07.09.08 17:50 Uhr
 4.789
 

Schüler-Union will keinen Islam-Unterricht in Deutschland

Younes Ouaqasse ist aus Mannheim und Bundesvorsitzender der Schüler-Union. In der "Pforzheimer Zeitung" sprach sich der 19-jährige Muslim gegen einen islamischen Unterricht an deutschen Schulen aus. Als Grund nannte er: Deutschland ist christlich geprägt.

Man müsste dann auch zum Beispiel den Buddhismus und Hinduismus als Unterrichtsfach anbieten, wenn es Islam-Unterricht geben wird. "Ich rate deshalb jedem, diese Frage nicht nur aus der eigenen Sicht, sondern aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten", meinte der aus Marokko stammende Bundesvorsitzende.

Seit einigen Monaten leitet Ouaqasse die Schüler-Union. Die Vereinigung steht der CDU nah. Zum Thema Integration sagte der Vorsitzende der Schüler-Union, dass Ausländer auch den Willen haben müssen den ersten Schritt zu tun. Deutschland nannte er "ein liberales, offenes Land".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Schüler, Union, Islam, Unterricht
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 18:01 Uhr von Knochenmann2.0
 
+120 | -11
 
ANZEIGEN
Endlich mal einer: der was im Kopf hat und nicht immer rumheult dass wir zu rassistisch sind. Warum kann es nicht mehr von solchen Menschen geben?
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:01 Uhr von Mi-Ka
 
+48 | -95
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:15 Uhr von fir3
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: "Deutschland ist christlich geprägt" heisst im Klartext: ~60% der Steuerzahler sind Christen. Aber da die Schüler-Union der Christlich-Demokratischen Union nahe steht hat Younes dazu logischerweise die selbe Meinung wie die CDU.
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:16 Uhr von Paddex-k
 
+38 | -20
 
ANZEIGEN
Man: sollte jeden Glaubensunterricht aus unseren Schulen verbannen! Ich weiß ja nicht wie es heute gehandhabt wird! Zu meiner Schulzeit sollte ich immer in eine andere Klasse gehen, weil ich nicht am Religionsunterricht teilnahm. Das ist aber nicht korrekt, denn die christendressur ist eine freiwillige sache. Habe mich auch nur sehr,sehr selten, eigendlich garnicht dran gehalten in eine andere Klasse zu gehen!
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:28 Uhr von Slaydom
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
@pade: der Reli unterricht heutzutage, ist kaum noch nach der Bibel lehre.
Oftmals werden aktuelle Themen bearbeitet, wie drogen sucht, sexualität, TOdesstrafe etc. Also nichts was wirklich nur ein Christliches Problem ist...
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:32 Uhr von mueppl
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
@ Mi-Ka: Warum sollte man den christlichen Unterricht abschaffen?

Es steht jedem frei, aus der Kirche auszutreten und dem "Religionsunterricht" fern zu bleiben.
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:41 Uhr von Suppen.Kasper
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Ich finde es gut, dass es da mal einen gibt, der nachdenkt. :D

Es sollte nicht einmal ein wählbares Fach werden (so wie es heute mit Katholisch/Evangelisch/Philosophie gemacht wird)...

Allein schon die Forderung in einem christlichen Land so einen Unterricht anzubieten und dann auch noch als Pflicht ist wirklich unter aller Sau...

...das hat absolut nichts mit rassismus oder Ähnlichem zu tun...sondern da gibt es etwas, das nennt sich "Integration"...aber das kennen einige Menschen wohl noch nicht.

Wer nach Deutschland zieht, hat sich >>unserer<< Kultur anzupassen!

@Mi-Ka
Ja, genau, in einem christlichen Land den christlichen Unterricht abschaffen...Moment, da ist was falsch... *augenroll*
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:51 Uhr von Knochenmann2.0
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
Wie bereits öfter gesagt: Wie würden die reagieren, wenn wir christlichen Unterricht in den Islamischen Ländern wollen würden?????
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:54 Uhr von Suppen.Kasper
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
...dann hätten wir ausgespielt, glaub ich. o.o
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:06 Uhr von high-da
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:10 Uhr von CrazyWolf1981
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Warum überhaupt Religionsunterricht? Vielleicht allgemein gehalten, um über die Geschichte, Auswirkung und sowas der verschiedenen Religionen zu informieren. Aber so Religionsunterricht fand ich noch nie gut. Sowas gehört für mich nicht in die Schule und ist auch beruflich gesehen meiner Ansicht nach nicht relevant.
Es wird ja mit der Politik ähnlich gehandelt. In der Schule soll zwar informiert werden, aber die Schüler von einer Seite von z.B. SPD, CDU etc. beeinflusst werden. Alles eher neutral. Und genauso sollte es mit dem Religionsunterricht auch sein.
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:25 Uhr von shadow#
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:43 Uhr von FranknFurther
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
ich kann: sagen als evangelische schülerin dass ich(und andere) wenig zu schimpfen haben über unseren Unterricht.Wir reden und diskutieren in den Stunden über Euthanasie,Drogen,Politik,Bibel inhalte und deren ev. anwedung auf das leben,geschichte..usw
alles sehr vernünftige themen und wie ich finde auch richtig das sowas in der schule angeboten wird,da es sowieso immer seltener wird in unserem schulsystem dass unterricht daraus besteht seine meinung anderen gegenüber zu setzen
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:08 Uhr von marc01
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
In der Türkei: gibt es auch keinen Unterricht für Christen. Weshalb sollen dann Muslime in Deutschland bevorzugt werden - dies ist absolut nicht einzusehen.
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:16 Uhr von Alh
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:50 Uhr von kittycat
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
find: ich gut ..ehrlich find ich richtig gut!
Kommentar ansehen
07.09.2008 22:37 Uhr von Jasmuna216
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Frankreich: Ich finde, man sollte es wie in Frankreich handhaben. Staat und Kirche trennen und den Religionsunterricht ganz abschaffen. Ich bin ohne Konfession, gehe aber in den evangelischen Unterricht und was mein Lehrer manchmal so erzählt.. an meiner alten Schule genauso, irgendwie wollen die alle uns nur zum Christentum bekehren. Entweder Religionsunterricht für alle Religionen oder für gar keine!
Kommentar ansehen
08.09.2008 00:02 Uhr von Noseman
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Tja, Jasmuna: Deine Meinung kriegte Minusse. von wem wohl?

Dabei ist die Trennung von Staat und Kirche theoretisch sogar verfassungsmässig garantiert. Dennoch steht auf jeder Lohnsteuerkarte drauf, ob man evanglisch, katholisch oder keines von beiden ist.

Dank des Konkordates, was ein gewisser Herr Führer namens Adolf mit der katholischen Kirche abgeschlossen hat, gibt es Militärseelsorge, Religionsunterricht an Schulen, der Klerikernachwuchs wird an den Universitäten ausgebildet und vieles, vieles mehr.

Und natürlich bezahlt das der Steuerzahler, wer sonst.
Kommentar ansehen
08.09.2008 01:04 Uhr von Tokata
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Hmm diese Schüler Union will das nicht und ich auch nicht!!!!
Kommentar ansehen
08.09.2008 03:09 Uhr von Heiliger
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:12 Uhr von Sorriso
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Heiliger: "...ist selber Schuld."

Ja klar, wie kann es auch nur sein, dass sich nicht alle Elter private Schulen leisten können? Frechheit sowas!

So, Sarkasmus bei Seite.

Ich war auch auf einer Privatschule, allerdings auf einer katholischen. Da muss man nämlich kein extra Schulgeld zahlen. Aber Religionsunterricht gab es da natürlich. Aber soviel zu deinem Tipp...
Kommentar ansehen
08.09.2008 09:30 Uhr von bueyuekt
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@marc01: Der Unterschied zu Deutschland, in der Türkei gibt es auch
keinen Islamunterricht an der Schule.

Die Schule hat einen Auftrag vom Staat und ist somit ein
Erweiterter Arm des Staates und der hat in der Türkei
Religionsfrei zu sein. Daher gibt es sowas in der Türkei nicht.
Daher kommt auch das Kopftuchverbot an Unis in der Türkei.
Religion und Staat ist getrennt. Eben nicht so wie hier in
Deutschland! Da ist diese Trennung nicht wirklich durchzogen!
Kommentar ansehen
08.09.2008 09:49 Uhr von Mi-Ka
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Suppen.Kasper, du lebst in einem anderen Land oder du bist derjenige, der nicht nachgedacht hat.
Deutschland ist kein christliches Land.
Es ist christlich geprägt aber kein christliches Land.
Kommentar ansehen
08.09.2008 10:03 Uhr von Bokaj
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: Ich habe nicht alle Kommentare gelesen, daher nur meine Meinung zum Islamunterricht.

Grundsätzlich bin ich eigentlich gegen jeglichen religiösen Unterricht an der öffentlichen Schule. Er dürfte mindestens nicht benotet werden, den Religion ist eine Privatsache und dürfte nicht versetzungsrelevant sein.

Aber ein staatlicher Islamunterricht wäre in soweit gut, weil dadurch die privaten "Hassprediger" nicht den Zugang zu Schülern über den privaten Religionsunterricht hätten.

Aber eigentlich sollte es einen gemeinsamen Ethikunterricht für alle geben, in dem aufgeklärt und integriert wird.
Kommentar ansehen
08.09.2008 10:29 Uhr von Sorriso
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Bokaj: Finde gut, was du schreibst! Denn du hast Recht, wenn der Unterricht in staatlicher Hand bleibt, dann hätte man vielleicht eine Chance gegen die Ultras anzukommen.

Noch mehr Zustimmung bekommst du von mir allerdings für den Vorschlag mit dem Ethikunterricht!

Und warum du Minusse hast, kann ich beim besten Willen nicht verstehen!

So long and thanks for all the fish.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?