10.09.08 17:06 Uhr
 12.487
 

Neustadt: Dramatischer Selbstmord - Beim zweiten Versuch hat es geklappt

Ein 26-Jähriger Patient der geschlossen Abteilung der Psychiatrie Neustadt (Kreis Ostholstein) begann am gestrigen Morgen einen spektakulären Selbstmord. Zuerst überwältigte der 26-Jähriger Patient eine Mitarbeiterin der Klinik und floh aufs Klinikgelände.

Zunächst rannte er auf eine 45-Jährige zu, die ihren VW Golf gerade geparkt hatte. Er riss die Fahrertür auf und zerrte die Frau aus ihrem Wagen. Dann setzte er sich ans Steuer und raste eine Rampe in die Tiefgarage herunter durchbrach das Garagentor.

Jedoch bleib er mit dem völlig zerstörten Fahrzeug vor der Wand stehen. Verletzt rannte er wieder aufs Klinikgelände und riss eine weitere Frau aus ihrem Auto, mit diesem raste er gegen ein Baum - trotz Reanimation starb der Mann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ALDI-informiert-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Drama, Versuch, Neustadt
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2008 17:16 Uhr von fortunagirl
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
ohhh: auwei, wie schrecklich....der mann muss ja wahnsinnig verzweifelt gewesen sein

nur komisch, dass es niemand schaffte, ihn aufzuhalten...aber ich denke, für ihn ist es jetzt so besser, wer weiß, welche krankheit er überhaupt hatte
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:18 Uhr von Pyromen
 
+43 | -34
 
ANZEIGEN
einfach: sterbehilfe für alle, dann brauch niemand sich erst so umständlich selbst umbringen
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:35 Uhr von dachskacke
 
+24 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:40 Uhr von Sandkastengeneral
 
+20 | -18
 
ANZEIGEN
@ Pyromen: was ne verblödete aussage, der mann hatte kein krebs oder ähnliches und müsste qualvoll sterben. Der mann war lediglich krank und man hat probiert ihm zu helfen damit er "gut" mit seiner Erkrankung leben kann.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:09 Uhr von Jaecko
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:12 Uhr von Valmont1982
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Wieso "trotz Reanimation starb der Mann..."

Was soll der Quatsch...da will jemand sterben und versuchen den wiederzubeleben....
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:15 Uhr von xPainkillerx
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn man erstmal in der geschlossenen Abteilung gelandet ist, hat man eh nichts mehr zu verlieren.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:18 Uhr von _DexTeR_
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Kann ich mich nur anschließen!
Viel interessanter wird doch, wie und vor allem ob die Versicherungen den Schaden regulieren.
Wenn jemand so fest entschlossen ist, sich vom Leben zu trennen, dann hilft die beste Anstalt nicht.
Man kann nur froh sein, dass dabei nicht noch andere Personen
ums Leben gekommen sind.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:18 Uhr von Yuggoth
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Selbstmordzellen: Selbstmordzellen ala Futurama wären langsam mal angebracht, jeder sollte frei entscheiden dürfen ob er leben will oder nicht.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:21 Uhr von Regu
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Geht doch Naja, immerhin hat es ja noch geklappt
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:24 Uhr von 102033
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Die Selbstmörder wissen nicht, das sie womöglich, 10 Jahre später, wieder lebensfrohe Menschen sein könnten.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:29 Uhr von Dr_H3adnut
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Titel? Also, der Titel der News klingt irgendwie makaber, findet ihr nicht?

Schade, dass es Krankheiten gibt, die die Menschen verleiten, so etwas zu machen. Für den Mann und seine Familie tut es mir sehr leid.....
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:41 Uhr von Bierinfanterist
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
"Die Selbstmörder wissen nicht, das sie womöglich, 10 Jahre später, wieder lebensfrohe Menschen sein könnten."

Wie die ganzen pseudooptimistischen Gutmenschen wieder zu Wort kommen.. Ekelhaft!
Wenn jemand den Wunsch hat, seinem Leben ein Ende zu bereiten, sollte man dies respektieren und achten - Punkt!
Ob die Methode aus der News nun allerdings der beste Weg ist, sei dahingestellt..
Kommentar ansehen
10.09.2008 19:29 Uhr von Mediacontroll
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Bierin: Ich hoffe das du Kinder hast /bekommst und irgendwann eines sich sein Selbstmord WÜNSCHT..

Mal sehen ob du das dann auch so einfach "RESPEKTIEREN" kannst.. VOLL IDIOT... zum Glück bist du nicht allein in deiner Idiotie und hast andere Anhänger wie man hier lesen kann..

Natürlich wünsche ich so ein scheiss niemandem aber jeder muss eben so eine Erfahrung selbst machen am besten frag die Elten der Selbstmord Opfer..

Selbstmord ist einfach FEIGHEIT! Die anderen die noch am Leben sind trauern um einen und sind fertig vor allem die Eltern..

Es ist nicht der Tod sondern der Umstand des Todes..

Wieso selbstmord ? Jeder Mensch macht ne tiefe Phase im Leben durch JEDER.. und wenn JEDER dieser Menschen sich umbringen würde... ich glaub dann wären wir so ziemlich alleine auf dieser großen Welt..
Kommentar ansehen
10.09.2008 19:54 Uhr von LynxLynx
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Mediacontroll: " ich glaub dann wären wir so ziemlich alleine auf dieser großen Welt."

Und?
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:02 Uhr von otty
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
fehler: Ich hab mal eine studie gelesen, dass leute die sich selber das Leben nehmen wollten..... z.b gesprungen sind und dabei überlebt haben, sofort nach den Absprung wussten das es ein fehler war!

komisches gefühl
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:37 Uhr von snooptrekkie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ n0n0: Hast Du eigentlich eine Ahnung, was Du da schreibst? Vielleicht erstmal Restalkohol abbauen?
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:39 Uhr von freddy33
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ n0n0: "wer weiß, vielleicht wars für den rest der menschheit besser so.
bestimmt hätte ihm ein bekloppter dachdecker ungefährlichkeit bescheinigt und er wäre raus gekommen."


@n0n0 vielleicht war er grade deshalb in der geschlossenen Klinik, weil eben grade akute suizid gefahr bestand?

Was die Kommentare angeht, von wegen wenn man einmal in der geschlossenen gelandet sei sei es eh vorbei.

Drogenabhängige auf Entzug landen auch in der Geschlossenen.
Geschlossene ist nicht gleich weggesperrt.
Geistig Kranke menschen die einen gewissen gefährlichkeitsgrad für die Gesellschaft darstellen kommen in ein Gefängnis. Halt auch in einer Klinik, ist aber nicht vergleichbar mit einer geschlossener Abteilung.
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:39 Uhr von snooptrekkie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gutmensch sollte vielleicht seine Aussage etwas präzisieren und anderen etwas mehr *Respekt* entgegenbringen...
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:42 Uhr von snooptrekkie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ xPainkillerx: Es ist ziemlich deutlich, daß Du, wie einige andere hier, nicht die leiseste Ahnung von der Materie hast! Seid froh drüber und haltet in so einem Fall einfach den Mund, bzw. die Tastatur!!!
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:44 Uhr von snooptrekkie
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mediacontroll hat von allen hier wohl am wenigsten Ahnung. Wie gesagt: Freu Dich darüber, daß es Dir so gut geht, und halt ansonsten die Klappe, wenn´s um das Thema geht!
Kommentar ansehen
10.09.2008 22:03 Uhr von testzweck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
herzlichen glückwunsch, nicht nachlassen immer sein zoel vor augen haben.
Kommentar ansehen
10.09.2008 22:25 Uhr von tunFISCH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ sandkastengeneral: oh man,

du hast ja mal gar keine ahnung.
...lediglich krank...
ich denke mal der mann hat qualvoll gelebt.
das reicht als begründung für seine taten.
Kommentar ansehen
10.09.2008 23:00 Uhr von DarkDome
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah wenigstens hat er nich andere mit in den tot genommen...

welche versicherung bezahlt jetzt den schaden??
da er verrückt ist, hat er doch irgendwie das recht als ähm...wie nennt man das...
also er hatte sozusagen nur noch die rechte eines kindes...
also...er hatte also keine versicherung...
hatten die frauen etwa eine wenn-ein-verrückter -mich-aus-meinem-auto-zieht -und-damit-schaden- anstellt-bezahlen-wir-versicherung??
Kommentar ansehen
10.09.2008 23:05 Uhr von Ashert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig! Der Mann war bestimmt unfreiwillig in der Anstalt und weil er keine Möglichkeit sag da jemals wieder als normal entlassen zu werden, wollte er nur noch sterben! :(

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?