07.09.08 14:42 Uhr
 252
 

GB: Tausende Daten von Justizbeamten verloren

Erst vor zwei Wochen ging in Großbritannien ein USB-Stick mit sensiblen Daten über Häftlinge verloren. Wie heute bekannt wurde, leistete sich die britische Regierung eine weiter Panne: Tausende Daten von Gefängniswärtern sind verschwunden.

Der Schaden beläuft sich auf Daten von rund 5.000 Gefängnisbeamten und Verwaltungsangestellten, so das Justizministerium. Bei den Daten handelt es sich um Namen, Geburtsdaten und Versicherungsnummern, aber auch Finanzinformationen wie Rechnungen.

Justizminister Jack Straw wurde von dem Datenverlust erst dieses Wochenende unterrichtet, die Datensätze sind aber schon seit gut einem Jahr verschwunden. Der Zeitung "Guardian" sagte er, dass er "sehr besorgt sei" und sofortige Ermittlungen einleiten würde.


WebReporter: Curschti
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Daten, Justiz, Justizbeamte
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2008 14:44 Uhr von Valmont1982
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Würde zu reinen Forschungszwecken Kreditkarten-Daten kaufen...
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:04 Uhr von Schwanenkoenig
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und: über uns wollen sie sogar sammeln was wir gegessen haben, drei Stunden bevor wir uns einen "Kack" gönnten.

Sollen wir wirklich die letzten untersten Lebewesen werden?
Offen für Alles.

Mir ist bekannt, das hier von GB geschrieben wurde.

Ich meine JETZT tatsächlich Germany, dessen Ziel der total entblößte Bürger/Steuerzahler werden soll.
Kommentar ansehen
07.09.2008 15:04 Uhr von KingPR
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, eine sofortige Einleitung der Ermittlungen - ein Jahr nach dem Verlust. Genial.
Kommentar ansehen
07.09.2008 18:32 Uhr von Paddex-k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Datenwahn gerät außer Kontrolle! Was jetzt so ganz langsam an die Oberfläche sickert, ist nur die kleine spitze des Eisberges! Da wird noch so einiges kommen!
Viel Spaß!!! "grins"
Kommentar ansehen
08.09.2008 08:29 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
man könnte: echt meinen, die sind dort zu dumm um mal wenigstens ein bisschen aufzupassen...vergessene dvd´s, verlorene laptops, verlorene usb-sticks...unglaublich sowas

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?