09.09.08 19:40 Uhr
 509
 

0,9 Promille und SMS geschrieben - Autounfall

In der Nacht von Montag zu Dienstag war ein 29-Jähriger in Bonn mit seinem Auto unterwegs. Weil er eine SMS auf dem Handy schrieb, wurde er abgelenkt und krachte in ein anderes Auto.

Die Polizei kam zum Unfallort und stellte fest, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war. Das Ergebnis des Alkoholtests ergab 0,9 Promille.

Der 29-Jährige verursachte bei dem Unfall einen Schaden von 3500 Euro und muss nun seinen Führerschein abgeben.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: SMS, Promille, Prominent
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2008 19:45 Uhr von jukado
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
unvernünftig: Es ist nicht umsonst beides verboten am Steuer! Solche unvernünftigen Fahrer gehören aus dem Verkehr gezogen. Es ist ja nicht nur ihr Risiko, nein sie ziehen, wie hier auch wieder, ja leider auch andere immer mit hinein.
Kommentar ansehen
09.09.2008 23:20 Uhr von Afkpu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dummheit: wird eben bestraft^^
Kommentar ansehen
09.09.2008 23:57 Uhr von CasparG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: solange es noch keinen radar-copiloten gibt, können schon sekunden mit dem blick woanders zum "krasch" führen.
naja, vielleicht kann ihn ja nu die tussi, derer gesimst hat
durch die gegend kutschieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?