07.09.08 16:26 Uhr
 8.260
 

Preissturz beim Öl bis Ende des Jahres?

Konjunkturchef Michael Bräuninger vom Hamburger Welt-Wirtschafts-Institut ist zuversichtlich, dass der Preis für ein Barrel Öl bis zum Jahresende auf weniger als 100 US-Dollar, längerfristig sogar auf nur 85 Dollar fallen wird.

Nick Butler, Energieforscher und ehemaliger BP-Manager, hält sogar Preise von nur 40 Dollar für möglich. Butler führt aus, dass die Förderungskosten für ein Barrel noch immer bei nur 20 US-Dollar liegen würden.

Als Begründung für die von ihm erwarteten Preisstürze werden Überkapazitäten in der Ölförderung genannt. Am Freitag lag der Preis für ein Barrel Rohöl bei ca. 107 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Preis, Ende, Öl
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Piccadilly Circus: Gigantische Werbetafel soll Passanten ausspionieren
Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen
Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 16:39 Uhr von s8R
 
+65 | -7
 
ANZEIGEN
Na und?
Was bringt´s uns, wenn der Benzin nach wie vor 1.50 kostet?
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:45 Uhr von Autofuzzy
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist wohl nur mal wieder eine Aussage um die "Otto-Normal-Verbraucher" zu beruhigen.
Meine Wenigkeit hat Informationen aus dem BP/Aral-Konzern das die Spritpreise bis Jahresende an die 1,60 bis zu 1,70 €uro ansteigen werden.
Werde mir mal den Kommentar zum Jahresende wieder aufrufen ;-)
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:52 Uhr von KingPR
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Mehr Wettbewerb: Wenn es mehr Wettbewerb zwischen den Tankstellen geben würde, würden auch die Spritpreise schneller wieder fallen. Ihr müsst euch beim Kartellamt beschweren.^^
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:30 Uhr von anderschd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das BP/ARAL udA: da nich mit spielen ist ja wohl klar. Die schönen Profite sausen lassen weil der Ölpreis sinkt geht ja gar nicht. Das nennt man Energiekartelle zwischen den großen aus Wirtschaft und Politik!
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:35 Uhr von norge
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich freu mich schon: auf einen benzinpreis unter einem euro.
(ha, ha)
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:48 Uhr von majorpain
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Meine meinung ist einfach die Energiepreise werden auf lange sicht nach oben gehen.
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:50 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man möge mal feststellen, ob die gleichen Experten vor zwei Jahren die Preisexplosion vorhergesagt hatten. Ich glaube, eher nicht.
Auf einem Niveau unter 100 US-Dollar dürfte sich auch die Inflation wieder etwas beruhigen (zumindest die gefühlte...), das ist gut für die Wirtschaft und damit für uns alle.

Aber auf 40 US-Dollar sehe ich die Preise nicht fallen. Der Grund für meine Skepsis: Alleine China und Indien haben einen solchen Energiehunger, die Wachstumsprognosen dieser Länder dürften die Spielräume für den Ölpreis nach unten schon alleine durch die Nachfrageseite verhindern. An den Fundamentaldaten, ja an der gelebten Realität lässt sich nun mal nichts ändern.
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:31 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@leute: schon mal dran gedacht, dass zwar China Indien jetzt mit ihren Energie hunger, natürlich sehr viel Öl kaufen, aber sich das mit der Zeit auch wieder einrenkt ;)

Niedrige Ölpreise sind mom der einzige weg die Wirtschaft aufrecht zu erhalten, ist mom echt zu wichtig.
Vllt merken die auch, dass die Technologie nach Alternativen Energien jetzt auf hochtouren laufen...
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:32 Uhr von Lord_Prentice
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die amerkanische Wirtschaft ist so im Arsch (sry aber si isses) das die wohl gemerkt haben: "In einem so großen Land kriegen wir nix mehr verschifft bei den Ölpreisen"

Und schwupps damit die Amis nicht komplett bankrott gehen, lassen Sie diese inszenierten Terroranschläge weg und alles beruhigt sich!

Also in den USA war ich das LETZTE MAL vor 2 JAhren und die werden immer dümmer und die beschäftigen sich da nur mit unwichtigen Sachen. Sicher, nicht alle, aberdie meisten. Diese Menschen sind so perfekt manipuliert das keiner fragt wieso der Dollar nix mehr Wert ist. Wieso für die Amis alles teurer wird. Selbst Unternehmer "wundern" sich über vermehrte Bestellungen aus Europa^^ - Morons!

Ich kaufe das inzwischen fast alles was hier echt teuer ist und das beste ist, es hilft deren Wirtschaft absolut null und der deutschen zwar auch nicht, womit ich zum Glück keinen dieser Heuchler mehr unterstützen muss!

Hab zawr grad n bissl ausgeholt aber ich hoffe es ist klar was ich ausdrücken wollte.
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:46 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
topnewsman: Hast du Ölcrash 2018 geguckt?^^
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:53 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lord: sicher hilfst du der amerikanischen wirtschaft, wenn du dort hinten was bestellst^^
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:09 Uhr von Fusselisback
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie schnell: kann es gehn das die Ölpreise wieder steigen. Die OPEC brauch doch blos jetzt sagen das sie ihre Fördermengen wieder reduzieren, da ein Überproduktion besteht.
Kommentar ansehen
08.09.2008 05:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja klaaaaaaaar: lol gibts wirklich leute die den mist noch glauben? :D

einziger grund für die hohen ölpreise is die gerechtfertigte gewinnsucht der ölkonzerne^^ das hat nix mit förderkosten, nachfrage, etc zu tun^^
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:22 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ topnewsman: richtig dick kann man verdienen wennman sagt das öl reicht nur noch 5 jahre obwohl es noch für 50 jahre reicht...

so wie du es beschreiben hast, ist es wirtschaftlich unsinnig. das angebot begrenzen, treibt den preis in die höhe und nicht etwa ein falsches überangebot.
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:23 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer glaubt denn: bitteschön, dass dieser preissturz an den verbraucher weitergegeben wird?
Kommentar ansehen
08.09.2008 09:03 Uhr von wilbur245
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was: die einmal haben geben die nicht wieder her.........der preis wird für die normalsterblichen weiter hoch bleiben.....
Kommentar ansehen
08.09.2008 10:19 Uhr von MiKKaSLS
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich seh das wie folgt: 1. was nutzen niedrigere Ölpreise wenn die Preissenkungen irgendwo auf dem Weg zum Endverbraucher verschwinden??? Seit einigen Monaten ist Ölpreis schon am fallen, ist euer Benzin, Heizöl usw. denn schon spürbar billiger???

2. Das ist ne Frage an einen der ersten Schreiber zu diesem Thema: Was bitte haben die USA für ein interesse den Ölpreis hoch zu schrauben??? Gerade für die USA ist das absolut verheerend.....

3. Dieses, für mich mittlerweile Märchen, vom Rohöl das nur noch für soviel Jahre reicht, kann ich nicht mehr hören, vor über zwanzig Jahren hiess es, noch für 50 Jahre, zehn Jahre später noch für fünfzig Jahre, heute reicht es noch für 50 Jahre und in zwanzig Jahren, reicht es halt auch noch für 50 Jahre.
Kommentar ansehen
08.09.2008 11:01 Uhr von x5c0d3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Umsatzprobleme: Über die müssen sich die Ölmultis eher wenig Sorgen machen.
http://de.wikipedia.org/...
Nur ein Beispiel.

Zumal, ich mag falsch liegen, aber als Anfang des Jahres der Ölpreis bei knapp 120Dollar lag, waren die Spritpreise bei etwa 1,30-1,35EUR. Nun beim selben Ölpreis liegen sie bei 1,46-1,50EUR. Das alte Spiel.. schnell hoch... langsam runter.. dem Pöbel fällt es eh nicht auf, wenn es weiter oben stehen bleibt. Die Meisten freuen sich, dass sie "endlich wieder günstig tanken" und merken die Abzocke nicht.
Kommentar ansehen
08.09.2008 11:52 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ölpreis Nur weil der Barrelpreis sinkt, müss das Benzin und der Diesel nicht billiger werden.
Öl wird in (leider) Dollar eingekauft, und der unterliegt auch Schwankungen.

Nun ist es zufällig jetzt genau so, dass es an den Tankstellen trotzdem noch teuer ist...
Ausserdem können die Tankstellen selber nichts machen.
Die bekommen auch nur Preisvorgaben und verdienen mehr am Shop(Zeitung.Alk,Brötchen.....) als am Sprit.
Kommentar ansehen
08.09.2008 14:23 Uhr von ari99
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kartellamt ? Rofll ... eine genau so naive Vorstellung wie das der Verfassungsschutz über die Einhaltung der Verfassung wacht...

Der Benzinpreis wird weiter steigen.
Unsere Volksvertreter haben an der Macht gerochen und wollen mehr !!!

Und das Volk ? - Dumme Sklaven -
Kommentar ansehen
08.09.2008 17:12 Uhr von zeroFX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also unter 100U$D wird der Preis …: … ja vermutlich scho noch fallen. Allein um die psychologische Grenze zu unterwandern. 85U$D halte ich dabei aber für die absolute Untergrenze. Gott, die Leute kaufen den Kram doch immernoch. Wozu sollte man also die Preise weiter senken und sich die Mehreinnahmen entgehen lassen? Dat glaubt doch wohl keiner.

Und Mr.Butter sollte mal jmd. aufs Brot schmieren: 40U$D?? xD
Wasn Komiker! Vllt. in 20 Jahren, wenn unerwarteter Weise doch alle auf alternative Energien umgestiegen sind und auch für Schmierstoffe ne Superdupersynthetikbasis gefunden wurde. Vor etwa vier Jahren hatten wir das letzte Mal Ölpreise von um die 40U$D.
Seit 1990 ist der Preis praktisch nur noch gestiegen.
(2. Januar: Osama bin Laden bekennt sich zu den Bombenanschlägen auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam ??)
Und seit Afghanistan steigt er immer weiter. Es scheint, als hinge der Ölpreis direkt mit dem mil. Wirken der USa zusammen. Wen das wundert? …
Kommentar ansehen
08.09.2008 17:43 Uhr von Maglion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leute Leute, informiert sich denn keiner? 1. Der Ölpreis wird in DOLLAR angegeben !!! Lest Ihr denn keine Nachrichten und ist Euch entgangen, dass der Euro DEUTLICH gefallen ist und damit das Öl in Euro teurer wurde? 1 $ war im April 1,59 € Wert, heute bekommt man für einen Euro nur noch 1,42 $ !!! 1 Barrel das im April 140 $ (88€) gekostet hat, hätte beim heutigen Dollarkurs 98 € gekostet => wir hatten verdammt viel Glück, dass der starke Dollar den höhen Ölpreis deutlich abgefedert hat !!!

2. Habt Ihr schon vergessen, dass das Benzin schon 1,58 € gekostet hat => bei uns kostet das Benzin heute 1,40 € => das sind 18 Cent weniger, als beim Höchststand => also wenn das nicht DEUTLICH günstiger ist, weiß ich auch nicht was ihr wollt, denn dann war es ja mit 1,58€ ja auch nicht deutlich teurer und es gab keinen Grund zur Klage. ;-)

3. Der Benzinpreis hängt bei der Preisentwicklung immer dem Ölpreis hinterher, das war so, als das Öl teurer wurde und ist auch so, wenn das Öl billiger wird.

4. Anfang April lag der Ölpreis auf heutigem Niveau (ca. 107$), das waren damals 67 € und sind heute 75 €. ;-)

Der Mensch neigt dazu negative Entwicklungen stärker zu gewichten, als positive Entwicklungen. Hinzu kommt noch, dass viele zu faul sind, sich Fakten zu besorgen und statt dessen auf Grund ihres Bauchgefühls die Entwicklung völlig falsch einzuschätzen.

Mir ist der Benzinpreis eh scheiß egal, denn ich tanke LPG (Autogas) und das kostet 69,- Cent je Liter. :-D

Wer sich mit zu hohen Preisen abfindet und nicht darauf reagiert, ist selber Schuld. ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2008 17:45 Uhr von Bhoys
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Preissturz beim Öl: Da bekomme ich nicht viel mit der Ölpreis fehlt aber an der Tankstelle wird er fast immer erhöht wie geht das bitte dass ist ja wie im lotto fährst du tanken nächsten tag hast du glück aber herr huber war gestern also hat er leider mehr bezahlt somit hat er pech gehabt !
Kommentar ansehen
08.09.2008 18:00 Uhr von karlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das EUR/Dollar Kursverhältnis ist sein Anfang August gefallen. Rohöl wird in Dollar gehandelt, was für den Ölpreis in Rotterdam nur eine leichte Abnahme bedeutete. Die Ölmultis begründen damit den aktuellen Spritpreis in Deutschland. Erschwerend kommt hinzu, dass Deutschland keine eigene Ölindustrie besitzt, wordurch die Energiepreise aus dem europäischen Ausland bestimmt werden. Frankreich, Großbritanien, Niederlande. Verglichen mit Deren Nettoeinkommen und Lebenshaltungskosten stehen wir in Europa noch gut da. Blöd ist es für die Ärmeren.
Man betrachte das Bundeskartellamt in dieser Sache als gesetzlich handlungsunfähig. Bei wem sollen die den anklopfen. "Mr. Shell haben Sie mal einen Moment...?"
Kommentar ansehen
08.09.2008 18:57 Uhr von zeroFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Magilon: Also du meinst doch sicher, daß der damals starke und dann schwächelnde Dollar unseren Ölpreis (in €) abgefedert hat, gelle?
Und zweitens lag der Ölpreis je nach Quelle zw. 90 (Wiki) und 116 U$ (http://www.rohstoff-welt.de/...) [jaja, USD].
Von 140U$ kann da aber keine Rede sein. Woher hast du diese Zahl?

Außerdem hängt der Ölpreis extrem mit dem Wert des Dollars zusammen, was einfach daran liegt, daß Öl zumiest (wenn auch immer öfter in €) eben in U$ gehandelt wird. Was auch ein Grund für die großen Dollarreserven div. Staaten ist bzw. war und ihm jetzt zum Verhängnis wurde oder wieder wird. Mal sehn. Sinkt der Wert des U$, steigt logischerweise der Ölpreis, damit die Verkäufer effektiv genauso viel herausbekommen. Die Hypothekenkriese sehe ich an dieser Stelle auch als Mitschuldigen am starken Ölpreis, Afghanistan und andere Kriege, haben allerdings auch einen Einfluss gehabt, der allerdings zu Anfang des Preisanstieges deutlich größer war. Hptsl. betrifft das nat. Kriege in für die Erdölförderung oder den Transport wichtigen Regionen. (Naher bis Mittlerer Osten, Afghanistan, Georgien ...) [wer den Tipp entdeckt, darf sich n Bienchen geben].

kleine Grafik (nur bis 07):
http://umweltenergie-wartner.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darknet-Bilder: Gefasster Mann gesteht sexuellen Missbrauch an Vierjähriger
Machtkampf bei den Linken: Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch in Kritik
Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?