06.09.08 16:15 Uhr
 2.562
 

USA: Stolpert Präsidentschaftskandidat McCain über eine Bankenpleite??

Das Wall Street Journal hat es aufgedeckt. Die jüngste Pleite der Silver State Bank, die in den US-Staaten Arizona und Nevada 17 Filialen betreibt, könnte sich negativ für den republikanischen Kandidaten um das Präsidentschaftsamt auswirken.

Im Verwaltungsrat des Finanzinstituts saß Andrew McCain, der 46-jährige Adoptivsohn aus der ersten Ehe des Politikers. Der hatte kurz zuvor "aus persönlichen Gründen" seinen Posten niedergelegt. Hinweise für ein Fehlverhalten liegen aber nicht vor, wie die Zeitung weiter berichtete.

Das Kreditinstitut hatte insgesamt Einlagen in Höhe von fast zwei Milliarden US-Dollar und zählt damit zu den kleineren Geldinstituten in den USA. Das 1996 gegründete Unternehmen musste einen deutlich höheren Verlust ausweisen. Der US-Sicherungsfonds soll rund eine halbe Milliarde US-Dollar beisteuern.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, Bank, John McCain
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform
Hirntumor bei Ex-US-Präsidentschaftskandidat John McCain in OP entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2008 15:08 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn der Zusammenhang allzu weit her geholt ist. Nach der doppelten Moralvorstellung seiner designierten Vizepräsidentin fliegt nun das nächste Ei ins Kuckucksnest. McCain wird es nicht leicht haben, so viel dürfte schon jetzt feststehen.
Kommentar ansehen
06.09.2008 16:29 Uhr von artefaktum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Seit der Aufklärung ist meines Erachtens die Sippenhaft abgeschafft und das gilt auch für die USA. Was kann McCain dafür, was sein Adoptivsohn gemacht hat?
Kommentar ansehen
06.09.2008 16:35 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr guter Einwand: Aber die Meldung ist nun mal in Umlauf. McCain´s Wahlkampf startet trotz des Glamours und der fantastischen Selbstinszenierung etwas holprig.

Nichtsdestotrotz bleibt es ein guter Einwand.
Kommentar ansehen
06.09.2008 16:46 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ralph_Kruppa: Das einige das nicht auseinanderhalten können ist mir klar. Dennoch ist es natürlich irrational. Wobei Emotionen (gerade auch im US-amerikanischen Wahlkampf) immer eine große Rolle spielen.
Kommentar ansehen
06.09.2008 16:47 Uhr von christi244
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Arte: Mit Sippenhaft hat das wenig zu tun, sondern mit "Wahlkampf" ... Du muss unbefleckter in sowas gehen als es die unbefleckte Empfängnis je war ... ;-).

Miss nicht mit unseren Maßstäben, wo selbst offene Korruption noch in Amt und Würden bleiben kann ... . Da sind die USA anders drauf. Denk mal zurück an Watergate ... in diesem Land hätte Nixon wohl noch das Bundesverdienstkreuz am Band bekommen und wäre Ehrenkanzler geworden ... .
Kommentar ansehen
06.09.2008 17:35 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ralph: Das sehe ich genauso!!! Wenn sich dann noch herausstellt, dass die ihren Göttergatten betrogen hat bei ihrer "moralische" Ausrichtung ... oh Mann. Das war es dann!
Kommentar ansehen
06.09.2008 21:30 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man merkt es, da wird jetzt mit: harten Bandagen gekämpft. McCains Adop.Son, die Vive Tochter und Skandälchen. Da warte ich noch was sie bei Obama ausbuddeln..... Da kommt noch was ...100 prozentig.
Kommentar ansehen
06.09.2008 21:34 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag mal so, wenn diese Geschichten uns McCain und die Tante vom Hals halten ... darf es ruhig noch ein Häufchen mehr sein!!!

JS ... ich fürchte, da sind schon Armeen von Wühlmäusen am wühlen, um etwas gegen Obama zu finden.
Kommentar ansehen
06.09.2008 21:44 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Darf nicht so schnell: in die PC-Tasten wie ins Klavier hauen :) man die Fehler....

Ja da stimm ich dir zu und wenn nicht, der Denunziant CIA hat ja da viele Spezialabteilungen die da nur eine "Anregung" von der richtigen Seite brauchen, um zu schnüffeln....
Kommentar ansehen
06.09.2008 22:49 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CIA ... glaube ich nicht. Ich denke da eher an "zivile" Schnüffler, ausgestattet vom Feinsten.
Kommentar ansehen
06.09.2008 22:50 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Chief: Dann müssten die strunzdummen Deutschen es noch hinkriegen, sich Zündelelse und ihre Horden vom Hals zu schaffen.
Kommentar ansehen
07.09.2008 02:13 Uhr von denksport
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
kann noch nicht mal auf seine familie aufpassen: wie will er da die Übersicht über die 51 US-Staaten behalten?
Kommentar ansehen
08.09.2008 16:03 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, hoffentlich kippt McCain: Sonst kommt womöglich auch diese geistig verwirrte Vize-Tante Palin aus Alaska auf die Amerikaner herab! Immerhin ist sie ja der festen Überzeugung, eine Gaspipeline durch Alaska zu bauen wäre Gottes Wille. So denkt sie jedenfalls...

Alleine dies wäre schon ein Grund, auf Obama zu hoffen.

Siehe u.a. hier: http://www.20min.ch/...

Auszug:

"Palin beruft sich auf Gott

Der Krieg der USA im Irak ist nach Worten der republikanischen Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin eine «von Gott gegebene Aufgabe».

Wie ausserdem bekannt wurde, bezeichnete Palin in einer Rede, die sie im Juni vor Theologiestudenten in Alaska gehalten hat, den Bau einer 30 Milliarden Dollar teuren Gaspipeline als «Gottes Willen». Sie forderte die Studenten auf, sowohl für die Truppen im Irak als auch für die Verwirklichung des Pipeline-Projekts zu beten."

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform
Hirntumor bei Ex-US-Präsidentschaftskandidat John McCain in OP entfernt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?