11.09.08 11:07 Uhr
 2.918
 

Ulm: Bauverbot für Moschee

Nachdem Nachbarn gegen den Bau einer Moschee im Gewerbegebiet Rechtsmittel eingelegt hatten, gab das Verwaltungsgericht Sigmaringen ihrer Klage nun statt. Ein türkisch-islamischer Kulturverein hatte ein Grundstück im Gewerbegebiet Söflingen erworben und wollte bauen.

Das Gericht war zwar der Meinung, dass man entsprechende Bauwerke in Gewerbegebieten durchaus bauen dürfe, es dürfte aber nicht zu Störungen der umliegenden Betriebe kommen. Auch hielt es die Zahl der 118 ausgewiesenen Parkplätze für zu gering.

Die geplante Moschee sollte Platz bieten für etwa 430 Menschen. Ein Versammlungsraum für 600 Personen sowie verschiedene Läden, Büros und Treffpunkte für Jugendliche waren ebenfalls vorgesehen. Die Kuppel sollte acht bis zehn Meter im Durchmesser werden.


WebReporter: john5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moschee, Ulm
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 10:05 Uhr von john5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal etwas ganz neues, das ein Projekt in einem Gewerbegebiet abgelehnt wird. Wenn sich Anwohner in eine Wohngebiet beschweren aus eben den gleichen Gründen (Parkplätze, Störungen etc.) passiert so gut wie nichts.
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:12 Uhr von Holmy
 
+58 | -29
 
ANZEIGEN
Gute Sache: Richtig so! gibt doch wohl schon genug Moscheen!
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:29 Uhr von Illiana
 
+23 | -22
 
ANZEIGEN
hmm bei mir in der Gegend gibt es kaum Parkplätze für die Anwohner, aber 2 Kirchen. Zum Glück sind sie zumindest so rücksichtsvoll und lassen die Glocken bloß Sonntags läuten, aber die Begründung hier ist irgendwie daneben
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:30 Uhr von Lachsi|Original
 
+33 | -26
 
ANZEIGEN
Die Moscheen mit solchen großen Aufenthaltsmöglichkeiten schweißt die Türken untereinander nur mehr zusammen und isoliert sie von der Integration.
Ich halte da so kleine Moscheen für sinnvoller, die dann auch nur von den Islamfreaks besucht werden und nicht noch Platz zum "abhängen" anbieten.
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:32 Uhr von E-Woman
 
+47 | -23
 
ANZEIGEN
Moscheen geht nicht: der Islam harmoniert nun mal nicht mit unserem Kulturkreis. Zum Beten sind keine gesonderten Gebäude notwendig, wenn man gläubig ist.
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:33 Uhr von Blitzeis
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
und jetzt? steht da nun eine halbfertige moschee rum?

frag mich wer nun den fehler gemacht hat? der kulturverein weil er halt einfach drauf los gebaut hat oder die stadt weil sie zu spät bescheid gesagt hat das die parkplätze etc. nich ausreichen.

so nen ding stellt man doch nich kurzerhand mal hin. is doch kein kleines projekt.

@holmy
ansonsten wär aber nix gegen die moschee einzuwenden...lieber sind die jugendlichen dort als auf der viel zitierten straße usw.
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:34 Uhr von StaTiC2206
 
+26 | -14
 
ANZEIGEN
das sind nicht nur gotteshäuser: das sind außenposten einer parallelgesellschaft. da kann man alles machen. einkaufen, sich treffen quasi sein ganzes leben leben ohne irgendwie mal "raus" zu müssen.

wenn sie ne kirche haben möchten im zuge der religionsfreiheit ist es in ordnung. aber keine ministädte in deutschen städten.
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:38 Uhr von cinedevil
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
ich finde beides nicht ok.....meine Einstellung zu Religione (aller Reigionen) ist hier wahrscheinlichschon bekannt. Ich würde weder den bau von Moscheen noh Kirchen oder irgendwelcher anderen Religiösen Einrichtung genehmigen!!
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:46 Uhr von mortician82
 
+28 | -15
 
ANZEIGEN
Bin Ulmer und kann dieses Urteil nur begrüßen :)
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:59 Uhr von Pinocio75
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
Was hat ne Moschee mit Integration zu tun? Jeder kann seinen Glauben ausüben und dafür braucht man "Glaubensräume". Integration, Abschottung, Parallelgesellschaft das sind ganz andere Baustellen. Ich habe gegenüber einer Kirche gewohnt und zu jeder halben und vollen Stunde hat es gebimmelt, Sonntagsfrüh wurde ich von der Spätschicht geweckt. Bin dann weggezogen, sonst hätte ich das Dingen persönlich abgerißen. Jeder soll sein Dingen bauen, solange er nicht die anderen stört.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:09 Uhr von Auraka
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@cinedevil: Du hast völlig recht.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:19 Uhr von sefia
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist Es ist euer gutes Recht solche Entscheidungen zu treffen,
ich persönlich würde auch so entscheiden.

Ich möchte in der Türkei auch keine Kirchenglocken hören!
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:26 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
hoffe auf baldiges ende: dieser ausbreitung fremder kulturen in diesem land in diesem umfang. es kann nicht sein das man beim spazieren gehen in gewissen städten das gefühl hat man sei im ausland oder am flughafen. man ist fremder im eigendem land.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:28 Uhr von high-da
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
wäschekorb: hast du aber schön von der seite der NPD göttingen KOPIERT.

zum thema: und was soll jetzt aus dem gebäude werden???
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:36 Uhr von StaTiC2206
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ Pinocio75 was das mit Integration zu tun hat? gläubige christen gehen sonntags in die kirche und nach der messe gehen die wieder heim.
in diesen moscheen kannste dein ganze leben verbringen, da die eben nicht nur ausgebetsräumen bestehen, sondern geschäftspassagen, freizeiträume etc alles in einer sichtschutz ummantelten zone, wo eben christen oder anders gläube oder nichtgläube eben nicht hin dürfen.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:39 Uhr von ZTUC
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:40 Uhr von JesusSchmidt
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
religion sollte generell bekämpft werden. glauben kann jeder, was er will.
religion ist nur das kontrollinstrument. würde ich an jesus glauben, bräuchte ich keinen pastor, der mir von ihm erzählt. ich kann selbst lesen.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:44 Uhr von bueyuekt
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Finde es immer: warum Menschen Deutschland so große Angst vor Parallel-
gesellschaften hat.

Mich erinnert die Sachlage schon sehr an die Anfänge des
3ten Reichs. Da hat man den Juden auch vieles vorgeworfen.
Parallelgesellschaft war da auch die rede, aber woher die
Angst?

Völkerwanderungen gab es schon immer. Menschen haben
sich immer verändert/Entwickelt. Ebenso Sprache. Und es
heisst doch immer "Veränderung ist gut". Also woher diese
Angst vor Veränderung? Glaubt man den Statistiken, sterben
Deutsche doch eh aus, also warum die Kommenden so
schikanieren, wenn man irgendwann von diesen Leuten ab-
hängig ist?

Hab mit Religion und Moscheen nicht viel am Hut, aber ich
habe keine Angst vor Veränderungen! Und du?!?
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:46 Uhr von bueyuekt
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Der erste Satz muss: "Finde es immer sehr Seltsam, warum Menschen in
Deutschland so große Angst vor Parallelgesellschaften haben."

heißen!


Eine Edit funktion wäre schön!
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:46 Uhr von OSMANLI2008
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Mann kann sich seine Feide auch selber basteln Heute verbieten wir die Sprache, morgen die Religion und übermorgen ??

Erst die 9/11 Lüge - kaum hat man sich sein Feindbild zusammengebastelt - schon reitet man auf Ihn rum.

Super .. nur weiter so. Die Frage ist nun, von welcher seite kommt nun tatsächlich der Teror ?

Kopfschüttel.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:50 Uhr von konfetti24
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
So ist es richtig!!!!!!!!!!!!!! Hat jemand von euch schon mal gehört dass eine Christliche Kirche in der Türkei erbaut wurde (Ich meine in den letzten 100 Jahren). So richtig mächtig mit Glocken und so. Ich glaube kaum dass die das zulassen. Warum also bei uns? Damit wir beim Mittagessen von dem sein Geschreie zugetröhnt werden oder was. Wems net past soll da hingehen von wo er herkommt. Unabhängig der Farbe oder Rasse. Du Gast - Du wie Gast benehmen!
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:51 Uhr von mustermann07
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Für jede Moschee in Europa: sollte eine Kirche in einem islamischen Land gebaut werden. Schließlich ist der Islam ja die Religion der Liebe und Toleranz, also dürfte das ja kein Problem sein.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:54 Uhr von OSMANLI2008
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Apropo Paralelgesellschaft. - 50 Jahre hat man sich kaum um die Menschen gekümmert, die man sich seiner Zeit als Billiglohnarbeiter ins Land geholt hat.
- 50 Jahre Lang waren diese Leute gläubig und es hat niemanden gestört. Sie wurden nichtmal wahrgenommen.

Jetzt plötzlich nach Zusammenfall des Kommunismus braucht man wieder ein Feindbild. Etwas das einem fremd vorkommt, damit man diese auch so richtig schön hassen kann.
Nun sage mir einer, wem von euch ist je von einem dieser Gläubigen etwas negatives angetan worden ?

Leute, schaltet mal eure Gehirne ein, bevor Ihr euch aufregt. Stellt euch mal alles umgekehrt vor.
Ihr seid im Ausland und man regt sich über euch wegen eurem Glauben auf..
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:54 Uhr von Kirifee
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Kirchen in "Nahost"-Ländern? Hm das ist Kindergarten wisst ihr das?

Uh die lassen keine Kirche bauen las ich die
auch nix bauen!

Uh der hat meine Sanburgkaputt gemacht mach
ich deine Kaputt!

ok die Einkaufmöglichkeiten bei der "Version" sind
vll schon etwas merkwürdig aber diese GEselschafts-
räume gibts bei Kirchen genauso.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:55 Uhr von Ixperte
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
jedem das seine, solange es mich nciht stört. sollen sie doch ihre moschee bauen dürfen, solange sie keinen aus irgendwelchen plausiblen gründen stört. irgendwelche vorurteile sind keine sachlichen gründe.
wenn ich könnte, würde ich der kirche direkt vor meinem schlafzimmerfenster sonntags früh um 7 auch gern das klingeln verbieten, das ist eine wahre belästigung für mich als standfesten atheisten.

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?