10.09.08 17:46 Uhr
 16.562
 

Lotte: LKW Fahrer zeigt sich selbst an, weil dies in Deutschland billiger ist

Ein 52-jähriger LKW-Fahrer aus Niedersachsen stellte nun gegen sich selbst eine Anzeige. Dieses tat er bei einer Autobahnpolizei-Dienststelle.

Den verdutzten Beamten erklärte er, dass er mehrmals nicht die Ruhezeiten eingehalten hat. Auch die Angaben zu seinem Arbeitgeber ließen die Beamter erstaunen. Denn dies ist seine Lebensgefährtin.

Den Grund zu dieser Selbstanzeige verstanden die Beamten dann ohne jegliches Erstaunen. Denn in Frankreich, wo sein Ziel lag, würde er dort mehrere Tausend Euro Strafe zahlen, in Deutschland nur ein paar Hundert Euro.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Fahrer, LKW
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2008 17:49 Uhr von Paddex-k
 
+59 | -5
 
ANZEIGEN
Hammerhart: aber Geil!!! Lach mich schlapp!!!
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:54 Uhr von breitmaulfrosch
 
+19 | -20
 
ANZEIGEN
Ha Ha Ha ! Der LKW Fahrer müsste hier genauso wie in Frankreich bestraft werden, seine" Arbeitgeberin " genauso . Beide wußten doch von den Bestimmungen. Gut und schön man kann sagen das alle über dem Zeitlimet fahren wegen .. .. blablabla .
Nur übermüdete Fahrer machen auch mehr Fehler.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:17 Uhr von chip303
 
+77 | -1
 
ANZEIGEN
schon mal überlegt dass der Fahrer sich gar nicht anders zu wehren wusste? Was, wenns aufgrund des Arbeitsverhältnisses in der Ehe bereits krieselte, und der Chef sagt, wenn du nicht willst, andere wollen.

So kommt er auf jeden Fall zu seinen Ruhepausen (die werden ihm SOFORT verordnet ;) ), er bekommt ein Bussgeld, die Halterin und damit seine Arbeitgeberin bekommt freundlichen Besuch entweder von der Gewerbeaufsicht oder dem Bundesamt für Güterfernverkehr.

Ich habe früher selber gefahren, ich habe auch schon angehalten, meine Papiere reingebracht in die Autobahnpolizei nach 9 Stunden, und die Jungs gebeten, sie hätten mich doch grade "kontrolliert".

Anschliessend von dort meinen Arbeitgeber angerufen, sagen, dass ich nicht weiterfahren darf...

So war ich noch im Rahmen, konnte trotz Drohungen die vorgeschriebenen Pausen machen...
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:36 Uhr von Dr_H3adnut
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
@chip303: Danke für deinen erklärenden Kommentar chip303. Jetzt versteh´ ich auch, warum er das gemacht hat :)

Schon ne coole Aktion! Respekt :)
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:30 Uhr von malboroman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was man nicht alles macht: wenn man die überschrift liest denkt man : häää... was warum das
doch eigentlich ist das ziemlich schlau
als beamter hätte ich gesagt das er nchts zahlen muss da sowas noch ne passiert sei xDxD
Kommentar ansehen
10.09.2008 21:30 Uhr von GrafBumsti
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schon löblich: jeder der sich selber anzeigt.
Aber wieviel Prozent der Fahrer machen das ? Oder kann sich das leisten. Bevor die Kündigung ins Haus flattert und den Job einer bekommt ders nicht macht, weil er das Geld dringender braucht und keine Skrupel hat.
Steckt doch viel Geld dahinter oder?
Kommentar ansehen
10.09.2008 21:46 Uhr von maxfaxx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
GEIL!^^: SO muss das sein!!! :D
Kommentar ansehen
10.09.2008 22:21 Uhr von salociner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Man muss wissen wie man die Gesetze von anderen Ländern ausnutzen muss.Ich sag nur Holland!!!!!
Kommentar ansehen
11.09.2008 09:59 Uhr von Airstream
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Anders nicht möglich: LKW Fahrer haben einen verdammt miesen Job... Tagelang nur auf der Straße und dann ein Chef im Nacken der einen mit Rauswurf droht wenn man nicht am besten ne 4 Tagesstrecke nonstop fährt... Da find ich es nur gut das die betroffenen sich selbst Anzeigen. Einen anderen Schutz gibt es wohl nicht.
Kommentar ansehen
11.09.2008 11:37 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Guter Fahrer. Und legitim ist es allemal.

@ manche Vorredner:
Das ist NICHT so wie wenn man selber gegen vorschriften verstößt, sich besäuft oder sonstwas eben SELBER macht.
Manche fahrer werden dazu genötigt und das macht den riesen Unterschied aus.
Kommentar ansehen
11.09.2008 13:44 Uhr von yetischneider
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so gehandelt! "chip303" Du weißt gar nicht WIE recht Du hast! Auch ich habe GENAU DAS GLEICHE wie Du getan!!! Auch ich hatte wegen meiner schon längst fälligen Pause, sehr viel Stress mit meinem Disponenten (welcher der A...kriecher des Chef´s war). Ich wußte mir auch keinen Rat mehr und habe das Gleiche wie Du bei der Autobahnpolizei gemacht! Auch ich hatte dann meine Zeit zu schlafen bekommen und der Chef hatte "ganz plötzlich Angst und alle anderen Fahrer wurden dazu aufgefufen IHRE GESETZLICHEN PAUSEN EINZUHALTEN!!! Bei der Autopolizei sagte man mir nur noch: "... Wenn alle Fahrer so vernünftig wären wie Sie hätten wir viel mehr weniger Unfälle und die Fahrer selbst auch viel mehr Freude an ihrem Job!!!..."
Ich hatte jedenfalls danach immer meine Pausen einhalten können!!!!
Kommentar ansehen
11.09.2008 13:53 Uhr von ciller
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag es mal so: blöde geldgeile chefs
Kommentar ansehen
11.09.2008 15:13 Uhr von jonnyswiss
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leider entpricht solches den Tatsachen!
Ebenso dass viele Fahrer mit einem defekten fahrzeug unterwegs sein MÜSSEN!
Da müsste das Gesetzt gegen die Unternehmen (nicht gegen die Fahrer!) viel schärfer vorgehen!
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:25 Uhr von chris18MG
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Ich denke mal eher das ganze ist ein ziemlich kleines Unternehmen... 3-Mann oder so. Und um seiner Frau und sich zu schützen vor der Geldstrafe in Frankreich hat er sich halt in Deutschland angezeigt...Nicht weil er so ein Verantwortungsbewusster LKW Fahrer ist.
Kommentar ansehen
14.09.2008 00:24 Uhr von sweety2113
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin ich echt: die einzige die ihn für genial hält???xD

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern
Australien sucht Agenten über Online-Text
Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?