09.09.08 21:35 Uhr
 131
 

Weimar: Bauhaus Museum will europaweites "Bauhausjahr 2009" starten

Von der Stadt Weimar wurde jetzt mitgeteilt, dass die Konzepte für das Jubiläum "Bauhausjahr 2009" in Angriff genommen wurden. Über das Internet kommunizierende Künstler sollen klären, wie die Einfälle der Designschule Bauhaus bis heute die Kunstszene beeinflusst haben.

Das Projekt "bauhaus_lab" sieht vor, dass sich neben Architekten, Designer auch Theatermacher und Künstler, die sich mit Medien befassen, daran beteiligen. Diese kommen überwiegend aus Großbritannien, Ungarn und Frankreich.

Die 1919 in Weimar gegründete Bauhaus-Schule, zählt mit seinen fächerübergreifenden Ansätzen zu den führenden Kunstschulen in Europa.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Weimar, Bauhaus
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2008 21:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da in der Quelle nicht der Begründer dieser Schule, Walter Gropius genannt wurde, möchte ich dies nachholen. Der von ihm entwickelte "Bauhausstil" kann nicht mehr nur in dieser Richtung gesehen werden, da auch Angewandte- und Darstellende Kunst miteinander verbunden wurden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?