06.09.08 11:05 Uhr
 9.597
 

Aids-Erkrankungen und Ausbreitung des Römischen Reichs stimmen überein

Forscher der Universität von Marseille entdeckten, dass die Wahrscheinlichkeit, sich an HIV zu infizieren, innerhalb des Ausbreitungsgebietes des früheren Römischen Reichs größer ist, als im übrigen Europa.

Dies soll daran liegen, dass ein spezielles Gen, das gegen Aids immun macht, innerhalb der früheren Grenzen des römischen Imperiums seltener vorhanden ist.

Krankheiten, die von den Römern mit ihren Tieren und Lebensmitteln verbreitet wurden, sorgten für eine Veränderung der Gene in diesem Gebiet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ulriksson
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: AIDS, Reich, Erkrankung, Ausbreitung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2008 11:17 Uhr von ko.ok
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
ÄÄähhh, also diese News hätte ich mir zweimal überlegt.
Kommentar ansehen
06.09.2008 11:21 Uhr von Hier kommt die M...
 
+31 | -8
 
ANZEIGEN
und wieder BILD: Schrott in der Rubrik Wissenschaft.

Was meint Bild?

Immunität gegen AIDS? Wissenschaftlich unmöglich, denn die Infektion, gegen die man allerhöchstens immun sein kann, heisst HIV.

Aids ist die Ansammlung verschiedener, typischer Krankeiten, die bei einer HIV-Infektion auftreten könne, aber nicht müssen.

Diese Gen könnte also allenfalls den Ausbruch der Krankheiten verhindern, wo bei das bei der Vielzahl der dazugehörigen Erkrankungen sehr seltsam wäre, wenn das alles auf einem Gen liegen würde..oder meinte BILD vielleicht doch HIV?

Man weiss es leider nicht so genau und deswegen gehört die Quelle in den Mülleimer der Wissenschaft.
Kommentar ansehen
06.09.2008 11:47 Uhr von utnapistim
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Joh !! Wenn man die Quelle aufruft, dann steht unter dem Bericht, dass die Afrikaner besonders anfällig für HIV sind.
Dann kann man daraus ableiten, dass die Römer nicht nur die Mittelmeerküste Nord-Afrikas eroberten, sondern sich auch überall dort aufhielten, wo heute HIV grassiert.
Dann waren die bisherigen Erklärungen über HIV wohl eher gedacht um den schlimmen Verdacht von den süßen lieben Römern ab zu lenken.
Und da ich aus einem Gebiet stamme, wo die Römer nie waren, kann ich dann jetzt alle meine Schutzkondome als Luftballon aufsteigen lassen ........
Kommentar ansehen
06.09.2008 12:45 Uhr von Sven_
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
man hat auch: in empirischen Forschungen festgestellt, dass die Abnahme der Anzahl an Piraten seit dem 19. Jahrhundert verantwortlich ist für die Klimaerwärmung.

(Wobei der Glaube an das FSM wohl mehr Sinn macht als die Inhalte der Bildzeitung)
Kommentar ansehen
06.09.2008 14:08 Uhr von fruchteis
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Klar: BLÖD sprach mit den alten Römern.
Kommentar ansehen
06.09.2008 14:17 Uhr von ulriksson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle: Ich vermute dies ist die englische ausführlichere Quelle des Bild-Artikels:

http://www.newscientist.com/...
Kommentar ansehen
06.09.2008 14:51 Uhr von Hier kommt die M...
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ulriksson: Danke, das klingt doch schon logischer als das, was die Bild draus gemacht hat.

Kernsatz:

People with this variant have some resistance to HIV infection and also take longer to develop AIDS.

Also eine gewisse Resistenz gegenüber der HIV-Infektion selbst und länger bis zum Ausbruch der AIDS Erkrankung. So passt die Sache auch.

Man sollte Bild einfach als Quelle für Wissenschaft/Medizin sperren..seufz.
Kommentar ansehen
06.09.2008 15:22 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die Bild-Schwäche breitet sich aus: Die Verbreitung von AIDS in Afrika beweist die Bild-Schwäche.
Kommentar ansehen
06.09.2008 15:36 Uhr von Niebi...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm die quelle sagt wirklich alles!
Totaler Schrott!
Kommentar ansehen
06.09.2008 17:13 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
fuck -.-: in bayern...:D
Kommentar ansehen
06.09.2008 17:56 Uhr von KingPR
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle lesen: Manuela Royer-Carenzi und Eric Faure der Uni Marseille untersuchten den so genannten „Aids Blocker“. Das Virus kann nur an einer Stelle der menschlichen Zellen „andocken“. Einigen Leuten mit dem Gen Ccr5delta 32 fehlt diese „Andockstelle“ – sie sind gegen Aids immun.

Jetzt analysierten die beiden Wissenschaftler, das Auftreten dieses Gens: Innerhalb der ehemaligen Grenzen des römischen Reiches haben nur 0 bis 6 Prozent der Menschen das rettende Schutzschild. An seinen Grenzen besitzen immerhin 8 bis 11,8 Prozent das rettende Gen und außerhalb der ehemaligen römischen Provinzen sind es unglaubliche 11,8 bis 15 Prozent.
Kommentar ansehen
06.09.2008 17:59 Uhr von KingPR
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich: bedeutet das, so es denn wahr ist, dass es sehr einfach ist einen AIDS-Impfstoff zu entwickeln:
Teile des Ccr5dekta 32 - Gens in einen Virus verpacken und warten bis die RNA Inteferenz ihre Arbeit macht.
Nach einer Zellgeneration wäre man dann immun.

Kann mir jemand sagen ob das wirklich so ist das dieses Gen für eine Rückbildung der Rezeptoren sorgt, an denen das Hi-Virus andockt?
Kommentar ansehen
07.09.2008 01:44 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So So ..Die Römer waren also in den USA :) glaube mich zu erinnern - das die Verbreitung des Viruses dort (höchstwahrschenlich und vermutlich ex Schwarz-Afrika ihren Anfang nahm ...... und erst dann nach Europa kam ....

Wer solche Studien herausgibt - hat leider nicht mal 1% logisches Denken und hält höchstwahrscheinlich den Rest der Welt für struns-dumm, dass diese es nicht merken
Kommentar ansehen
07.09.2008 01:46 Uhr von Lapetos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott: was für ein Schwachsinn.
Kommentar ansehen
07.09.2008 02:21 Uhr von -Galahad-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter: So So ..Die Römer waren also in den USA :)

Nee, aber deren Nachfahren.

Tatsächlich ist es so, das Umwelteinflüsse, dazu gehört auch die Nahrungsaufnahme, Gene an- und abschalten lässt, es gibt da Studien die das hübsch belegen.

Nicht vergessen, hinter dem horizont geht´s weiter.
Kommentar ansehen
07.09.2008 02:46 Uhr von honso
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ja..ja und schuld ist wieder mal das chuck norris syndrom.....
Kommentar ansehen
07.09.2008 11:16 Uhr von Sk8tty
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
omg? Ein Gen das gegen AIDS immun macht? - Und wovon träumt der Urheber dieses Gedanken nachts?
Kommentar ansehen
07.09.2008 13:05 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ -Galahad-: ??????? aha ! ..... alle Menschen in Europa stammen also von den Römern ab *lach ........

Du bist mir ja ein Süsser :):) ...... schau nochmal in deine Geschichtsbücher, dort findest du ein paar sehr anschauliche Beweise darüber wie die Völker über diesen Planeten gewandert sind und das die News und dein Wissen nicht funktionieren wird

:D :D
Kommentar ansehen
08.09.2008 01:31 Uhr von -Galahad-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, schau mal, Schritt eins hast du schon geschafft, die Völker wandern über den Planeten.

Und was haben sie dabei getan?
Sich vermehrt und vermischt! (Und sie haben u.a. ihre Kultur, sprich Essgewohnheiten weitergereicht, Kulturpflanzen, etc.)

Und welcher Kontinent wurde in jüngerer Zeit besiedelt, (nein ich meine nicht Australien, obwohl der Fall da ähnlich liegen dürfte), genau Amerika.

Und wo kam das Volk her, das nach dem es die Ureinwohner nahezu ausgerottet hatte, um ungestört zu siedeln?

NA?

Nein ich meine nicht die asiatischen Schienenbauer, ja ich habe den Film auch gesehen.

Aus Europa. Richtig!

Wo war das Verbreitungsgebiet der Römer, na, ...

Richtig, Europa!

Und da schließt sich der Kreis.

Nicht vergessen, hinter dem Horizont geht´s weiter.

PS: Danke für´s Kompliment.
Kommentar ansehen
08.09.2008 01:39 Uhr von Tokata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja alles schön und gut aber das sich das alles erst mit den Homosexuellen verbreitet und vor allem bekannt wurde, habe ich in der News noch nicht gelesen...Nur mal so...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?