07.09.08 16:52 Uhr
 371
 

ATV: Weltraumtransporter, Schlafzimmer und Müllverbrennungsanlage

Die "Jules Verne", ein so genanntes ATV (Automated Transfer Vehicle) der EADS, brachte im April einige Tonnen Nachschub zur internationalen Raumstation ISS. In der Nacht von Freitag auf Samstag löste sich die unbemannte "Jules Verne" von der Station. In der Erdatmosphäre soll sie am 29. September verglühen.

Die Besatzung der ISS benutzte die europäische "Jules Verne" als Schlafzimmer. Eine weitere Aufgabe des Raumtransporters war die ISS anzuheben. Da die Station sich ständig Richtug Erde bewegt, hat die ATV viermal mit ihrem Schub die ISS 20 Kilometer angehoben.

Auch ihr Ableben hat einen Sinn, der Raumtransporter ist voll mit Müll. Urin, Wäsche sowie Plastik verbrennen über dem Pazifik in der Atmosphäre, wie in einer Müllverbrennungsanlage. Der 350 Millionen Euro teure Alleskönner wird bis zum Ende beobachtet. Forscher wollen den Wiedereintritt verfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schlaf, Weltraum
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?