07.09.08 19:31 Uhr
 292
 

Kinderunfälle im Haushalt: BAG lädt zur Erlebnisausstellung

In Berlin eröffnete an diesem Wochenende die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) eine Erlebnisausstellung. Das Besondere daran: Die Möbel sind so nachgebaut, dass sich auch Erwachsene die Einrichtung aus der Perspektive eines 18 Monate alten Kleinkindes anschauen können.

Pro Jahr registriert die Arbeitsgemeinschaft rund 300.000 Unfälle mit Kinderbeteiligung. Statistisch ereignet sich damit alle 18 Sekunden ein Unfall, der eine ärztliche Behandlung nach sich zieht. 60 Prozent aller Unfälle ließen sich jedoch vermeiden, argumentieren die Experten.

Mit der überdimensionierten Küche wollen die Organisatoren Eltern und Betreuer für die Gefahren in einer Küche sensibilisieren. Nach Berlin soll die Ausstellung noch in Düsseldorf und Koblenz Station machen. Im kommenden Jahr sind weitere Ausstellungen geplant.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Haushalt, Erlebnis
Quelle: www.rtl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 19:05 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sinnvolle Sache. Ich habe gerade die Nachrichtensendung gesehen, das sah wirklich witzig aus. Und sinnvoll ist es auch. Ich hab mal gesehen, was passiert, wenn ein zwei Jahre altes Kleinkind die falschen Sachen macht. Ein bisschen mehr Sorgfalt hätte damals schon geholfen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?