09.09.08 16:36 Uhr
 169
 

Möglicherweise tausende Tote bei Schlammlawine in China

Im chinesischen Landkreis Xiangfen der Provinz Shanxi ereignete sich gestern ein Unglück: Eine gigantische Schlammlawine überrollte Restaurants, ein Badehaus, einen Speisesaal, ein Bürogebäude sowie zahlreiche Wohnhäuser. Seitdem sind mehrere hundert Menschen als vermisst gemeldet.

34 Tote und 35 Verletzte wurden offiziell bestätigt. Die Nachrichtenagentur Xinhua spricht hingegen von mehreren hundert Toten, Augenzeugen gar von mehr als tausend Opfern.

Das staatliche Amt für Arbeitsschutz berichtet von einem Dammbruch aufgrund von starken Regenfällen im Norden, was dann zu einem Überlaufen und Bersten eines Ablagerungsbeckens führte. Bewohner eines benachbarten Dorfes geben dem Betreiber der Mine die Schuld - er habe den Werkschutz vernachlässigt


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, China, Schlamm, Schlammlawine
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2008 16:29 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt viele Tote bei Unglücken die aufgrund der Nichteinhaltung von Arbeitsschutzbestimmungen in China entstehen. Besonders häufig in Kohlenminen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?