10.09.08 16:28 Uhr
 10.975
 

Kinder in Deutschland - sexuelle Verwahrlosung?

Porno mit acht, Sex mit zwölf - Hypersexualisierte Jugend. Die Autoren Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher warnen in ihrem Buch "Deutschlands sexuelle Tragödie - Wenn Kinder nicht mehr lernen was Liebe ist" vor einer frühreifen, hypersexualisierten Jugend, die unfähig zu Partnerschaften sei.

Einer der Autoren, Bernd Siggelkow, ist Gründer des Kinderhilfswerks "Arche" im Ostberliner Stadtteil Hellersdorf. 30 wahre Geschichten sind in dem Buch beschrieben und sollen eine aufrüttelnde Momentaufnahme sein.

Zwar gibt es keine repräsentative Studie über sexuelle Verwahrlosung in Deutschland von Seiten der Organisation pro familia, dennoch räumt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein, dass es sich um ein gesamtgesellschaftliches Problem handelt, vor allem in schwierigen sozialen Milieus.


WebReporter: no_names
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Sex, Kind
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2008 16:20 Uhr von no_names
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausführlicher Text in der Quelle. Ich denke, das zu der Thematik viel zu viel unter den Teppich gekehrt und ignoriert wird. Es fehlt an Aufklärung und Unterstützung für die betreffenden Eltern - fein, wenn dieses Buch dazu beiträgt aufzuwachen.
Kommentar ansehen
10.09.2008 16:31 Uhr von SiggiSorglos
 
+32 | -71
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2008 16:37 Uhr von borgworld2
 
+9 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2008 16:39 Uhr von vmaxxer
 
+81 | -10
 
ANZEIGEN
und: das Fernsehen machts vor....bitching etc....


Vieleicht sollte man das Fernsehen einfach mal wieder abschaffen...
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:02 Uhr von pcsite
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
.. oder als: oder als elternteil einfach mal eine Partnerschaft und liebe vorleben? Einfach mal auf den Fernseher verzcihten! ..

ich denke hier ist einfach viel mehr der Staat gefragt .. (klar wie immer denken jetz einige) .. aber ich denke hier an einrichtungen für kinder mit eltern wo man auch mal als elternteil hingeht .. ein Abenteuerspielplatz für die ganze familie! .. usw... Unterstützung der Eltern im Beruflichen sinne .. alles sind zwar auf ganztageskindergärten scharf .. aber obs das bringt ist die andere Frage..

einfach das zusammensein .. und die schönen Seiten einr Beziehung und Partnerschaft zeigen .. dann klappt das auch .. da bin ich ganz optimitsisch ...

und @borgworld ... das hier hat nichts mit .. pornos zeigen zutun ... sondern .. einfach mal als elternteil zeigen das man auch ein offenes Ohr für die kinder hat .. und ein vertrauen aufbauen .. damit die auch in solchen fragen auf einen zukommen ...

Cya .. ich ...
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:06 Uhr von coolio11
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
dieses wichtige Thema: ist sehr komplex und vielschichtig.
Einfache Antworten helfen hier nicht bzw. nur scheinbar weiter.

Zu glauben (siehe z. B. den Beitrag von Siggi Sorglos), dass es sich um ein Unterschichtsphänomen handelt, halte ich aber für äußerst bedenklich und fahrlässig, für groben Unfug.
Sexuelle Verwahrlosung von Kindern ist ein Problem, das alle gesellschaftliche Schichten betrifft.
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:18 Uhr von D4v3
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
borgworld: "Hier schau mein Jung, so machen die das, Biechen und Blümchen bringts ja eh nicht."

ich las bierchen und musste lachen

zum thema:
wie sollen die jugendlcihen eine vernüntige bezieheung fürhren, wenn es ihnen nicht vorgelebt wird. viele kinder aus diesem bereich leben bei ihrer mutter, die ständigwechselnde partner hat (der vater nicht anders, aber meist leben die bnei den müttern). sexualität wird teilweise sehr offen gelebt. wie sollen sie dann ein gesunden scharmgefühl entwickeln, wenn es recht tabulos zugeht. wie sollen sie wissen, wie man in einer partnerschaft leben kann, wenn sie es nicht bei den eltern sehen. ich sage nicht, dass alle kinder die in einem geschiedenen elternhaus großgeworden sind, sexuell verwahrlost sind.
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:34 Uhr von Noseman
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: Ein freikirchlicher Fundamentalist schriebt ein Buch, zu dem er selbst einräumen muss, dass es total unwwissenschaftlich ist.

Und behauptet so in etwa, dass nahezu alle 8-12jährigen Kinder wild durch die Gegend rumspringen.

Und sofort glauben das trotzdem hier alle.

Ich glaube ich werde wohl mal in die Marktlücke reinstoßen und ein Buch drüber schreiben, dass alle Rentner in Wahrheit Aliens aus Neuschwabenland sind; verkauft sich bestimmt prima und ich kann dass massig Altersheime gründen, um dem "Problem" zu begegnen.
Kommentar ansehen
10.09.2008 17:59 Uhr von seto
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
super news: vorallem das wort hypersexuell ist ganz schön prägend..

heikles thema über do´s and dont´s bei der aufklärung in unserer postmodernen welt..

tja schade...


mtg
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:00 Uhr von Großunddick
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es sich wirklich nicht mehr vorstellen, was auch in einer Grundschulklasse los ist, wenn im Unterricht vor Ostern "Eier ausblasen" angekündigt wird.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:03 Uhr von jumpin
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@blab3000: so ein quatsch weißt du überhaupt was du da redest?

alarmierend finde ich diese situation nur dann, wenn kinder und auch 16-jährige nicht mehr wissen was AIDS und verhütung bedeuten. denn wer will schon mit 16 ein kind haben.
alles andere ist jedem die eigene entscheidung und sollte auch nicht dermaßen überspannt dargestellt werden.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:05 Uhr von christi244
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Siggi: Unterschicht?

Na ja ... dann gehören die Medien und große Teile der Promis auch zur Unterschicht ... wenn Du Dich da umguckst.

Sexuelle Verwahrlosung ist keineswegs schichtbezogen, sondern zieht sich quer durch alle Schichten, wie eben sexueller Mißbrauch und Gewalt auch.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:37 Uhr von 102033
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@blab3000: Bin ganz deiner Meinung!

Vorfreude ist die schönste Freunde, und diese vermasseln sich die 10-Jährigen schon viel zu zeitig.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:42 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was schlimm ist das es Schulen,Eltern und Medien es nicht schaffen vernümpftig aufzuklären um den Kindern einen verantwortungvollen Umgang mit ihrer frühen (kindlichen) Sexualität bei zubringen.
Nein im gegenteil es wird verteufelt und als böse und schlecht hin gestellt.

Ich bin echt froh nicht einer von den verklemmten und blinden Erwachsenen geworden zusein.
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:44 Uhr von Schwarzer_Feind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idiocrazy: dass "BESTE" Bsp. ist der Film Idiocrazy, sollte sich mal jeder reinziehen. !!!
Kommentar ansehen
10.09.2008 18:45 Uhr von markel
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Bitte nicht so abwertend gegenüber der Unterschicht..

Klar sind die Leute dort nicht so gebildet und ein wenig anders. Sie jedoch abzuwerten finde ich nicht ok.
Kommentar ansehen
10.09.2008 19:07 Uhr von McGinley
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: 30 wahre Ausnahmefälle (alles andere liesse sich eh nicht verkaufen) machen noch keinen Trend. Zu junge Mütter gab es früher auch und überforderte Eltern allerdings in jeder Altersgeneration.

Man sollte bei all der ganzen Schuldzuweisung allerdings mal nicht ausser acht lassen das

* die Geschichten aus Talkshows größtenteils erfunden sind * die Medien sich für 12 jährige Mütter immer interessieren (da kann man dann immer schön drauf zeigen und sich einreden man hats besser gemacht obwohl man selbst nichts geleistet hat)
* auffällige Fälle aus problematischen Gegenden mit vielen Finanziell- und Bildungs-benachteiligten nicht die Regel sind
* Mitarbeiter eines Kinderhilfswerk Berufsbedingt ohnehin Tag ein, Tag aus nur Problemfälle sehen - Kinder die im Krieg aufwachsen können sich ja auch keinen Frieden vorstellen.

Ach ja und das absolute Hyperargument warum man das nicht überbewerten sollte: Schimpfen auf Deutschland ist aktuell absolut im Trend.

Übrigens zum Thema Unterschicht: Es ist eine Frage dessen wie man Unterschicht definiert. Ein pleite geganger Unternehmer der nun Hartz IV bekommt gehört meiner Meinung nach nicht dazu. Leute die an ihrer schlechten Lage arbeiten genauso wenig. Verwahrlostes, naives Volk ohne Bildung und dem irrglauben das das nichts machen würde gehören meiner Meinung nach aber absolut dazu.
Führt man sich die problematische und nicht einheitliche Definition eines schwammigen Begriffes wie "Unterschicht" also vor Augen könnte man erkennen das man einigen Leuten hier doch zustimmen muss, auch wenn der Ton (naja, eher die Wortwahl) absolut unnötig ist.
Kommentar ansehen
10.09.2008 19:10 Uhr von fruchteis
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Flachlegepartys kommen aber eher in der Oberschicht vor, da saufen sie mit 14 schon Sekt und koksen. Das könnte sich das "asoziale Gesocks" (O-Ton Judas II - *tztztz*) sicher nicht leisten.
Kommentar ansehen
10.09.2008 19:23 Uhr von McGinley
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Re: Flachlegerpartys: fruchteis: guter Einwand, ich halte diese Partys aber nicht für das wirkliche Problem. Jeder hat mal eine wilde Phase und es nicht verkehrt diese auszuleben, solange man sich im klaren darüber ist das man verhüten muss und dies auch tut, was dort meiner Erfahrung nach meist der Fall ist (dazu gleich mehr).

Problematisch wird die Sache wenn ein dauerhaftes Lotterleben einzug hält und Kinder aus diversen Gründen ins Spiel kommen, diverse Gründe die einen Wunsch nach einem geplanten Familienleben leider ausschliessen.

Nochmal zu den Partys: Ich betreibe Fitness/Kraftsport (wie auch immer man das Kind nennen möchte), im ersten Sommer mit schönem sixpack habe ich auch an solchen Partys teilgenommen und ich kenne auch heute noch Leute die dies regelmäsig machen. Die sind sich aber alle im klaren "das ist Party" und nicht "das ist mein Leben".
Kommentar ansehen
10.09.2008 19:48 Uhr von YannikB
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin: 14 und Jungfrau/mann :D
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:20 Uhr von Mabie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgworld2: Ich glaub du hast da was nicht ganz verstanden. Es geht eben darum, dass man 8-Jährigen nun mal keine Pornos zeigen soll...
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:33 Uhr von five_of_ten
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
soweit ich das bei meinen kollegen auf arbeit: gesehen habe ist das alles eine news der bild.

Five
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:38 Uhr von Jimyp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem sind die Eltern. Asoziale Eltern ziehen asoziale Kinder groß und dieser Kreislauf wird in solchen Familien selten durchbrochen.
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:39 Uhr von Farrier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sowas kommt von sowas: Sexuelle Brfreiung kann nur durch die Zerstörung von Tabus erfolgen, deren Folge wir miterleben dürfen.
Unter den Talaren der Muff von tausend Jahren und heute sehen wir was es wirklich bedeutet, bzw. wo wir hingekommen sind. Eines folgt dem anderen, jammern bringt nichts mehr, es hilft nur noch Ärmel hochkrempeln und einiges wieder gerade rücken...
Kommentar ansehen
10.09.2008 20:49 Uhr von sedy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
talk talk talk, mtv diese ganze super sweet 16 scheisse sollte man abschaffen...das ist der einzigste grund warum die jugend so verballert ist-.-

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?