06.09.08 12:18 Uhr
 566
 

Vermisste Originalnoten von Johann Sebastian Bach in Frankreich entdeckt

Beim Verehrer des Musikgenies J. S. Bach, Philippe d´Anchald, können sich die Anhänger der Musik Bachs bedanken, dass er nach umfangreichen Nachforschungen zwei Seiten bisher nicht gefundener Orgelnoten aufgespürt hat.

Hierbei handelt es ich um die von Bach selbst geschrieben Seiten drei und vier, der Orgelnoten für die Kantate "Christ unser Herr zum Jordan kam" (BWV 7). Gefunden hatte d´Anachald diese Seiten in einem Museum in der Stadt Melun.

Sie stammen aus der Hinterlassenschaft des Organisten Sigismund von Neukomm (1778-1858). Die Rechtsanwältin Teri Noel Towe hatte diese Originalseiten von Bach testiert und im Jahr 1983 für 10.000 Dollar bei einer Versteigerung erworben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankreich, Entdeckung, Vermisst, Original, Johann Sebastian Bach, Sebastian Bach
Quelle: www.clavio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2008 11:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Bach-Liebhaber würde mich schon interessieren, wer jetzt diese Seiten bekommt. Sollten sie beim Museum bleiben, wäre es gut. Bei einer evtl. erneuten Versteigerung dürften sie wohl kaum mehr für diesen Schnäppchenpreis zu haben sein.
Kommentar ansehen
06.09.2008 13:26 Uhr von jsbach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@2hox: Da machst dich aber seeehr beliebt bei den Usern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?