08.09.08 16:46 Uhr
 298
 

Fußball/SSC Neapel: Stadionverbot für die eigenen Fans

Aufgrund von schweren Krawallen am ersten Spieltag der Serie A beim AS Rom hat das italienische Sportgericht dem SSC Neapel eine Strafe in Höhe von 10.000 Euro auferlegt.

Außerdem verhängte das Sportgericht eine Stadionsperre für den Verein bis zum 31. Oktober.

Somit spielt der Verein vier Heimspiele ohne seine Fans im San-Paolo-Stadion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Glizzy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Fan, Stadion, Neapel, SSC Neapel, Stadionverbot
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: SSC Neapel will Serge Gnabry von Werder Bremen
Fußball/Italien: Der AC Florenz spielt 1:1 gegen den SSC Neapel
Fußball/SSC Neapel: Marek Hamsik in China begehrt - Mega-Deals ausgeschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2008 17:16 Uhr von Nickman_83
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ich finde es langsam nicht mehr lustig, dass es immer die vereine erwischt. ich mein, sicherlich können die was für die sicherheit im stadion tun. aber man kann doch nicht neben jeden fan einen polizisten stellen. und das alle 14 tage bei jedem heimspiel.

wieso personalisiert man nicht die eintritskarten und filmt die leute beim betreten des stadions und wenn sie sich setzen. und zu guter letzt verknackt man jeden bekloppten.

so ein überwachungssystem ist ne einmalanschaffung, den typen im kontrollraum wird man auch noch bezahlen können.

diese vorstellung ist zwar nicht schön und hat mit fußball leider garnix mehr zu tun. aber das hat die italienische liga sowieso nicht mehr.
Kommentar ansehen
08.09.2008 17:32 Uhr von korem72
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@nickman: Deine Idee der Überwachung ist sehr gut!

Deine Bemerkung über die italienische Liga hättest Du Dir allerdings sparen können - so etwas kann man nur kommentieren, wenn man eine gewisse Ahnung davon hat und nicht immer nur alles glaubt was andere schreiben !
Kommentar ansehen
08.09.2008 17:41 Uhr von marshaus
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
wird auch nichts bringen, die fans die spiele stoeren wollen finden mittel und wege dies zu tun
Kommentar ansehen
08.09.2008 17:57 Uhr von Flocke20
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wobei: das halt jetzt alle Fans trifft und die Mehrzahl der Fans sich jetzt vielleicht auch noch kritischer mit solchen Leuten auseinander setzt.
Wenn man sich etwas mit dem italienischen Fußball beschäftigt, hat man das Gefühl, dass normale Fanverbände nichts gegen die "Ultras" tun.

Ausserdem können die Anregungen von Nickman auch nicht nur von den Gerichten vorgeschrieben werden. Darauf müssen die Vereine auch mal alleine kommen... durch das "wegsehen" beim Einlass wird diesem Terror Tür und Tor geöffnet.
Da muss auch mal der Verein von alleine auf solche Ideen kommen und sie umsetzen.
Kommentar ansehen
08.09.2008 18:55 Uhr von haaseherrn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Dem geneigten Leser ist durchaus zu empfehlen, den Bericht der beiden Reporter zu lesen, die die Neapel Fans während ihres Trips begleitet haben. Wie immer im Leben gibt es mehrere Sichtweisen; dazwischen liegt wahrscheinlich die Wahrheit. Aber was schert sich die Klatschpresse schon um die Wahrheit, wenn es darum geht maximale Auflage/Kohle zu generieren..? Bildet euch selbst eure Meinung...

http://derstandard.at/...

Mfg

haaseherrn
Kommentar ansehen
08.09.2008 19:59 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
niedlich: 10.000 euro.....aber italien eben

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: SSC Neapel will Serge Gnabry von Werder Bremen
Fußball/Italien: Der AC Florenz spielt 1:1 gegen den SSC Neapel
Fußball/SSC Neapel: Marek Hamsik in China begehrt - Mega-Deals ausgeschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?