10.09.08 14:06 Uhr
 959
 

Paralympics: Erster deutscher Dopingfall

Deutschland hat seinen ersten Dopingfall bei den Paralympics. Der Wirkstoff Finasterid, der auch in Haarwuchsmitteln enthalten ist, wurde bei dem Rollstuhl-Basketballer Ahmed Coskun nachgewiesen.

Das getestete Urin wurde aber bereits am 23. August in Deutschland entnommen, weshalb der Test keine Auswirkungen auf die bereits bestrittenen Spiele hat. Coskun wird baldmöglichst die Heimreise antreten.

Geschockt über diese Nachricht war der deutsche Chef de Mission Karl Quade. In Deutschland werde aber seit Jahren ein guter Anti-Dopingkampf betrieben, so Quade weiter.


WebReporter: Chzu
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Doping
Quelle: peking.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2008 12:55 Uhr von Chzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffen wir mal, dass dies der einzige Dopingfall war und wünschen den deutschen Sportler noch viel Glück.
Kommentar ansehen
10.09.2008 14:39 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Alle auf dem Holzweg: Wozu unkritisches Hinterherplappern führen kann. Unglaublich.

In fast allen Medien wird Finasterid als Dopingmittel bezeichnet.
Das ist aber schlicht und ergreifend falsch. Finasterid bewirkt null Leistungssteigerung. Es verhindert den NACHWEIS von Dopingmitteln. Deswegen steht es auf dem Index. Es dient also wenn zur Verschleierung, als Dopingsünder ertappt zu werden.

Finasterid ist mittlerweile in zahlreichen Prostata- und Lifestyle-Medikamenten drin und wird von tausenden Sportlern in Amateurligen genommen. Nur in den Profiligen nicht, weil da Geld gezahlt wird.
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:09 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm... da kommt bei mir unwillkürlich der gedanke: "Durch Doping werden viele normale Sportler zu Krüppeln. Also lasst sie doch bei den Paralympics dopen wie sie wollen!"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?