07.09.08 19:21 Uhr
 400
 

Berlin: Feministinnen äußern Unmut über Senatsbroschüre zu Kopftüchern

Mit Hilfe einer Broschüre wollte der Berliner Senat für eine größere Akzeptanz muslimischer Frauen werben, die ein Kopftuch tragen, und sieht sich nun Kritik ausgesetzt. Denn Frauenrechtlerinnen wie Serap Cileli oder die Rechtsanwältin Seyran Ates sehen Gefahren für muslimische Frauen.

Die Broschüre "Mit Kopftuch außen vor" ist für die Anwältin Ates ein "Pamphlet für das Kopftuch". Denn jeder, so Ates weiter, der diesem muslimischen Brauch kritisch gegenüberstehe, erhalte faktisch den Status eines "Rassisten". Deutliche Worte findet auch die Feministin Serap Cileli.

Sie sieht in der Broschüre einen "Kniefall vor den Fundamentalisten", die Rechte muslimischer Frauen würden dadurch verraten. Frauen mit Kopftuch werden häufig diskriminiert, die Broschüre soll die Frauen im Widerstand dagegen bestärken. Erhältlich ist die Broschüre bei der Verwaltung des Senats.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Senat, Feminist
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 18:50 Uhr von poseidon17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seyran Ates ist eine Frau, die man nur bewundern kann. Sie ist Anlaufstelle für Frauen, die misshandelt werden, also "häuslicher Gewalt" unterliegen. Ates überlebte ein Attentat im Jahr 2006 schwer verletzt und gab zunächst ihre Zulassung zurück, arbeitet aber wieder in ihrem Beruf. Der Täter kam aus Reihern der grauen Wölfe, wurde wegen Ermittlungsfehlern freigesprochen und lebt in Berlin. Wer mehr über Frau Ates wissen möchte, erfährt das hier: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:59 Uhr von ShadowDriver
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann dazu sagen: Ich finde das kopftuch tragen verdammt diskriminierend
warum das hier noch erlaubt ist bleibt mir ein rätsel aber das soll ja alles helfen zu Integrieren... wer´s glaubt
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:52 Uhr von Knochenmann2.0
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Anpassung ist das Zauberwort! Wer hier lebt sollte sich anpassen. Wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
07.09.2008 21:02 Uhr von start-world
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
dagegen: Eindeutig dagegen! Wenn ich durch Ulm fahre sehe ich mittlerweile mehr musslime als Deutsche! Und ich kann die Kopftücher nicht mehr sehen! Wir sind in Deutschland und nicht irgendwo! Ich kenne keinen der das gutheißt! wir machen uns immer mehr zu Knechten im eigenen Land!
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:56 Uhr von Tokata
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer einen Kopftuch trägt ist doch selber Schuld!! Soweit ich informiert bin, wird das keiner muslimischen Frau vorgeschrieben!! Wenn dann viele "Pinguine" meinen das tun zu wollen sollen sie das tun. Aber dann soll mir bitteschön keiner von denen oder sonst wer kommen und was vom Koran usw. erzählen...Wie gesagt, viel weiß ich nicht, aber das dies dort nicht vorgeschrieben ist, weiß sogar ich!!
Kommentar ansehen
08.09.2008 02:29 Uhr von kleiner erdbär
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tokata: du sagst es ja selber: viel weißt du nicht...

sie bekommen es zwar eigentlich nicht von ihrer religion vorgeschrieben, aber (wie so oft...) wird die religion als alibi vorgeschoben, wenn vater, bruder oder ehemann darauf bestehen, dass "anständige" & "ehrbare" mädchen/frauen nicht ohne kopftuch in die öffentlichkeit gehen dürfen...
(nein, es sind bei weitem nicht alle muslimischen männer so drauf - aber es passiert eben leider immer wieder!!!)

und grade für diese frauen ist so eine broschüre imho ein (weiterer!!!) schlag ins gesicht... >:o(
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:15 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
unglaublich: lasst die frauen die das möchten doch kopftuch tragen, die die es sein lassen wollen, sollen es einfach sein lassen....ich kann die diksussion um kopfbedeckungen überhaupt nicht nachvollziehen...gibt es auf der welt nichts wichtigeres?
Kommentar ansehen
08.09.2008 09:35 Uhr von zocs
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal eine andere Sichtweise: Kopftuch tragen hat nicht unbedingt was mit Diskriminierung zu tun, das ist polemisch, auch wenn es mal vor so einem Hintergrund zutrifft. Man könnte das auch mal ganz anders betrachten. Wer sich ein wenig mit der Religion Islam beschäftigt hat, könnte zu folgendem Schluss kommen:
Kopftücher sind kein eindeutiges Gesetz, sondern kann allenfalls durch schwache Hadithe begründet werden. Wer DARAN glaubt und sich auf so schwache Dinge stützt und den Imamen glaubt, DER ist eigentlich auch so konservativ, das er mit Deutschland an sich ein Problem haben müsste.
Daher eine Empfehlung: wer so konservativ denkt, was ja jedermanns Recht ist, sollte lieber in einem Land leben, wo auch so konservativ gelebt wird.
Aber zu sagen: wasch mich, aber mach mich nicht nass, kann hier nicht die Lösung sein.
Heisst: ich will die Vorteile in Deutschland geniessen, aber meinen Teil will ich nicht dazu beitragen, geht nicht.
Kommentar ansehen
09.09.2008 19:08 Uhr von Buecherwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum: werden christliche Frauen gezwungen in solchen Ländern ein Kopftuch zu tragen? Z.B. siehe Antonia Radoz, die Reporterin. Oder als der Iran amerikanische Soldaten gefangen nahm. Ich glaube nicht, dass die Soldatin eine Muslima war.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?