07.09.08 15:27 Uhr
 18.228
 

Windows von Antivirusprogramm zerlegt

Benutzer der Antivirenprogramme PC Chillin 14, Internet Security 2007 und 2008 bemerken, seit dem Update vom 4. September, einige Unstimmigkeiten an ihrem PC.

User aus dem Winfuture-Forum berichten über ein fehlerhaftes Update der Firma Trend Micro, nach welchem wichtige Windows-Systemdateien als Viren erkannt und in Quarantäne verschoben werden. Vor allem die Dateien netui0.dll, pstorec.dll und Winsocks32.dll sind von diesem Problem betroffen.

Sobald das Programm diese in Quarantäne verschoben bzw. von dem System entfernt hat, werden wichtige Dienste, etwa die Netzwerkerkennung, lahm gelegt und können nicht mehr aktiviert werden. Windows Vista-Benutzer können aufatmen, denn das Problem besteht nur für Windows XP Service Pack 2.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flyido
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 14:57 Uhr von Flyido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einen riesigen Patzer hat sich da Trend Micro erlaubt. Viele XP User werden noch in den nächsten Stunden mühselig versuchen das Problem in die Griffe zu bekommen, denn eine Stellungnahme oder auch nur irgendwelche Lösungsvorschläge gibt es Seitens der Firma nicht.
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:37 Uhr von Boyd18
 
+29 | -19
 
ANZEIGEN
Vista Da sag nochmal jemand Vista wäre nicht von Vorteil. ;-)
In diesem Fall schon. :-)
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:40 Uhr von pcsite
 
+11 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:43 Uhr von five_of_ten
 
+16 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:49 Uhr von Lapetos
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Sind schon dabei: Microsoft updatet schon Service Pack 3
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:50 Uhr von icould
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
das programm: heisst pc cillin
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:57 Uhr von DerBibliothekar
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
Na und? Quarantäne aufheben fertig. Das ist ne Aktion von etwa drei Klicks pro datei.....
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:01 Uhr von Flyido
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@DerBibliothekar: Mittlerweile ist das Problem auch weitläufig bekannt, und man weiß was dagegen zu tun ist.

Aber stell dir doch bitte vor, als das Update gerade rausgekommen ist, die Dateien als Viren erkannt wurden und Windows nicht mehr funktionierte? Ein Großteil der User vertraut darauf, dass Updates (welche auch getestet werden) funktionieren!
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:14 Uhr von fruchteis
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso PC Cillin 14? Meines Wissens gibts als Neuestes bisher nur 12. Aber das ist ein Scheißprogramm, das haufenweise echte Viren durchlässt und in der Registry rumdoktert.
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:16 Uhr von fruchteis
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Sorry, hab grad gesehen dass ich mich geirrt habe, ist doch schon Version 14 draußen. Aber verwenden würd ichs trotzdem nicht.
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:38 Uhr von cep28
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
...Netzwerkerkennung lahm gelegt (!) ...
Das nenn ich "effektiv"...
...ohne diese Dienste können sich Viren, Trojaner & co ja nun schließlich auch nicht mehr wild verbreiten. PC sicher!!!
:-D

(Ironie OFF)

grüße CEP
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:46 Uhr von gmaster
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:59 Uhr von 08_15
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
gmaster: wer sagt das? Du und die Bildzeitung? Ich habe zig PC wieder hingefrickelt wo Kasperkram das System zerlegt hat. isos schiebt es munter in Quarantäne, größer ZIP kann er (nicht) nur schwer lesen wenn der Speicher nicht groß genug ist ...

Wenn Dir das gefällt muss es nicht das Beste sein.
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:04 Uhr von fruchteis
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Kasperkram: Mein Vorredner hat Recht mit .iso - und .zip wird fast generell nicht tiefgründig untersucht. Ich arbeite jetzt mit Comodo, das ist zwar nicht total super, aber nicht so schwerfällig wie Kaspersky.
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:20 Uhr von Pommbaer84
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:44 Uhr von chip303
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
endlich traut sich einer der Hersteller dem größten Virus auf den Pelz zu rücken :)
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:58 Uhr von gmaster
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
hmm: es kann ja sein das kaspersky viel leistung beansprucht aber das ist es mir wert solange ich gute Sicherheit bekomme. Seitdem ich Kaspersky habe, hatte ich keine Probleme mehr mit irgendwelchen Viren (Ich nutze Kaspersky seid 2 Jahre). Ich habe auch schon etliche andere AntiViren getestet und von daher weiß ich es auch aus eigener Erfahrung und laber nicht einfach nur so was die Bild labert.

PS: ich nutze die Internet Security.
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:08 Uhr von anderschd
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ich muß dem gmaste: recht geben. Ich nutze KS auch schon eine Weile und hab nie Probleme gehabt damit. Ob es das Beste ist? Wer will das beurteilen? Aber es ist zumindest das Beste, was ich getestet hab.
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:48 Uhr von gadthrawn
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ Flyido & @bibl. Das Problem ist bekannt.. schön und gut. Aber wie findet jemand, der keine Netzwerkverbindung und somit keine Internetverbindung die im Internet veröffentlichte Lösung? ;-)
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:56 Uhr von Flyido
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@gadthrawn: Gegenfrage, wie findest du eine Onlinelösung wenn dein PC abstürzt?

Zuerst würd ich einen Zweitrechner verwenden. Gibts keinen? Dann PC von Geschwistern, Eltern und am Schluss Freunden.

Es gibt viele Möglichkeiten (Internetcafe, Bibliothek), warum gibt es auch sonst so viele Online Lösungen zu vielen PC Problemen (nicht nur dieses eine).

MfG

P.S.: Meine Antwort klingt vielleicht Aggressiv, sollte sie nicht =)
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:33 Uhr von pentam
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nesselsitzer: Wieso ein Eigentor von Microsoft?
Ich würde eher sagen, dass es ein grober Fehler des Antiviren-Software-Herstellers (Trend Micro) ist, dessen Programm sich mal kurzerhand selber in einen Virus verwandelt hat.

Eigenschaften des Virus: Verteilt sich von einem zentralen Server als Antivirenprogramm getarnt und zerstört grundlegende Funktionen des Betriebssystems... :-D
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:33 Uhr von gadthrawn
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@flyido: ich gehe davon aus, dass jemand mit SP2 wenig ahnung von drechner hat (oder noch schlimmer irgendein Trottel hat ihm das "Never change a running system" eingehämmert, was man höufiger nicht beachten sollte). Und ab da wird halt eng für den/diejenige.
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:42 Uhr von Flyido
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@gadthrawn: Ganz klar, das stimmt widerspreche ich dir überhaupt nicht.

Aber auch diese Person wird Hilfe suchen, sei es über das Internet oder Telefonsupport, leider reiben sich bei solchen Sachen bereits viele PC-Shops die Hände, da es auch einige gibt die den Rechner gleich zur Reparatur bringen.

Das System ist auch nicht zerstört, weil die Netzwerkdateien gelöscht wurden, bitte nicht falsch verstehen!
Windows CD Reparatur sollte das Problem eigentlich beheben (denke ich mal)
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:06 Uhr von GPSy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich war auch betroffen. :-((
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:33 Uhr von 08_15
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@gadthrawn: never change geht wohl eher um ein ganzes System. Jeder nur halbwegs "interligänte Trööt" installiert wenigstens die security updates.

Ausserdem kommt der Spruch aus der unix-welt und bezieht sich auf den kernel-hype. ständig das neueste zu installieren hat nämlich wenig Sinn.

Bei Mickymus Software ist das wegen fehlender interoperabilität sogar noch schlimmer. Das die servicepacks Fremdsoftware zerlegen hat dort schon System. Ständig wird es auf die Fremdanbieter geschoben. Man kann ja wohl kum erwarten das ein Fremdanbieter für jedes Servicepack eine eigene Version bringt. Es wird an der neuesten getestet, denn die sollte ja abwärtskompatibel sein.

Selbst Mickymaus Software schafft das nicht mit den eigenen Produkten. Schon ein lustiger Verein.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?