragt sich noch wie lange, bzw. hängt das von der NATO und Zündelelse ab ;-)
Kommentar ansehen
11.09.2008 17:30 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blab3000: und Brent ist aus der Nordsee und kostet weniger als WTI (Amerikanisch)
Kommentar ansehen
11.09.2008 19:07 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe einfach dass ich genauso wenig von der heraufziehenden Krise mitbekomme, wie von dem kürzlichen Aufschwung, der sich bei mir auch so gut wie nicht in harten Euronen bemerkbar gemacht hat ^^
Kommentar ansehen
11.09.2008 19:50 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
achjaaa Die europäische Wirtschaft hats schon hart. Ist der Euro stark leidet die Wirtschaft, weil die Exporte einschlafen, ist der Euro schwach gibts Probleme...
Jaja... die Europäer bringen wohl nie was auf die Reihe. Außer Weltkriege... *g*
Kommentar ansehen
12.09.2008 03:45 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahhh dann können wir ja wieder besser exportieren: und deutsche unternehmen müssen nicht mehr arbeitsplätze abbauen , weil der das exportgeschäft aufgrund des schwachen dollars so lahmt :)

hahahaha looooooooool
Kommentar ansehen
12.09.2008 06:20 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Refinanzierung der Immobilienkrise der USA: Ich kann Alice_undergrounD nur zustimmen.

Weiterhin liegt der stärkere Dollar nicht am starken Dollar, sondern an den unter Druck geratenen Euro, weil die europäische Wirtschaft MAL WIEDER die USA saniert über die "Beteiligungen" am US-Immobilienmarkt, was an sich nur ein US-Problem gewesen wäre, wenn die europäischen Finanzidioten mit ihren Tunnelblick nicht immer wieder auf die Tricks der Amis hereingefallen wären.

Erbärmlich, was sich alles Finanzberater nennen darf. :)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?