06.09.08 18:26 Uhr
 127
 

Deutsche Oper Berlin startete in die 47. Spielzeit - Katharina Wagner fehlt

Ein ganztägiges Klassikfest ist der Paukenschlag, mit dem am heutigen Samstag die Deutsche Oper Berlin in ihre 47. Spielsaison gestartet ist. Viele international bekannte Solisten, unter anderem Burkhard Ulrich (Tenor) und Ulrike Helzel (Mezzosopran) gehören in diesem Jahr zur Künstlergruppe.

Wie ein Sprecher der Deutschen Oper sagte, hatte die neue Co-Leiterin des Wagner-Festivals kurzfristig abgesagt. Gründe für diese Entscheidung nannte er jedoch nicht. Katharina Wagner sollte zuerst das Revolutionsdrama "Marie Victoire" in Szene setzen. Wer diesen Part übernimmt, stehe noch nicht fest.

Insgesamt acht Premieren stehen in dieser Saison auf dem Programm. Dazu gehören u.a. Wagners "Tannhäuser", bei dem die Intendantin Kirsten Harms Regie führen wird, und die Richard Strauss Opern "Ariadne auf Naxos" sowie "Die Ägyptische Helena"


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Berlin, Spiel, Oper, Wagner, Katharina Wagner
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Pläne für die Zukunft
Kein Bayreuth: Regisseur Wim Wenders sagt Katharina Wagner ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2008 18:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat die Leiterin der deutschen Oper, Kirsten Harms, wohl genügend Geld generiert um diese Aufführungen und Premieren zu veranstalten. Ohne Sponsoren geht so was heute nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Pläne für die Zukunft
Kein Bayreuth: Regisseur Wim Wenders sagt Katharina Wagner ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?