06.09.08 16:32 Uhr
 246
 

USA: Jon Bon Jovi lädt zu einem Spendendinner für Obama ein

In seinem Haus in New Jersey veranstaltete der Rocker Jon Bon Jovi ein Spendendinner für Barack Obama, bei dem auch der Präsidentschaftskandidat der Demokraten anwesend war.

Für eine Teilnahme an dem Dinner entrichteten die Gäste einen Obolus von 30.800 Dollar (rund 21.600 Euro). Jeder Spender wurde von Obama begrüßt.

Anschließend hielt Obama noch eine kleine Ansprache. Er erklärte, dass die Republikaner nach ihrem Parteitag versuchen würden, die Seele seines Wahlkampfes zu eliminieren und ihn mehrfach auszuknocken.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Barack Obama, Spende, Bon Jovi
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2008 17:43 Uhr von Dohnny
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Geld: Der arme kleine Obama brauch ja Geld... scheiss Finanzpolitik. Derjenige, der am meisten spendet wird später von Obama am stärksten "belohnt".
Kommentar ansehen
06.09.2008 21:55 Uhr von Valmont1982
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso bekommt mein Vorredner für sein Kommentar "Minusse" ?
Er hat doch Recht... Und es kann nicht angehen, dass sich Politiker von der Wirtschaft/Prominenten sponsorn lassen. Und dass denn im Endeffekt die "Reichen" am meisten von der neuen Politik profitieren, dürfte ja jedem schon jetzt klar sein.
Kommentar ansehen
07.09.2008 08:59 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was wird denn gespendet? Samen???

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?