09.09.08 10:16 Uhr
 1.371
 

Erste Mängel bei der Kindervorsorgepflicht werden sichtbar

Im Dezember 2007 wurde zwischen Bund und Ländern eine Einigung getroffen. Hierin sollten Eltern dazu verpflichtet werden, ihre Kinder zur Vorsorge zu bringen. Nur Hessen, Saarland und Bayern führten die Vorsorgepflicht ein. Es fehlt aber jegliche Hilfe für Eltern, die überfordert sind.

Die Krankenkassen verweigern Haus- und Kinderärzten die Honorare, wenn sie nur einen Tag zu spät für Vorsorge abrechnen.

Ärzte beschweren sich, dass sie auf den Kosten sitzen bleiben, während die Eltern zu spät auf Erinnerungsbriefe reagieren. Die Politiker verkennen den Sinn der Vorsorge, so die Meinung der Ärzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Mangel
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2008 08:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch die Originalquelle dazu durch. Dort stehen noch mehr Einzelheiten zu diesem Thema, die ich leider nicht alle unterbringen konnte.
Kommentar ansehen
09.09.2008 12:13 Uhr von skandale
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@loddar45: du schreibtes:

Zum Schutz der Kinder ist das Gesetz zu begrüssen wurde aber bei seiner Beschlussfassung in seiner Konsequenz nicht wirklich zu Ende durchdacht.

gegenfrage:

kennst du ein gesetz, was ohne fehler bzw. nicht bis zum ende bedacht is?????

ich auf anhieb keins ...
jedenfalls nicht in den letzten jahren
Kommentar ansehen
09.09.2008 13:13 Uhr von SunSailor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zuviele Gesetze greifen heute ineindander oder: widerspreichen sich gar, hinzu kommt, dass viele Beamte ihren Job nur nach Vorschrift machen, das Gehirn wird - so denn vorhanden - beim Pförtner zur Verwahrung abgegeben - CYA-Einstellung allenthalb. Dadurch entstehen Gesetzesauslegungen, die der Gesetzgeber so nicht wollte, wobei auch dieser meist nicht die Implikationen seiner eigenen Gesetze überblickt. Lobbyarbeit und das Prestigeinteresse, einfach überhaupt ein Gesetz in einem Ausschuß zustande gebracht zu haben - macht sich gut für die Karriere - tun ihr übriges. Aber erst bei solchen "Volksgesetzen" wird das für jeden offensichtlich, dass die Jruikratie unser Land voll im Griff hat, um den eigenen Machterhalt zu sichern. Das Elterngeldgesetz ist da ähnlich schwach geraten. Und wo ist die Alternative? Es gibt keine, da diese Krake sich über jeder Demokratie festgesetzt hat, letztendlich können wir nur weitere Opfer dieser Zustände wählen und zusehen, wie auch diese verfrusten und nur noch eigenen Interessen nachgehen, da diese das einzige sind, was sie überhaupt noch in ihrer Ohnmacht verändern können.
Kommentar ansehen
09.09.2008 21:28 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und die bevormundung durch den staat geht weiter: -.-
Kommentar ansehen
14.09.2008 00:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
politiker: verkennen jeglichen sinn....sinnlose menschen in sinnlosen berufen treffen sinnlose entscheidungen.....das ist wohl die beste definition für das wort politiker

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?