05.09.08 15:32 Uhr
 4.331
 

CERN: Teilchenbeschleuniger keine Gefahr für die Menschheit

Am Mittwoch soll im Schweizer Forschungszentrum CERN der viel diskutierte Teilchenbeschleuniger in Betrieb genommen werden. Kritiker sind der Meinung, dass diese Experimente möglicherweise unkontrollierte Reaktionen und damit vielleicht auch den Untergang der Welt zur Folge haben könnten.

Der Teilchenbeschleuniger befindet sich in einem 27 Kilometer langem Tunnel, der tief unter der Erde an der schweizerisch-französischen Grenze liegt. Im ersten Schritt wollen die Forscher testen, was passiert, wenn sie Protonen miteinander kollidieren lassen.

Ziel ist es, mit dem Teilchenbeschleuniger noch offene Fragen in der Physik zu klären, wie beispielsweise die Frage, ob es noch andere Dimensionen gibt. Eine Gefahr soll dabei für die Menschen und für unseren Planeten nicht gegeben sein, so das Ergebnis zweier Expertenteams.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ***Dolly***
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Gefahr, Menschheit, CERN, Teilchen, Teilchenbeschleuniger
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2008 15:26 Uhr von ***Dolly***
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja ich weiß ja nicht so genau, ob das so sicher ist... Aber da muss man den Experten einfach vertrauen.
Was denkt ihr so darüber?
Kommentar ansehen
05.09.2008 15:35 Uhr von Sir.Locke
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
och nö, der eine sagt die erde explodiert, der andere sagt es passiert nichts, andere sagen irgendwas dazwischen. aber sollen sie doch alle reden. spätestens wenn das erste experiment vorbei ist, werden wir sehen wer recht hatte. alles andere ist nur "panikmache"...
Kommentar ansehen
05.09.2008 15:37 Uhr von s8R
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.09.2008 15:38 Uhr von weg_isser
 
+41 | -6
 
ANZEIGEN
Mehr als schief gehen kann es nicht. Und wenn uns ein künstlich erstelltes schwarzes Loch "verschluckt", ist hier endlich ruhe!
Kommentar ansehen
05.09.2008 15:42 Uhr von Valadrion
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
naja: Naja, die Vermutungen über Folgen eines möglicherweise entstehenden schwarzen Lochs gehen von "schwupp und weg" bis" die Zeit läuft immer langsamer usw.

Man kann nur hoffen dass, sollte etwas schiefgehen es von jetzt auf gleich passiert :(
Kommentar ansehen
05.09.2008 15:48 Uhr von itsadaydream
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wie bei der ersten Atombombe dort es gab ein "kleines Restrisiko" von, glaube ich, 1.000.000:1 das die Atmosphäre der Erde zu brennen beginnt. Getestet wurde trotzdem...

Nächste Woche wissen wir mehr......
Kommentar ansehen
05.09.2008 15:57 Uhr von Shakoon
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Also Cern denkt das wenn ein Schwarzesloch entsteht ,wird es so klein sein das kleiner als ein Atomkern sein wird dieses Schwarze Loch würde nach der Hawkings theorie einfach verschwinden wen es das nicht tun würde ,würde es nach CERN erst in 5 miliarden Jahre so gross sein das es die Erde Verschluckt bis dahin hat die Sonne die erde eh verschluckt .
(Ausser die Amerikaner Schiessen unsere Erde in eine neue umlaufbahn /ironie off)
Nach BBC wir das Schwarze Loch inherhalb der nächsten 50 milionen Jahre die Erde verschlucken (wenn es den überhaupt bleiben würde).
Nach einigen Seriösen Wissenschalfter besteht die möglichkeit das das Schwarze Loch nicht wie es die CERN und BBC meint sich liniear vergrösert sondern Exponentiel und das würde bedeuten das das Schwarze loch die erde in 50 monaten "verschlucken" würde .
Kommentar ansehen
05.09.2008 15:59 Uhr von nightfly85
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Es soll nichts schiefgehen? Na das haben sich die Bewohner der Planeten auch gedacht, an deren Stelle jetzt ein schwarzes Loch alles aufsaugt :P

Nein, im Ernst.. ich glaube da passiert nix :p
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:05 Uhr von Mistbratze
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das Thema: wurde hier nun schon mehrfach ausdiskutiert.

Ich finde das Experiment als wichtigen Schritt in der Teilchenforschung. Denn mit dem Experiment kann man den Urknall „Beweisen“, bzw. kommt dem, beweis einen Schritt näher.
Die Teilchen werden mit relativistischen Geschwindigkeiten aufeinander losgelassen, zerstrahlen sich zu reiner Energie und dann entstehen neue Teilchen. Das heißt man führt den Beweis dass man aus reiner Energie Materie herstellen kann. Das Experiment ist unter Physikern wichtiger als die Erfindung der Dampfmaschine um es mal so zu sagen.

Das es schon immer Kritiker gab die gleich den Teufel an die Wand malen ist nichts neues.
Als die ersten Lokomotiven erfunden wurden gab es auch Kritiker die meinten bei solchen Geschwindigkeiten (schneller als ein Pferd) ersticke der Mensch unweigerlich. Oder beim Test der ersten Wasserstoffbombe gab es auch Kritiker die meinten die Atmosphäre entzünde sich.

Sollte tatsächlich ein schwarzes Loch entstehen, so ist das so klein das es gar nicht die Möglichkeit hat Masse (Materie) aufzunehmen um sich auszudehnen, denn vorher verdampft es. Die Energie ist einfach zu gering. Zumal durch die von der Sonne abgestrahlten Teilchen alle Nase lang so genannte Mini Black Holes entstehen, die nicht wirklich nachweisbar sind da die superkleinen Schwarzen Löcher zu klein sind und zu kurz Existieren.

Fazit:
Es ist wie immer. Die Welt geht nicht unter und wir werden nicht sterben. Ihr habt also nicht umsonst in die Rentenkasse eingezahlt. ;-)
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:06 Uhr von CHR.BEST
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn man sieht wie zwei Sonnen zusammenkrachen können ohne daß dabei ein schwarzes Loch ensteht und wenn man dann die Energiemenge einer einzigen Sonne mit dem vergleicht, was dem CERN zu Verfügung steht, halte ich dieses Szenario für sehr unwahrscheinlich.

Ohne Masse zerfallen alle entstandenen Teilchen (darunter auch winzige, schwarze Löcher) sofort in Nanosekunden wieder (was auch die Messung so schwierig macht).

Man sieht am Beispiel Kernfusion daß es auf der Erde nicht gelingt, den Prozess, der in der Sonne schon seit Milliarden von Jahren abläuft, länger als ein paar Sekunden in einer kontrollierten Fusion aufrecht zu erhalten, obwohl man hier auch mit aller Gewalt (Magnetfelder, Hitze) versucht, die Kerne zusammenzuquetschen.

Fazit: Unser Universum ist sehr sehr "stabil" aufgebaut. Von ein paar kleinen Menschen lassen sich die Naturgesetze nicht aus ihren Angeln heben. Auch chemische Prozesse beruhen im Grunde auf Kernphysik. Aber niemand hat Angst, die Welt könne untergehen, wenn jemand z. B. zwei Reagenzgläser zusammenschüttet.
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:08 Uhr von Solidsnake1980
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
CERN: Haben die eigentlich schonmal in der Tagesschau ect. über das Experiment berichtet und mal erklährt, was auf uns zukommen könnte. Sorry für die Frage, aber gucke selten TV.
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:29 Uhr von shane12627
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hasse solche Panikmache. War schon als kleiner Hosenscheißer sehr anfällig dagegen. :/

Tja, dann bewaffnet euch schon mal mit Brecheisen. ;)
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:35 Uhr von Travis1
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Falls wir uns Donnerstag nicht wiederlesen! Schönen Weltuntergang! ;-)
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:46 Uhr von Raptor667
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hey is doch ok wenn sich da ein Schwarzes Loch auftut und die Erde erst in ein paar millionen Jahre verschluckt....sehen wir es mal positiv...wir bauen ein Haus drum rum mit einer Mulde und haben nie mehr Müllprobleme. Müll ins Schwarze loch und weg isses XD
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:48 Uhr von Foehammer
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wofür ist denn das gute/schlechte Gerät da und was genau soll es bewirken?
Kommentar ansehen
05.09.2008 16:50 Uhr von bakaneko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds lustig denn selbst _wenn_ sich ein schwarzes loch auftut.. wächst es exponential, geht das ganze noch immer so schnell, das es gar keiner mehr mitkriegt um "ich habs euch doch gesagt!" zu rufen. wächst es linear, können wir zugucken und wie raptor schon sagte, unseren müll reinwerfen. dadurch wächst es dann ja nicht schneller. verlangsamt es die zeit, merken wir das auch nicht, da wir ja mitten drin sind, nur nach aussen hin würde es jemand sehen. also von daher.. schönen (nicht)weltuntergang wünsch ich schon mal =)
Kommentar ansehen
05.09.2008 17:04 Uhr von Shedao Shai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Foehammer: mmh wiki?
http://de.wikipedia.org/...

@Solidsnake1980
in dem artikel steht unter anderem ein link zur ausgabe von zdf abenteuer wissen, in der es um den lhc geht.
Kommentar ansehen
05.09.2008 17:52 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Thema Löcher, schwarz. http://www.drillingsraum.de/...

recht ausführlich und informativ...
Kommentar ansehen
05.09.2008 17:57 Uhr von nQBBE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
atombomben: ich erinner mir nur an die ersten atombombentest und wie überrascht die forscher von der kraft waren, die ihre berechnungen bei weitem übertroffen hatte...... ich trau denen nicht über den weg....
Kommentar ansehen
05.09.2008 18:15 Uhr von JackIT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da gibt es: einen schönen film, "the mist", der nebel, steven king verfilmung.
da kann man dann sehen was auf uns zu kommt :p
Kommentar ansehen
05.09.2008 18:53 Uhr von Miech12345
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bin ich richtig stolz: drauf das ich an dem ding mitgearbeitet hab :D


Zwar nur als kleiner Lehrling aber ich war dabei ;)


Ich denk auch das man das testen sollte, wenn man schon milliarden reinpumpt soll man auch auf den "on" knopf drücken ;)
Kommentar ansehen
05.09.2008 18:58 Uhr von Köpy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gordon Freeman wirds schon richten, wenn sich nen Dimensionstunnel öffnet. *hihi*
Kommentar ansehen
05.09.2008 19:30 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Protonenkollision? Ich dachte daran ist die Entwickelung der Atombombe vor dem 2. WK gescheitert (Später benutzte man Neutronen)?

Es ist (so gut wie?) unmöglich Protonen zur Kollision zu zwingen da sie sich durch ihre Eigenladung abstoßen
Kann mir das bitte jemand erklären? Funktioniert es unter enormer Energiezufuhr etwa doch?
Kommentar ansehen
05.09.2008 20:43 Uhr von Noseman
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es wollte auch nie jemand: eine Mauer bauen, die Renten sind sicher usw.

Ich habe es schon oft gesagt: mir fehlt die Kompentenz, das beurteilen zu können. Wie wahrscheinlich allen anderen Usern hier auch, oder wer von ich ist langjähriger Dozent an einem Institut für Atomphysik?

Wenn Sachen abgehen, die (nicht nur) mein(sondern alles) Leben nicht nur gefährden, sondern vernichten könnten, dann muss das vorab geklärt werden durch eine UNABHÄNGIGE Instanz.

Dass die Betreiber und Befürworter keine Probleme sehen, reicht selbstverständlich überhaupt nicht aus, das sollte doch auch jedem Befürworter verständlich sein.
Kommentar ansehen
05.09.2008 22:49 Uhr von dasWombat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir sterben, sterben wir halt. Da keiner weiß (ob überhaupt) was danach kommt, können wir alle nur beten oder uns trotzig in die Ecke stellen, je nachdem was einem mehr liegt :P

Ich persönlich find´s nur blöd das ich grade keine Freundin habe, wenn will ich nicht alleine ableben.

Bisher war ich auch Skeptisch (bin auch sehr anfällig für diese "Panikmache", schon seit frühster Kindheit (in der 5. Klasse hatte ich mal irrationale Angst die Sonne würde explodieren), aber meine Güte, "Et kütt wie et kütt" wie man hier so schön sagt ;)


P.s.: Ja, ich weiß, wenn überhaupt würde sie Implodieren, bitte keine Berichtigungen xD

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?