09.09.08 10:30 Uhr
 563
 

Siegburg: Känguru irrt in der Stadt umher

Inmitten der Stadt Siegburg versuchten Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr ein umherspringendes Känguru einzufangen.

Feuerwehrleuten gelang es schließlich, das Tier mit einem Netz zum Stillstand zu bringen. Zuvor scheiterten Bemühungen der Polizei, das Beuteltier mit "Hundeleckerlis" zu ködern.

Vorerst wurde das Tier in einem Tierheim untergebracht, da über die Herkunft des Ausreißers keine Informationen vorliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stadt, Känguru
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2008 11:21 Uhr von CasparG
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
doing: doing, doing, doing....
Kommentar ansehen
09.09.2008 20:46 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
köstlich: soeben wollte ich meine erste News einliefern und freute mich darüber, das das Suchwort "Känguruh" keinen Treffer ergab.

Also tippselte ich fröhlich an meiner News und packte alle 3 Absätze schön voll.

Erst, als mir dann dir Rechtschreibprüfung mitteilte, dass man Känguru ohne h schreibt, fand ich dann bei einer erneuten Suche diesen Beitrag hier. Den Fehler müsst ihr mir verzeihen, der war in meiner Quelle ebenfalls falsch.


Übrigens enthält diese News einen inhaltlichen Fehler, den ich allerdings nicht dem Autor ankreiden möchte, denn in seiner Quelle steht es ebenfalls falsch:

Das Tier wurde nicht dsurch die Feuerwehr eingefangen sondern von einem Tierarzt betäubt. Siehe die Quelle die ich genommen hätte:

http://www1.polizei-nrw.de/...

Wie ihr seht, war der Rechtschreibfehler übrigens wirklich nicht meine Schuld ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?