10.09.08 14:07 Uhr
 1.323
 

Bedienzuschlag: Deutsche Bahn lenkt ein

Nachdem die Deutsche Bahn angekündigt hatte, für jedes Zugticket, das am Schalter gekauft wird, 2,50 EURO Bedienzuschlag zu erheben, machten Verbraucherschutzorganisationen und Politiker Druck.

Mit Erfolg: Die Deutsche Bahn zeigt sich kompromissbereit, für ältere Fahrgäste und Menschen mit Behinderung Ausnahmen zu machen. Entgegenkommen auch bei dem Behindertengrad, zukünftig ab 50 Prozent und nicht wie vorgehabt ab 70 Prozent.

"Wir tragen damit der Reaktion vieler Kunden auf die neuen Tarife Rechnung", hieß es von einem Bahnsprecher. Die Maßnahmen seien dabei ein Entgegenkommen an die Personen, die besonders auf den personenbedienten Verkauf von Fahrkarten angewiesen seien.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bahn, Deutsche Bahn
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Pannen und Stürme: Deutsche Bahn gibt Pünktlichkeitsziel auf
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2008 12:46 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War klar, kaum wird das Auto wegen Spritpreise in Zweifel gezogen, hebt die Bahn wieder ihre Preise für Service und Fahrpreise.
Kommentar ansehen
10.09.2008 14:16 Uhr von Lapetos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mal was Positives: Ist auch gut so. Denn viele Ältere Menschen haben kein Internet und kommen auch mit dem Fahrkartenautomat nicht zu recht.
Kommentar ansehen
10.09.2008 14:33 Uhr von muckelmaus35
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es trotzdem eine Frechheit dafür noch Geld zu nehmen.
Die Auskunft nach Fahrplänen bekomme ich kostenlos , und wenn ich 1 Stunde da stehe , aber für die Fahrkarte wollen die dann 2,50 Euro haben.
Kommentar ansehen
10.09.2008 15:29 Uhr von Bluti666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Riesen Sauerei von der Bahn. Wäre ja wie wenn ich in meinem Onlineshop noch einen Servicezuschlag von 2,50€ für jede Bestellung berechnen würde...dann würde bei mir keiner mehr kaufen, mit der Bahn wird aber trotzdem weitergefahren...
Kommentar ansehen
10.09.2008 15:35 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wer nicht lesen kann, soll zahlen. denn rechnen wird er auch nicht können :P
Kommentar ansehen
10.09.2008 15:47 Uhr von kampfkeksMHL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist mit kleineren Bahnhöfen?? bei uns gibts die automaten zwar auch aber die können so gut wie nie wechseln... un spucken somit auch kein ticket aus... am schalter bezahl ich 2,50 extra (wenn dieser denn mal besetzt ist) und zum Geld wechseln ist auch nix in der nähe (Bäcker etc.) und die tickets kann ich online nur per kreditkarte bestellen... eine riesen sauerei meiner meinung nach... bin allerdings von der bahn abhängig da ich zwischen kassel (dort studier ich) und meinem Heimatort pendeln muss ab und zu...
Kommentar ansehen
10.09.2008 15:51 Uhr von seto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lapetos: also nicht nur ältere menschen kommen nicht zurecht. genauso fragte mich am montag ein anfang 30er wie das ding zu bedienen sei. die jugend ist zwar in der IT oft vorraus aber sowas? ist doch bescheuert..soziale kompetenzen stehen völlig im hinterhof bei deutschen unternehmen...
Kommentar ansehen
10.09.2008 16:38 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sit ein Beispiel für die: Servicewüste Deutschland.
Kommentar ansehen
10.09.2008 16:58 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absolute frechheit: der bedienzuschlag ist ein schlag ins gesicht der bahnfahrer. ich habe letztens erst ein ticket am schalter gekauft, und im zug hat mir der schaffner gesagt "da hätten sie auch billiger fahren können". und dafür soll ich dann noch 2,50 berappen?! gehts noch??!!
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:16 Uhr von Krawallbrueder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alles nur: ausbeuterei... Deutschland richtet sich selbst noch zu Grunde
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:24 Uhr von Mr.ICH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dennoch macht die Bahn den Reibach: Durch diesen Zuschlag wird dennoch am Personal gespart werden können, was schonmal der erste Nutzen für die Bahn ist und zweitens verdienen sie auch noch an denen, die den mist wirklich zahlen müssen.
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:55 Uhr von z3us-TM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur noch: eine frage der zeit wann wir überall ein bedienzuschlag zahlen dürfen.
beim bäcker um die ecke,

ein zuschlag bezahlen um sein geld loszuwerden...
krank einfach nur krank
Kommentar ansehen
10.09.2008 19:59 Uhr von Blablablubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genieß das Leben: Fahr mal wieder mit dem Zug .... und genieß das Leben in VOLLEN Zügen :-( (Und auch noch teuer :-P)
Kommentar ansehen
10.09.2008 21:19 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die Automaten bedienfreundlicher: und auch zahlreicher wären, ...so dass ein unkomplizierter Erwerb möglich ist, dann könnte ich im Ansatz noch verstehen. In der jetzigen Situation ist dies eine krasse Unverschämtheit !

Einer der Vorredner hat recht: nach einem börsengang regulieren sich diese Wahnsinnsideen von alleine, und wenn das die einzige Rechtfertigung für den Börsengang ist!
Meine Bahncard habe ich vor 3 Jahren abgeschafft, da sich Zug fahren für mich nicht rechnet!
Kommentar ansehen
11.09.2008 20:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so so langsam uebertreiben ja fast alle ein bischen mit den kosten, bald kann man gar nichts mehr bezahlen

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Pannen und Stürme: Deutsche Bahn gibt Pünktlichkeitsziel auf
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?