09.09.08 18:41 Uhr
 507
 

Blogger muss in Marokko 24 Monate hinter Gitter

In Marokko muss ein Blogger ins Gefängnis. Ein Gericht verurteilte ihn zu zwei Jahren Haft.

Anlass war ein Artikel über die Sozialpolitik des Königs, die der 32-Jährige kritisiert hatte.

Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" forderte die umgehende Freilassung des Bloggers. Das Urteil sei "unfair", so die Organisation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: npd-blog.info
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, 24, Blog, Gitter, Marokko
Quelle: npd-blog.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Prozess: Studenten gaben wochenlang Falschgeld in Münchner Clubs aus
Taliban drohen USA mit "Heiligem Krieg bis zum letzten Atemzug"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?