11.09.08 13:13 Uhr
 75
 

Georgien-Friedensplan: Deutschland stellt 40 Beobachter

An der Beobachter-Gruppe der EU, die in das Krisen-Gebiet in Georgien entsendet wird, beteilige Deutschland sich mit 40 unbewaffneten Mann, so Merkel.

Auch die NATO wird Georgien in den nächsten Tagen einen Besuch abstatten, diesen kritisierte der russische Botschafter der NATO sehr und rief dazu auf, den Besuch abzusagen.

Die Ukraine und Georgien wurden damals als Beitrittskandidaten gehandelt, dies wurde aber nie offiziell schriftlich festgehalten, auf Druck von Deutschland und Frankreich.


WebReporter: Chzu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Frieden, Friede, Georgien, Beobachter
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Machtkampf bei den Linken: Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch in Kritik
Christliche Sprecherin der AfD verlässt Partei wegen deren "Radikalisierung"
Katalonien-Konflikt: Haft für wichtigste Separatistenführer angeordnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 12:06 Uhr von Chzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen was die EU-Beobachter mit ihrer Präsent dort erreichen können um die Situation in der Region zu entspannen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darknet-Bilder: Gefasster Mann gesteht sexuellen Missbrauch an Vierjähriger
Machtkampf bei den Linken: Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch in Kritik
Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?