08.09.08 13:52 Uhr
 826
 

Heather Mills eine Lügnerin? Sie wollte 80 Prozent des Scheidungsgeldes spenden

Eigentlich sollte die Charity-Organisation "Adopt-A-Minefield" von Paul McCartney's Ex-Frau Heather Mills einige Millionen Euro an Spendengeldern erhalten. Bis heute hat die Organisation allerdings nichts von dem Geld gesehen.

Mills erhielt nach der Scheidung von Ex-Beatle McCartney insgesamt 32 Millionen Euro. Von diesem Geld wollte sie 80 Prozent spenden. Ein Insider sprach davon, dass Mills leider gelogen hätte. Die ehemalige Sprecherin von Heather Mills ist nicht verwundert, sei Mills doch eine krankhafte Lügnerin.

Die Sprecherin sagte gegenüber der "Daily Mail" weiter, dass Heather Mills eine "geldgeile Hexe" sei. Sie habe Paul McCartney nur des Geldes wegen geheiratet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prozent, Scheidung, Lügner
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2008 13:59 Uhr von Noseman
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Die Sprecherin hat 100% recht, mehr gibt es dazu wohl nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
08.09.2008 14:01 Uhr von Dr_House
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nun: Dann ist das wohl so. Ist zwar schade, aber leider kann man sie ja für diese Lüge nicht zur Rechenschaft ziehen. Das Geld wäre bei Paul Mc Cartney (der sich das Geld richtig und sauer verdient hat) sicher besser aufgehoben gewesen. Hätter die Gute nicht geheiratet, hätter nicht im Nachhinein solche Probleme gehabt inklusive Rosenkrieg.
Kommentar ansehen
08.09.2008 14:31 Uhr von Sorriso
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Tja im Nachhinein kann man ja immer viel über einen Dritten reden (hier gemeint: die ehemalige Sprecherin).

Und da die Medien Fräulein Mills ja sowieso zum Fressen gern haben, könnte sie vermutlich versuchen zu dementieren wo es nur geht und es würde ihr trotzdem wieder als Lüge angekreidet.

Und wenn Mr McCartney heiratet und keinen Ehevertrag abschließt, dann hab ich auch kein Mitleid, wenn die Lady ihm bei der Scheidung die Hosen auszieht.

Etwas off-topic, ich weiß, aber meiner Meinung nach, hätte die Mills sich auf den Kopf stellen können, die Medien und auch die kleine Stella hätten sie nie toleriert. Linda war halt Miss Perfekt an Pauls Seite, da ist kein Platz für andere Frauen.

So long...a.t.f.a.t.f.
Kommentar ansehen
08.09.2008 14:33 Uhr von Sorriso
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und fast vergessen die Quelle...ja die Quelle....die Bedarf keiner weiteren Erläuterungen...
Kommentar ansehen
08.09.2008 15:50 Uhr von Valmont1982
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Quelle hin oder her.

Das die Frau ein geldgeiles Miststück ist, das weiß man auch ohne die Bild.

Ich hoffe, dass ihr auch noch das andere Bein abfällt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?