05.09.08 20:23 Uhr
 1.369
 

Immer mehr Millionärshaushalte in Deutschland

"Global Wealth Report" gab bekannt, dass es im Jahr 2007 422.000 Millionäre in Deutschland gab, was 20% mehr als im Vorjahr seien.

Dieser drastische Anstieg ist unter anderem am schwachen US Dollar festzumachen, da man mit einem 700.000 Euro Vermögen schon zu den Dollarmillionären gehört.

Derzeit liegt Deutschland auf Platz vier der Dollarmillionäre nach USA, Japan und Großbritannien, aber noch vor China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dddave
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Million, Millionär
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2008 20:16 Uhr von dddave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich für das Thema näher interessiert, sollte auf die Quelle zurückgreifen, dort stehen nähere Fakten und Zahlen.
Kommentar ansehen
05.09.2008 20:26 Uhr von ko.ok
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Gehör: ich leider nicht dazu. Weder in Euro, noch in Dollar.
Kommentar ansehen
05.09.2008 20:29 Uhr von mcdead
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
what a wonderful world: Empfänger der sozialen Mindestsicherung am Jahresende 2006:
45,6 Milliarden Euro

und das ist sicher nicht weniger geworden. aber hey, wen juckts
solange es bei einem selbst stimmt
Kommentar ansehen
05.09.2008 20:30 Uhr von Noseman
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Gleichzeitig: gibt es immer mehr Familien, die in Armut leben.

Das liegt natürlich daran, dass nur noch eine Minderheit superfleissig ist und 22-23 Stunden am Tag 8 Tahe die Woche arbeitet und pro Stunde das Dutzendfache von dem seiner einfachen Skla... ähh Arbeiter leistet, von dem faulem Abschaum, die Hartz IV empfangen, mal ganz abgesehen.

Daher plädiere ich dafür , dass sämtliche Sozialleistungen abgeschafft werden und jeder der mehr als 10000 € im Monat verdient steuerlich für immer befreit wird.
Kommentar ansehen
05.09.2008 21:08 Uhr von Fischgesicht
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
na und? langfristig gesehen macht geld allein auch nicht glücklich. bin selbst mehrfacher millionär und.... ne spaß beiseite. denke dass man von kohle auch die schnauze voll kriegen kann, wie mit allem anderen im leben.

trotzdem würde ich´s mal gerne wissen :-)))
Kommentar ansehen
05.09.2008 21:12 Uhr von RycoDePsyco
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@Noseman: So ein quatsch,

wer Harz4 hat ist nicht gleich ein Schmarotzer.

Ich kenne Betriebswirte die Harz4 haben, weil ja nach einem Jahr Arbeitslosigkeit man ja schon Harz4 ist.

Diese wollen bestimmt nicht im Harz4 sein.
Sie finden einfach nur keinen Jop mehr, da immer mehr grosse Firmen auswandern. Den Politikern sei Dank.

mfg
mfg
Kommentar ansehen
05.09.2008 21:17 Uhr von Noseman
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@RycoDePsyco: Justier doch bitte mal Deine Ironiedetektoren gründlich.

Offensichtlicher als ich es gemacht habe geht es ja nun wirklich nicht.

Naja, war zu erwarten, beim letzten Mal wurde ein vergleichbarer Beitrag von mir gesperrt, nachdem 50 Leute es nicht geblickt haben.

deswegen weise ich jetzt sofort drauf hin.
Kommentar ansehen
05.09.2008 22:51 Uhr von GermanCrap
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und die CDU/CSU feiert kräftig mit: So werden Deutsche Arbeitnehmer verarscht.
Kommentar ansehen
06.09.2008 01:34 Uhr von Spyki1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Da Geld keine Jungen wirft, sollte eigentlich klar werden warum die einen immer reicher werden und die Armen immer ärmer.

In einem System ist ein Plus auf der einen Seite immer zu Lasten der anderen. Jeder Kaufmann wird das bestätigen können.
Kommentar ansehen
06.09.2008 03:35 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das es mehr Millionäre in Deutschland gibt zeigt eigentlich nur, dass das Geld jetzt noch schlechter unter der Bevölkerung verteilt ist als vorher.
Kommentar ansehen
06.09.2008 09:53 Uhr von Illus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin auch Millionär: Leider auch kein Dollarmillionär, aber in Nepalesischen Rupien reicht es schon mal locker zum Millionär.

Die Zahlen im letzten Absatz der Quelle kann ich nicht glauben.
"Die Reichen stellen weltweit 18 Prozent aller Haushalte und besitzen 88 Prozent des globalen Vermögens."

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das 18% aller Haushalte weltweit reich (>100.000 USD) sind. Oder spricht man nach der Statistik erst von "Haushalt" wenn dort mehr als 1.000 USD Vermögen vorhanden sind?
Kommentar ansehen
06.09.2008 10:44 Uhr von Kaputtschino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.shortnews.de/...

hä? versteh ich nicht. 2007: 830000 dollarmillionäre
Kommentar ansehen
06.09.2008 13:22 Uhr von Shiftleader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hurra: habe soeben aus der Post einen Scheck mit 2 nullen geholt. Toll. Nun ist mein Weg zum Millionär nicht mehr soweit wie noch heute früh nach dem Aufstehen.

Ich ziegs den Chinesen; nun müssen die auch einen weiteren finden, um Deutschland zu überflügeln

** lol **
Kommentar ansehen
06.09.2008 14:41 Uhr von Second2None
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das die Schere zwischen Arm und Reich sich immer weiter auseinanderbewegt (und das nicht nur in Deutschland, sondern in jedem westlichen Industriestaat) ist das gewollte Ziel derjenigen, die sich selbst zur globalen Elite zählen. Allen voran Henry Kissinger auch bekannt als Avraham Ben Elazar und dieser Zbigniew Brzezi?ski, der übrigens im Falle einer Präsidentschaft Obamas, dessen Berater sein wird.

Das sind Menschen über die ihr in der Glotze oder Newspaper oder sonstwo nix hört. Warum? Weil das die verdammten Strippenzieher sind. Aber gut. Genug aufgeregt. Guuuuus Fraba
Kommentar ansehen
06.09.2008 17:00 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grosses Problem: da hab ich ein grosses problem aufgedeckt. beim suchen nach den millionen in meinem haushalt hab ich diese net g´funden. Ich gehör wohl zu einer in der Existenz bedrohten Asunahme?!
Kommentar ansehen
07.09.2008 06:41 Uhr von RycoDePsyco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Noseman: Sorry Noseman, hab mich total verlesen. Hab dir als wieder Gutmachung ein Pluspunkt geschenkt.

Ich hoffe ich werd jetzt nicht gleich verdonnert. :-)

Leider regt mich dieses Thema Harz4 und co. sehr schnell auf, denn es gibt viele die Harz4 mit Sozialschmarotzer vergleichen.

Dabei sind die wirklichen Sozialschmarotzer nur ein sehr geringer Teil, sie werden nur von den Zeitungen wie Bild und TV Sendungen hochgekurbelt.

Derweil haben wir tatsächlich weit über 8 Mio. Menschen in D. die Arbeiten gehen "und" Harz4 bekommen, weil der Lohn nicht zum Leben reicht.

Ich fordere daher ein Mindestlohn von 10,- EUR Minimum.

mfg
Kommentar ansehen
07.09.2008 07:39 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
witzige Disk hier: Eins sollte man doch noch im Hinterkopf behalten - bei, sagen wir, nicht wenigen, ist das Vermögen ererbt (deshalb auch immer wieder die Partei-Diskussionen um Erbschaftsteuer usw...)
Kommentar ansehen
07.09.2008 16:43 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm aufgrund der inflation wird das geld ja auch immer weniger wert, also gibts immer mehr millionäre, ohne dass die wirklich reicher geworden sind ...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?