05.09.08 17:03 Uhr
 157
 

Brandenburg/Frankfurt (Oder): Hund durch Polizei befreit

Besorgte Anwohner teilten am 04.09.2008 gegen 23:30 Uhr der Polizei mit, dass ein Hund seit Tagen in einer Wohnung bellen würde.

Sie hatten die Bedenken geäußert, dass der Hund alleine in der Wohnung gelassen wurde. Als die Beamten vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Gedanke und sie ließen die Tür öffnen.

Das Tier wurde aus der völlig verwahrlosten und offensichtlich unbewohnten Wohnung in ein Tierheim gebracht. Der Aufenthaltsort des 22-jährigen Hundebesitzers wurde später ermittelt und Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tille2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Brand, Frankfurt, Hund, Brandenburg
Quelle: www.internetwache.brandenburg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2008 18:08 Uhr von Accolon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leider passiert das immer wieder. Besonders ereilt Kleintieren das Schicksal, dass sie einfach "vergessen" werden. Nur die können nicht bellen oder miauen...
Leider brauchen die Täter nicht mit sehr harten Strafen rechnen. Da bedarf es noch starken Handlungsbedarf der Gesetzgeber.
Ich wünsche dem Hund eine bessere Zukunft und eine neue, nette Familie!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?