09.09.08 10:23 Uhr
 365
 

Al Kaida kritisiert den Iran

Bei der Veröffentlichung eines neuen Videos vor dem 11.9. durch den Sender Al Dschasira kritisierte der Stellvertreter von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden, Ajman al Sawahri, den Iran in sehr scharfer Form.

Gemäß Ajman al Sawaheri arbeite der Iran im Irak und in Afghanistan mit den USA zusammen und hat die irakische Regierung anerkannt.

Bemängelt wurde, dass der Iran nicht zu einem "heiligen Krieg" aufgerufen habe.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Al Kaida
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2008 09:18 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huh, soll der Iran jetzt mit Macht in eine Auseinandersetzung getrieben werden, die Anlass gäbe, ihn anzugreifen von außen? Sollte es sich irgendwann doch herausstellen, dass Al Kaida = CIA oder Secret Service? So jedenfalls kommt es mir langsam vor!
Kommentar ansehen
09.09.2008 10:32 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"Zentralrat, Zentralrat...": sieht so aus als hätte sogar der iran sowas wie nen Zentralrat der gern mal kritisiert :)


@autor: AlQuaida=CIA? wage ich zu bezweifeln. aber ich weiss woher sie ihre know-how und die waffen haben :)
Kommentar ansehen
09.09.2008 10:37 Uhr von nightfly85
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Was für ein Quatsch woher kommt diese wahnsinnige Theorie dass Al Kaida = CIA ist? So ein Schwachsinn..
Kommentar ansehen
09.09.2008 10:42 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
nichts neues das sich die Sunniten über die glaubensabtrünnigen Schiiten
auslassen. In Gaza wurde der neu gegründete Al Kaida Ableger von der pro-Iranischen Hamas zerschlagen.
Im Libanon wurde von der pro-Iranischen Hisbollah ein Al Kaida Ableger bekämpft.
Im Irak wurde Al Kaida von der schiitischen Sadre Miliz verfolgt.
In Pakistan wurde der Aufstand der Belutschen mit Hilfe des Irans niedergeschlagen etc.
Zu dem ist die schiitische Hisbollah und Führer Nasrallah
auch bei Sunniten beliebt, bewundert und staatstragend.
Nasrallah ist unter den Muslimen beider Richtungen der
vielleicht beliebteste Politiker der islamischen Welt.
Das stinkt Osama und Sawahiri sicher sehr
Kommentar ansehen
09.09.2008 10:48 Uhr von Second2None
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
och menno argh.. hab grad nen report über das selbe thema geschrieben hier, und nu seh ich das es das schon gibt .. wie mich das ankotzt *grml*
Kommentar ansehen
09.09.2008 10:53 Uhr von christi244
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
One: Dann teile mal mit, woher die Waffen stammen! ;-)

Und soooooooooooo unlogisch ist meine Annahme dann auch wieder nicht ... die Frage steht und fällt doch mit dem Fokus auf den Iran als sich im US-Target befindliches Land.

Da ich mich in solchen Sachen absolut nicht von irgendwelchen ideologischen Gesichtspunkten antreiben lasse und den Vor-/Nachteilsfaktor eher bewerte, frage ich mich nur, auf welcher Seite der Profit läge, würde Iran einen "Dschihad" ausrufen ... wem würde es wohl in die Hände spielen?

Fakt ist, Iran hält sich absolut ruhig und scheint sich von gar nichts und durch gar nichts zu aktivem aggressiven Handeln provozieren zu lassen, so dass im Grunde als letzte Option nur noch der "Glaubenskack" verbleibt.
Kommentar ansehen
09.09.2008 10:54 Uhr von christi244
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Second bleib locker ;-)
Kommentar ansehen
09.09.2008 11:45 Uhr von ChrisUS
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@nightfly: Du nimmst mir meine Worte aus dem Munde... ;-)

Langsam kann ich es nicht mehr lesen diese Anti-Amerikaner.
Kommentar ansehen
09.09.2008 11:58 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Chris: Zwingt Dich irgendwer? ;-)
Kommentar ansehen
09.09.2008 12:08 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bertl: und wer in der westlichen Welt hält sich noch für "von Gott gesandt"? ;-)
Kommentar ansehen
10.09.2008 08:06 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blab: Auch wenn es Dir evtl. nicht bewusst sein sollte, so hast Du mit Deinem letzten Satz sehr deutlich gemacht, zu wem Al Kaida gehören könnte ...;-)
Kommentar ansehen
10.09.2008 08:11 Uhr von Valmont1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: Na George W. Bush zum Beispiel. Oder auch Sarah Palin... hab letztens gerade eine Rede von ihr gesehen wo sie sagte, dass die Amerikaner im Namen Gottes die Welt von den bösen Terroristen befreien müssen....

Sir Peter Ustinov sagte einmal

"Terrorismus ist Krieg der Armen und Krieg ist Terrorismus der Reichen"

Und dem stimme ich absolut zu...
Kommentar ansehen
10.09.2008 08:34 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Val: Trefflicher kann eine Verdeutlichung gar nicht sein!!!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?