10.09.08 14:23 Uhr
 420
 

Beispiel USA: Test zur Abschaffung von Parkverbot-Schildern

Bund und Länder wollen eine Möglichkeit testen, den Schilderwald zu lichten. Wie in den USA üblich, sollen nicht Schilder, sondern farbige Markierungen am Straßenrand Park- und Halteverbote anzeigen.

In welcher Farbe diese Kennzeichnung erfolgt, ist jedoch noch nicht entschieden. Weiß, Blau, Rot und Gelb stehen zur Debatte.

Die Entscheidung für den Pilotversuch war nicht einstimmig. Mecklenburg-Vorpommern, das Saarland und Schleswig-Holstein waren dagegen.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Test, Abschaffung, Schild, Beispiel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen
Angela Merkel lobt Flüchtlingsabkommen: "Hier leistet die Türkei Herausragendes"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2008 13:42 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte mit dieser Änderung sehr gut leben. Von mir aus können die Farbstreifen sofort eingeführt werden. Aber bitte sichtbar, und nicht in Weiß.
Kommentar ansehen
10.09.2008 14:33 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt! Weg mit dem Schilderwald! Markierungen sind kosteneffizienter und reichen absolut aus.
Kommentar ansehen
10.09.2008 14:38 Uhr von malboroman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
unstimmig: zwar werden es dann endlich weniger schilder aber wer muss die erneuerung den bezahlen? wir.... -.-
deswegen würde ich vorschlagen erst alle schilder abzumachen wenn die straße erneuert und somit die schilder sowieso entfernt werden müssen , ausnahme bei erst fertiggestellten straßen
Kommentar ansehen
10.09.2008 15:18 Uhr von Python44
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gut ! Dann gibt´s kein "ichhabdasschildabernichtgesehen" mehr und einfach zu merken ist es auch. Eine Linie Parkverbot, zwei Linien Halteverbot. Gelb wäre als Farbe nicht schlecht, so haben es die meisten anderen Länder auch...
Kommentar ansehen
10.09.2008 15:34 Uhr von Chzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn farbig, dann aber bitte Rot, das sieht man dann besser^^
Kommentar ansehen
10.09.2008 15:57 Uhr von no_names
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh ja bitte: und auch gleich das für eine "spielstrasse"/verkehrsberuhigte Zone durch große farbige Zeichen oder Buchstaben auf der Strasse ersetzen. Die Schilder sehen nämlich auch ganz viele nicht.... und heizen da durch.
Kommentar ansehen
11.09.2008 07:38 Uhr von stimpie65
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die Frage ist doch eher, was ist besser erkennbar.. bei Schnee/Laub/starkem Regen oder aus weiter entfernung? Und bei den Blindschleichen die sonst so im Verkehr unterwegs sind und nichtmal die einfachsten Verkehrsregeln beherrschen, wie zb Kreisverkehr oder grüner Pfeil, wär´s auch ein Wunder von denen zu erwarten dass die plötzlich peilen was nu diese bunte Markierung aufm Bordstein bedeutet.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?