05.09.08 11:36 Uhr
 1.383
 

Europarekord: Jackpot der "Euro Millions" liegt bei rund 116 Millionen Euro

Wer am heutigen Freitagabend die fünf Gewinnzahlen nebst den zwei Sternen richtig angekreuzt hat, kann sich als Alleingewinner auf die Summe von rund 116 Millionen Euro freuen. Dies wäre der höchste Einzelgewinn, der jemals in Europa zur Auszahlung kommen würde.

Angesichts dieser Gewinnaussichten wird in der Schweiz von einer waren Lottohysterie gesprochen. Bei der Swisslos geht man davon aus, dass nur für die Deutschschweiz, mehr als eine Million Lottoscheine gespielt werden. Die Lotterie-Gesellschaft erwartet deshalb Einnahmen bis zu neun Millionen Euro.

"Euro Millions" kann in acht Ländern Europas gespielt werden. Der höchste Gewinn in der Alpenrepublik wurde von einer Schweizerin gewonnen. Sie konnte sich im April 2005 über die Summe von umgerechnet 62 Millionen Euro freuen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Million, Europa, Jackpot
Quelle: www.bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2008 11:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mindest-Jackpot beträgt 15 Millionen Euro und den bisher höchsten Einzelgewinn erzielte eine Irin, die für ihren Tipp rund 113 Millionen Euro einstreichen konnte.
Kommentar ansehen
05.09.2008 12:08 Uhr von denny76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht hier: @Funk-a-Tronic
Nein, Deutschland ist am diesem System nicht angeschlossen.
Vielleicht auch besser so...
Kommentar ansehen
05.09.2008 22:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: da wird vorerst der Deutsche Lottovlock was dagegen haben. Aber da wird ja bereits bei der EU wegen dem Monopol rumgebastelt.
Aber die Gier vieler Menschen frißt halt das Hirn auf.
Wie hier in D: wenn man mal nen 3er hat die zehn Euro machen den Kohl nicht fett. Aber was zieht, sind die hohen Jackpots. Warum nicht die kleinen Treffer höher belohnen?
Tja der Staat nimmt ja 50 Prozent der Einnahmen und je höher der Jackpot, umso mehr für die Staatskasse...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?