11.09.08 09:47 Uhr
 1.842
 

Bonn: Insolvenzverfahren gegen Schlagerprinzessin Michelle

500.000 Euro war Michelles Schuldenstand im Jahre 2006, inzwischen ist die Insolvenz durch das Amtsgericht festgestellt und der Schuldenplan erstellt. Villa und Wohnung kamen schon unter den Hammer, jetzt lebt Michelle von einem Grundbetrag.

Alle GEMA Einnahmen fließen jetzt an die Gläubiger. Das Insolvenzverfahren läuft sechs Jahre, dann gilt sie wieder als schuldenfrei.

Schuld an allem seien ihre Männer, erklärte die heute 36-jährige bereits 2006: "Sie wollten nur mein Geld".


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schlagerstar, Insolvenzverfahren
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2008 10:34 Uhr von Bluti666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ach die Arme "Schuld an allem seien ihre Männer, erklärte die heute 36-jährige bereits 2006: "Sie wollten nur mein Geld"."

Hat wohl jahrelang in einer Traumwelt gelebt, mit dem Schnulz den sie da von sich gab...Schuld ist sie selber, wenn sie den Männern Geld gibt!!
Kommentar ansehen
11.09.2008 10:48 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
GEMA? Also meines Wissens war die gute Tanja nie selber als Textdichterin und/oder Komponistin ihrer Werke tätig.
Die Recherche in der GEMA-DB ergab, dass die meisten ihrer Titel u.a. von Kristina Bach stammen.

Somit ist es mehr als fraglich, ob sie überhaupt Tantiemen von der GEMA (was übrigens nur einmal im Jahr passiert) bekommt.

Werde das aber nochmal recherchieren.
Kommentar ansehen
11.09.2008 10:52 Uhr von Gorxas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye: Du hast schon recht. Sie bekam über die GEMA nie etwas. Wäre dies der Fall, dann würde es jetzt nicht so schlimm aussehen, wie es ist.
Sie hat seit dem Ende Ihrer Tourkarriere keine Einnahmen mehr verbuchen können.

Hoffentlich kommt sie aus dem Sumpf wieder raus.

Was ich aber richtig unfair finde, ist, dass ihre Wohnung für 5.500 € versteigert wurde... Das ist doch eine Beleidigung! Für 150.000 € gekauft und nun für nix weg genommen.
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:06 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld war ihre Dummheit! Die Frau konnte nicht mit Geld umgehen.
Dieses Problem haben viele Stars.
Haben in Aktien und Ost-Immobilien angelegt, um Steuern zu sparen und jetzt?
Matthias Reim genauso.

>>unfair finde, ist, dass ihre Wohnung für 5.500 € versteigert wurde... Das ist doch eine Beleidigung! Für 150.000 € gekauft und nun für nix weg genommen.
>>

Das ist in der Tat eine Unverschämtheit. Vielleicht hat sie die Wohnung aber auch massiv überzahlt. Auf so Käufer wie Michelle warten manche Makler nur. Naiv bis zum gehtnichtmehr, ein bißchen Verkaufstaktik und wenn dann kein Sachverständiger eine Verkehrswertschätzung vorgenommen hat, ist das Malheur meist passiert.
Kommentar ansehen
11.09.2008 12:23 Uhr von KaiP1rinha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Meine Männer wollten nur mein Geld": Kein Wunder wenn man sich mit einem wie Matthias Reim einlässt, der selber sein vermögen mit den Ost-Immobilien verloren hat !
Kommentar ansehen
11.09.2008 16:33 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och, die tut mir aber leid! Muss die Arme doch glatt mit lausigen 989,99 Euro im Monat auskommen!
Manch einer wäre glücklich, wenn er soviel zur Verfügung hätte!
Kommentar ansehen
16.09.2010 13:18 Uhr von Scared Stiff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye: nur zur info:
die GEMA schüttet 4x im jahr aus. am 1.1., 1.4., 1.7. und am 1.10. des jeweiligen monats.

gruss,

stiff

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?