09.09.08 19:12 Uhr
 394
 

Zahl der Pleiten in NRW steigt im ersten Halbjahr 2008 leicht an

Insgesamt registrierten die nordrhein-westfälischen Amtsgerichte in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 17.154 Insolvenzanträge. Das waren 4,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Verantwortlich dafür war vor allem der Anstieg der Verbraucherinsolvenzen.

Demgegenüber ging die Zahl der Firmenpleiten deutlich um 8,5 Prozent zurück. 5125 Unternehmen mussten im ersten Halbjahr Insolvenz beantragen, 475 weniger als im Vorjahr. Allerdings gab es gravierende Unterschiede.

Während die Großstädte im südlichen Rheinland (Köln, Bonn, Aachen) besser als der Landesdurchschnitt davonkamen, musste beispielsweise die Landeshauptstadt Düsseldorf auch bei den Firmenpleiten steigende Zahlen ausweisen. Hier erhöhte sich die Zahl der Pleiten um 11,9 Prozent auf 216.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Zahl, Pleite
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?