07.09.08 15:43 Uhr
 2.856
 

Windows 7 ohne Movie Maker

Der Windows Movie Maker wird nicht mehr Teil von Windows 7 sein, so der Softwareriese. Microsoft versucht hier das kommende Betriebssystem schlanker und somit auch schneller zu gestalten. Sollte der Movie Maker benötigt werden, kann dieser auf der Windows Live Homepage heruntergeladen werden.

Gerüchten zufolge soll auch die Windows Fotogalerie und Windows Mail aus dem Betriebssystem entfernt und zum Download auf der Live Homepage angeboten werden. Laut Microsoft bleiben die Tools kostenlos.

Man möchte hier gezielt Platz und Zeit sparen, um das Betriebssystem nicht nur früher, sondern auch fehlerloser auf den Markt zu bringen.


WebReporter: Flyido
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, 7, Windows 7
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 15:25 Uhr von Flyido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine nette Idee, da ohnehin der Movie Maker und Windows Mail nicht wirklich Nutzen, sondern eine Gefahr darstellen. Gefahr durch Spionage, Viren und Fehler in der Software. Allerdings besteht hier die Möglichkeit, dass Microsoft die Softwarepakete künftig doch Zahlungspflichtig anbieten will, um User mit wenig IT Kenntnissen das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:12 Uhr von Fleischor
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das also: ist der erste Schritt zum modularen Betriebssystem von dem Microsoft schon vor Jahren sprach.
An sich eine gute Idee um nicht jeden Mist mit zu installieren. Ausserdem passt ein OS so auch weiterhin auf eine DVD9 ;)
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:32 Uhr von Putt
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Das sind alles Anwendungen, die nicht primär zu einem Betriebssystem gehören. Mir würden da noch einige Dinge einfallen, die man optional anbieten könnte.
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:35 Uhr von Ossi35
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
YES! Endlich weniger Bushido fanboy Videos auf YouTube und Co.
Kommentar ansehen
07.09.2008 17:40 Uhr von chip303
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:50 Uhr von zeron3000
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Schneller und schlanker? Oo: Ich bin der Meinung, dass MS immer mehr schnick schnack usw eingebaut hat, als im vorläufer. Man siehe Vista. Man musste gezwungenermaßen RAM nachrüsten um es flüssig laufen zu lassen. Aus meiner Sicht cooperiert MS viel mit Hardwareherrstellern, die sonst kaum noch Bausteine verkaufen würden, wenn man nur noch beliebig Teile nachbauen müsste. So waren bis jetzt die Leute gezwungen immer wieder einzukaufen.
Ich bin gespannt wie Windows se7en aussehen wird und was für innovative Neuerungen sich MS ausgedacht hat. Ich hoffe ich muss nicht schon wieder in den Pc-Store laufen :(

mfg
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:13 Uhr von fiver0904
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Wird das also ein Minimalst-Windows, also nur ein Grundsystem?
Bye bye Microsoft...!
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:46 Uhr von Flyido
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@fiver0904: Da hast du etwas falsch verstanden!

Microsoft hat über die Jahre immer mehr Zusatzfunktionen eingebaut, wie zum Beispiel den Movie Maker, oder Fotogalerie.
Diese Sachen haben das Betriebssystem einfach zu groß gemacht, die Fehleranzahl drastisch erhöht und ist bei vielen Benutzern negativ aufgenommen worden.

Diese Zusatzfunktionen werden jetzt wieder schritt weise ausgebaut, und für den freiwilligen Download zur Verfügung gestellt. Windows 7 wird keine abgespeckte Version!
Kommentar ansehen
07.09.2008 19:59 Uhr von fiver0904
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Flydo: Was soll das bringen? Microsoft soll nicht an Funktionen knausern sondern den Uraltquellcode der seit Win95 der selbe ist abbauen/updaten/erneuern/modernisieren!

Da könnt ihr mich jetzt Minus machen bis euch die Finger abfallen, wenn MS so weiter macht wie bisher, adé - Dank Vista knabbern Alternativsysteme wie Mac OS X an der 10% Marke, vor zwei Jahren sah das noch ganz anders aus, <2% - Vista war der Grundstein, Ballmer der i-Punkt!
Kommentar ansehen
07.09.2008 20:03 Uhr von Bettine
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Flyido: Was für Zusatzfunktionen?
Der MSWMM gehört einfach in das OS, sollen sie mal WordPad ausbauen, den Editor und die ganzen Live-Funktionen braucht auch kein Mensch, Paint kann weg, ist seit Winows 3.1 das gleiche, Minesweeper, Freecell
Kommentar ansehen
07.09.2008 21:45 Uhr von Mighty-Marko
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Bettine: Was ist mit Leuten, die beispielsweise kein MS Word haben? Was sollen die ohne WordPad machen?
Den Editor rauszunehmen wäre dumm, wie ich finde. Ich als Hobbyprogrammierer bin beispielsweise für HTML-Pages auf ihn angewiesen, weil ich mit dem Editor zum einen gut auskomme, zum anderen ich sonst nicht wüsste wie ich HTML-Codierungen unternehmen könnte.
Paint ist eine nette Sache und sollte auch drauf bleiben, auch wenn es nebensächlich ist und man mit Paint.NET bessere kostenlose Alternativen hat.
Aber die eben bislang aufgezählte Software von dir ist in ihrer Speichergröße so gering, dass sie kaum den Unterschied machen. Die Programmstrukturen von Windows sind der Kanckpunkt oder eben umfangreichere Software wie der WMM.
Kommentar ansehen
07.09.2008 22:33 Uhr von Midas_W.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mighty-Marko: Das gleiche wie in der News erwähnt: Auf der Windoof Live seite runterladen!
Kommentar ansehen
07.09.2008 23:06 Uhr von dakotafanningfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lold: editor is cool um kleine notitzen schnell nebenbei machen zu können ohne gleich mega word zu laden. paint is gut um screens mal schnell zu machen
alle progs werden von mir benutzt außer movie maker.. da gibbet den tmpegenc und virtualdub
Kommentar ansehen
08.09.2008 02:37 Uhr von Sk8tty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meinung des Autors: Das soll wohl ein schlechter Scherz sein. Ich muss zu geben, ich habe nicht schlecht gestaunt als ich las das Windows Movie Maker eine Gefahr darstelle - unter anderem wegen Fehler in der Software.

Ginge man danach, stellt das ganze Betriebssystem eine Gefahr da also sollten wir das auch rauslassen.

So ein Quark - Windows Movie Maker wird wohl kaum ein Angriffsziel sein. Wenn das Programm nicht läuft, verbraucht es keinen Arbeitsspeicher, ergo wird Windows dadurch nicht "schlanker". Lediglich wird Windows wieder um Funktionen erleichtert.

Sehr bald ist es nur noch ein unbenutzbarer Haufen scheiße.
Kommentar ansehen
08.09.2008 02:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein guter Weg von Microsoft obwohl ich nicht verstehe warum diese Tools das System anfällig machen sollen.
Meiner Ansicht nach sollte Microsoft - zunächst - ein radikal abgespecktes Grund-System verkaufen das mit absoluter Powerleistung läuft und bei der Installation jedem die Möglichkeit gibt seine Lieblingstools mit-zu-installieren.
Während ich alle Dateioperation am liebsten in der Shell mache aber im Explorer 20 Sonderspalten für spezielle Dateiinfos brauche, soll doch ein anderer gerne mit seinen Microsoft-Tools glücklich sein. Eben anpassbar.

Ich hoffe nur Microsoft denkt auch an die Power-User. Wer mit Terrabytes von Daten umgeht jongliert diese leichter mit XP oder 2K als mit Vista. Da hat Microsoft die Bedienerfreundlichkeit und Schönheit der Oberfläche mit Vista eingeführt - aber auf Kosten jeglicher Performance und Datendurchsatz. So kanns für viele aber nicht funktionieren.
Kommentar ansehen
08.09.2008 05:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loooooool: als obs bei vista daran liegen würde xD

die sollen mal am kernel arbeiten, und nich die zusatzprogramme weglassen um es shcneller zu machen xD
Kommentar ansehen
08.09.2008 18:49 Uhr von Evil0Dead
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@alice: Genau das tun sie ja...
und um eben den kernel zu entlasten bzw im allgemeinen "fehlerfreier" zu arbeiten ist es zumindest der erste schritt in die richtige richtung software die nicht unbedingt nötig ist rauszuhauen.
Im Idelfall wird es vom Prizip her wie Linux, sprich man kann sich seine Packages selbst zusammenstellen...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?