07.09.08 19:17 Uhr
 5.486
 

Handball: Heftiger Zusammenprall überschattet Bundesligaspiel

Am gestrigen Samstagabend trafen die Berliner Füchse in Wetzlar auf die Heimmannschaft HSG Wetzlar. Berlin gewann seine Auswärtspartie mit 33:26 und bleibt damit Tabellenzweiter. Aber weniger das Ergebnis als vielmehr der Verlauf der Bundesligapartie stand im Vordergrund der Berichterstattung.

Bei einem Konter stießen der Berliner Torjäger Konrad Wilcynski und Wetzlars Torhüter Zoran Djordjic aus vollem Lauf zusammen. Während sich der Berliner Spieler gleich zwei stark blutende Kopfwunden und eine Gehirnerschütterung zuzog, drohte Djordjic sogar an seiner eigenen Zunge zu ersticken.

Wetzlars Teamarzt Wolfgang Pörschke konnte jedoch Schlimmeres verhindern. Wilczynski selbst musste genäht werden. Der Zusammenprall ereignete sich in der 12. Minute. Berlins Manager Bob Hanning sieht hier die Torhüter "in der Verantwortung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Handball
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Aserbaidschans Klub Qaraba? A?dam schafft sensationell CL-Qualifikation
Fußball: Hoffenheim-Trainer kritisiert Mannschaft nach CL-Klatsche als "kopflos"
Fußball: Rapid-Wien-Ultras beleidigen Journalisten auf Banner als "Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 18:48 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handball ist alles andere als ein körperloser Sport. In der Schule habe ich es immer gehasst, zumal ich im Handball auch denkbar untalentiert war. Das Bild muss allerdings scheußlich ausgesehen haben.

Beiden meine besten Genesungswünsche!
Kommentar ansehen
07.09.2008 21:05 Uhr von CrazyTitan
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
schön geschrieben: zwischen all den holprigen und verständnislosen news hier mal eine echte abwechslung. danke ;-)
Kommentar ansehen
07.09.2008 22:36 Uhr von AnthonyK
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hanball: ist eben ein Sport mit viel Körperkontakt. Die einen mögen es, die anderen nicht. Wenn man schaut ws da im Profibereich so alles gemacht wird,.. Die Spieler werden zusammengetackert, usw.
Finde Handball trotzdem eine der besten Sportarten, denn es ist recht vielseitig und werde auch nicht aufhörern. Solche sachen können in fast jeder sportart passieren. Ist natürlich nicht Lustig aber auch nicht zu verhindern.
Hoffe die beiden ind bald wider fit und munter!
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:25 Uhr von snooptrekkie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ herohenri: Na dann viel Spaß :-)))
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:17 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beim: handball passiert sowas gelentlich, ist nunmal ein recht harter und sehr sehr körperbetonter sport. gute besserung an beide, sollen bald wieder spielen können.
Kommentar ansehen
08.09.2008 09:23 Uhr von Mi-Ka
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein A... der Hanning doch ist: Wenn der Spieler im Torraum mit dem Keeper zusammenprallt ist also der Torhüter schuld.
Warum müssen die den Ball überhaupt fast ins Tor tragen wollen.

Ah ja,
ich bin Torhüter und hatte dieses WE den gleichen Ärger.
Kommentar ansehen
08.09.2008 12:45 Uhr von xalbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neulich im Sportquiz: Frage: Nennen Sie eine Vollkontaktsportart!
Antwort: Handball
Kommentar ansehen
08.09.2008 13:16 Uhr von JaPPe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@heroheri: Die Zunge ist nicht nur der eigentliche "Lappen" im Mund, sondern sie zieht sich noch extrem weit nach hinten in den Hals. Ersticken kann man - wenn überhaupt - dann eher an der Zungenwurzel.

Für die, die erste Hilfe kennen - genau aus diesem Grund überstreckt man den Hals.
Kommentar ansehen
08.09.2008 15:28 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hat mich sofort an joachim deckarm erinnert ...nur das er ueber 100 tage in koma lag...wuensche beiden spielern alles gute
Kommentar ansehen
08.09.2008 16:35 Uhr von snooptrekkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab gerade heute: von einem Fußballspieler gelesen, der seit einem Zusammenstoß mit einem anderen Spieler vor 24 Jahren im Koma liegt. Furchtbares Schicksal, auch für die Familienangehörigen!

Aber ehrlich gesagt - lieber so als an einem Schlaganfall wegen Verfettung oder so ins Koma fallen oder sterben. Man könnte natürlich lieber daheim bleiben als zum Sport gehen. Aber daheim könnte man auch durch eine einem auf den Kopf fallende Decke ums Leben kommen, und die meisten Menschen sterben eh im Bett... Dann lieber das geringe Risiko eines Sportunfalls!
Kommentar ansehen
08.09.2008 17:28 Uhr von Pistensau96
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Torraum? @Mi-Ka:
Wo steht denn, dass die im Torraum zusammengeprallt sind? Klar, der Torraum gehört dem Hüter, aber wenn der raus kommt hat er für mich klar die Schuld. Der Feldspieler hat keine Chance ihn zu sehen.
Ich bin Feldspieler und habe bei jedem Tempo Gegenstoß Angst, dass der Torwart mich umnietet. Ist nicht nur einmal passiert...
Mit dem Ball ins Tor springen muss natürlich auch nicht sein.

BTW: Ich habe vor ein paar Jahren Joachim Deckarm in Gummersbach getroffen. Soweit geht es ihm wieder gut, aber sein Kurzzeitgedächtnis hat ziemlich gelitten. Er redet mit einem und vergisst einen danach sofort wieder :-(
Wenn man bedenkt wie schlimm seine Verletzungen waren, geht es ihm aber erstaunlich gut. Er hat auch hart dafür gerabeitet...
Kommentar ansehen
09.09.2008 15:35 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handball ist und bleibt eine der brutalsten Ballsportarten.

Und doch liebe ich ihn immer noch, auch wenn ich mittlerweile richtigen Kampfsport hinter mir habe...

Dieses reelle Teamspiel, gibt es, ausser vielleicht im Basketball, nirgendwo.

PS:
Falls Leute des Team`s mitlesen:
>Gute Besserung!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht
Tunesien: Präsident will Frauenrechte stärken und Scharia schwächen
Donald Trump besteht auf Mauer zu Mexiko: Sonst streicht er US-Regierung Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?