07.09.08 22:49 Uhr
 2.789
 

Google Chrome: Bereits nach drei Tagen Opera und Netscape abgehängt

Der neue Internetbrowser Google Chrome ist nun seit drei Tagen auf dem Markt. Bereits jetzt hat der Browser allerdings seine Konkurrenten Opera und Netscape hinter sich gelassen. Der Google Browser hat bereits einen Marktanteil von 1,41 Prozent erreichen können, so das Unternehmen NetApplications.

Bereits in den ersten Stunden nach seiner Veröffentlichung erreichte der Browser einen Marktanteil von 0,41 Prozent. Der Internetbrowser Opera kommt nach einem Bestehen von mehreren Jahren lediglich auf einen Marktanteil von 0,74 Prozent, Netscape sogar nur auf 0,72 Prozent.

Die Entwicklung von Netscape ist allerdings bereits eingestellt worden. Nach wie vor an der Spitze der Browser steht Microsoft mit dem Internet-Explorer, Firefox und der Browser Safari.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Chrome
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 23:09 Uhr von Blubbsert
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Datenschutz hier, Datenschutz da...

Aber den Google Browser nehmen....

Hey schreibt doch gleich alle eure Daten in einen Blog.
Ist einfacher und hat den selben Effekt wie der Google Chrome.

Aber die Dummheit der Menschheit stirbt nie aus...
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:24 Uhr von Antoras
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht verwunderlich, schließlich ist Google deutlich bekannter als Netscape oder Opera.
Ich denke, dass viele User den Browser einfach mal ausprobieren möchten. Nach dieser anfänglicher Begeisterung/Neugier dürfte Google Chrome´s Marktanteil aber schon bald wieder zurückgehen.
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:29 Uhr von Tomoko
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Denke nicht das der Marktanteil von Google´s Chrome zurückgeht.
Viele User stehen auf Einfachheit und unkomplizierten surfen, das dabei die Datensicherheit darunter leidet wird dann in Kauf genommen.
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:46 Uhr von Hier kommt die M...
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Konkurrenten abgehängt? Jo, aber nur im Datensammeln^^
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:54 Uhr von BigNose82
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Kann mir mal wer erklären: warum geschichte6 negative Bewertungen erhält? Er hat doch lediglich die Bedienerfreundlcihkeit hervorgehoben... Ich kenne den Browser nicht, aber sein Kommentar sagt mir genau das, was ich über den Browser wissen möchte: Kein unnötiger Schnikschnak, dafür evtl. etwas unsicherer, was aber niemand mit Sicherheit (Ironie bemerkt?) sagen kann... Von mir gibts nen Plus
Kommentar ansehen
08.09.2008 00:00 Uhr von Nepenthes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! die News ist richtig. Netscape Browser ist nicht Firefox.
Beide nutzen aber die Gecko Engine. Dennoch gibtes Unterschiede, auch wenn die Oberfläsche ähnlich aussieht.
Kommentar ansehen
08.09.2008 00:13 Uhr von Squeezie
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Morgen bei Shortnews: 1,41 Prozent aller Internetnutzer wurden die Bankdaten gestohlen.
Kommentar ansehen
08.09.2008 00:16 Uhr von BigNose82
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
1,41 Prozent Durch nen Browser?!?!
Kommentar ansehen
08.09.2008 01:18 Uhr von ILLEGALBEATZ
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich werd ihn mir trotzdem nich laden.
Kommentar ansehen
08.09.2008 02:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@von wok! ... und überhaupt !!! sind die Firefox-Entwickler direkt von Google finanziert. Ob ich also den Google-Browser verwende oder den Firefox sei mal "vorsichtig" dahingestellt.Die Bezahlung kommt vom selben Konto. IE hat nach neuesten Angaben immer noch 75%. Also kann das mit Firefox + Rest nicht ganz so extrem sein.
Ich geb meine Daten (unfreiwillig und unter Protest) lieber Microsoft, weil ich denke die fangen mit meinen Daten um einiges weniger an als Google, der sozusagen an der Suchmaschinen-Quelle sitzt und weiss wie man das am besten verkauft.

Ich hab den Google-Browser getestet und bei einigen Seiten Fehl-Darstellungen entdeckt, die der sonst sauber arbeitende Firefox richtig interpretiert.
Kommentar ansehen
08.09.2008 07:52 Uhr von evil_weed
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"warum geschichte6 negative Bewertungen erhält? Er hat doch lediglich die Bedienerfreundlcihkeit hervorgehoben... Ich kenne den Browser nicht, aber sein Kommentar sagt mir genau das, was ich über den Browser wissen möchte: Kein unnötiger Schnikschnak, dafür evtl. etwas unsicherer, was aber niemand mit Sicherheit (Ironie bemerkt?) sagen kann... "

doch, das kann man theoretisch schon mit sicherheit sagen.
chrome ist open source. d.h. jeder kann sich den programmcode runterladen, ansehen und verändern, und diesen dann in ein lauffähiges programm kompilieren.
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:12 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! wieso ist die news eine lüge? ich kann dir nciht wirklich folgen....
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:17 Uhr von Lenschön
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mich auf grund eines testberichtes, der im fernsehn kam, gegen den google-browser entschieden. dort stellten sie den neuen browser vor und er hat mich einfach nicht überzeugt. er hat mit sicherheit auch seine vorteile aber ich denke nur weil da google draufsteht muss man es nich haben. ich jedenfalls nicht ^^
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:29 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn man nicht gerade: auf einen Link zu evil:% trifft ist Chrome ganz hübsch :D
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:53 Uhr von Mehlano
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
BSI warnt

http://www.spiegel.de/...

...und ich würde auch zu Vorsicht mahnen. ;)
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:58 Uhr von Bluti666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ein Feind des neuen Google-Browsers und auf mein Sytem kommt der nie! Zudem ist es so, das so ziemlich alle Browser in der ersten Version rasend schnell waren, seien es damals Netscape oder Firefox gewesen, mit der Zeit habe ich aber festgestellt, je mehr Schnickschnack mit steigenden Versionen hinzu kommt, desto langsamer werden die Teile, das war u.a. auch ein Grund, warum ich mich vor Jahren von Netscape verabschiedet habe. Firefox war damals rasend schnell heute isser deutlich langsamer, aber immernoch schnell genug. Bei Chrome wird es nicht anders werden, 100 pro!
Kommentar ansehen
08.09.2008 09:05 Uhr von DrPaua
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich mag chrome: die eindeutige nummer kann man auch abschalten und die nutzerstatistiken auch...
http://www.golem.de/...
Kommentar ansehen
08.09.2008 09:51 Uhr von Loxy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Milliarden Fliegen können nicht irren fresst Scheiße :o)
Kommentar ansehen
09.09.2008 11:14 Uhr von ciller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier mal ein how to video: halllllllllllooooooooooooo man kann das ausschalten, hört doch auf hier panik zu machen

einfach video anschaun und was dazu lernen

http://de.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben
Schweiz: Islamrat-Funktionärin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust
München: Rechte Bürgerwehr "Soldiers of Odin" patrouilliert durch Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?