11.09.08 14:19 Uhr
 394
 

Landshut: Lkw kracht in Wohnhaus

In Landshut kam am heutigen Donnerstag aus noch ungeklärten Gründen ein LKW von der Straße ab und rammte unter anderem ein Auto und ein Wohnhaus bevor es frontal in ein Wohnhaus krachte.

Dabei erwischte er auch zwei Radfahrer, die sofort tot waren. Der Fahrer des Lkw erlitt schwere Verletzungen. Des Weiteren bekamen zwei weitere Personen einen Schock.

Da das Haus einsturzgefährdet war, konnte der Lkw erst mit Hilfe des THW aus dem Haus gezogen werden.


WebReporter: ***Dolly***
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnhaus, Landshut
Quelle: www.abendzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 14:14 Uhr von ***Dolly***
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Tod lauert überall. Nirgends ist der Mensch sicher, vor allem dann nicht wenn Maschinen im Einsatz sind. Ich würde mal schätzen das der LKW Fahrer eingeschlafen ist...
Kommentar ansehen
11.09.2008 14:28 Uhr von Ancalime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lkw kracht in Wohnhaus: Da hat sich ein kleiner schreibfehler eingeschlichen ...
"Er rammte einen Motorroller, ein Auto und ein Wohnhaus und durchbrach schließlich die Mauer eines weiteren Wohngebäudes." und nicht "rammte unter anderem ein Auto und ein Wohnhaus bevor es frontal in ein Wohnhaus krachte"

Mein beileid für die Angehörigen ....

Es ist schlimm jemanden auf dieser art und weise zu verlieren...
Kommentar ansehen
11.09.2008 14:45 Uhr von no_names
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser: wäre gewesen, der Fahrer hätte es so wie dieser gemacht:
News-ID: 726710

Mein Beileid den Betroffenen.
Solche Dinge dürfen einfach nicht passieren... *sprachlos*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?