05.09.08 09:08 Uhr
 2.312
 

Rotavirus-Impfung ist nur jeder vierten Mutter bekannt

In einer Umfrage von 2.400 Frauen, gaben 84 Prozent an, dass ihnen die Gefahr von Durchfallerkrankungen bei Kleinkindern bekannt ist.

Nur 24 Prozent der Mütter mit Kindern unter fünf Jahren weiß jedoch von der Rotavirus-Impfung. Die Hälfte dieser Mütter wurde vom Arzt unterrichtet.

Diese Impfung ist bisher noch relativ unbekannt. Markus Rose, Privatdozent der Uniklinik Frankfurt, meint, die meisten Mütter würden sogar für diese Impfung bezahlen, wüssten sie davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mutter, Impfung
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2008 08:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch dazu die Originalquelle durch. Dort findet ihr noch umfangreichere Informationen zu dieser Impfung.
Kommentar ansehen
05.09.2008 09:15 Uhr von Illiana
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
naja: kann man aber ein Kind gegen alles impfen? und ist es auch gut?

Ich bin auch nur gegen die Standardsachen als Kind geimpft worden und lebe noch. Und die Person die entschieden hat, was Ihrer Meinung nach gut und unnötig ist (meine Oma) war Chefärztin von einem Kinderkrankenhaus.
Kommentar ansehen
05.09.2008 09:19 Uhr von fiery
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@illiana: hmpf .. ähnlich wie die mögliche impfung von jungen mädels gegen gebärmutterhalskrebs.

aufklärung ist natürlich immer positiv zu bewerten!

(nur als ich letztens beim frisör saß und mich ein schreiendes plakat im spiegel an krebs erinnerte, war ich leicht irritiert.)
Kommentar ansehen
05.09.2008 09:28 Uhr von Corum
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Schutz: für Kleinkinder ist natürlich wichtig, aber ebenso muss der Körper auch mal "krank" werden um das Immunsystem zu stärken.

Jedenfalls sehe ich bei dieser Impfung eher die Informationspflicht beim Kinderarzt. Der sollte den Eltern sagen, warum wieso und weshalb das Kind geimpft werden muss, sofern die Eltern mit einigen Krankheiten nichts anfangen können. Aber wenn der Arzt nichts sagt, gehen die Eltern doch mit dem Gedanken nach Hause, das alles mit ihrem Kind in Ordnung ist.
Kommentar ansehen
05.09.2008 09:59 Uhr von Buecherwurm
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ratoviren: können sehr gefährlich sein für Kleinkinder.

Meine Tochter hatte sie als Kleinkind (vor 14 Jahren). Es dauerte 7 Wochen bis es ausgeheilt war. Wir mussten ständig zum Arzt, da die Gefahr einer Austrocknung bestand. Dann hätte sie ins Krankenhaus an den Tropf gemusst.

So einfach ist das also nicht.

Im Übrigen gibt es diese Impfung schon (gegen Bezahlung). Hat mir vor kurzem eine junge Mutter erzählt aus der Verwandtschaft.
Kommentar ansehen
05.09.2008 10:14 Uhr von Illiana
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die: einzige Krankenkasse die bis jetzt die Kosten übernimmt ist Novitas, aber es wollen weitere kommen.

Ich finds eh eine Unverschämtheit, dass Impfungen für Kinder nicht immer übernommen werden. Hartz IV Eltern können es sich nicht unbedingt leisten (genauso wie regelmäßige Fahrten zum Arzt/Krankenhaus wenn das Kind krank ist).
Kommentar ansehen
05.09.2008 10:16 Uhr von cheetah181
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Corum: Eine Impfung stärkt das Immunsystem ohne dass der Körper krank wird.
Wenn man bei einigen Krankheiten diese Wahl hat ist das doch nicht schlecht.

"Jedenfalls sehe ich bei dieser Impfung eher die Informationspflicht beim Kinderarzt."

Das stimmt natürlich.
Kommentar ansehen
05.09.2008 12:19 Uhr von GulfWars
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich halte nichts von diesen oftmals sinnlosen Impf: Impfungen.

die meisten braucht man nicht und die antikörper die gebildet werden, können auch die ein oder andere krankheit am menschen auslösen, die man sonst nicht hätte.

ich sag nur das berühmte hepatitis b und polyneuritis, arthrolgien und vermutlich auch ein auslöser für multiple sklerose.

ich hab zumindest für mich entschieden, keine impfungen mehr!
Kommentar ansehen
05.09.2008 12:24 Uhr von nightfly85
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Corum und in 500 Jahren hat der Körper das "krankseinsein" verlernt und wir müssen uns gegen 1000 Sachen Impfen lassen weil der Körper alleine keine Antikörper mehr bildet....
Kommentar ansehen
05.09.2008 13:12 Uhr von Vampire666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
techniker übernimmt die kosten: die techniker krankenkasse übernimmt die kaosten auch, allerdings muss man in vorleistung treten, udn die rechnung dann bei der KK einreichen.
kosten liegen bei ca. 85€ für den impfstoff und ca. 15€ für das verabreichen der schluckimpfung.
ich fand das waren gut angelegte 100€, die es ja zudem noch zurückgibt!
...
V.
Kommentar ansehen
05.09.2008 13:13 Uhr von Blackhart12
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
unser Kind: wurde geimpft, aber ich finde es unverschämt dafür knapp 200€ zu verlangen
Kommentar ansehen
05.09.2008 14:37 Uhr von Vampire666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@blackheart: dann frag mal deinen doc nach dem "warum?"
das medikament kostet def. irgendwas zwischen 85 und 89€, udn die kosten für das einträufeln mittels pipette/spritze können ja keine 110€ betragen?!
wie gesagt, bei uns hat das paket komplett keine 100€ gekostet
...
V.
Kommentar ansehen
05.09.2008 17:41 Uhr von kyr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@GulfWars: Die verbreiteten Impfungen machen nicht krank, ganz im Gegensatz zu den Infektionen vor denen die Impfungen schützen.

Wenn du dich selbst nicht schützen willst, in Ordnung, aber ich hoffe du hast keine Kontrolle über junge Kinder...
Kommentar ansehen
05.09.2008 18:48 Uhr von Buecherwurm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Masern: können auch ganz schön gefährlich sein. Da gab es doch in den letzten Jahren einen Fall in einer Schule mit einer Epidemie. Da durften nur die nachgewiesen Geimpften rein. Was ich absolut korrekt finde.
Kommentar ansehen
05.09.2008 19:09 Uhr von KingPR
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Durchfall? Wir sind hier doch nicht in Afrika wo die Kinder wegen Durchfall sterben. Und da Impfungen erst ab dem 12. Monat möglich sind kann die Gruppe mit dem höhstem Risiko nicht davon profitieren. Aber wenn die Impfung keine ernsten Nebenwirkungen hat dann ist sie trotzdem eine gute Sache.
Kommentar ansehen
05.09.2008 20:45 Uhr von bigsister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was viele nicht wissen: ist, das die Impfungen (bestehend aus 2 Teilimpfungen)
a- eine Schluckimpfung ist und
b- von den Krankenkassen (einigen) zu 100 % erstattet wird.
Unser Sohn ist TK versichert und wir haben alles anstandslos erstattet bekommen. Selbst wenn keine erstattung erfolgt wäre(190 €), hätten wir die Impfung machen lassen.
Problem sollten also nicht die Kosten sein. Redet mit Eurer Krankenkasse.
Aus Erfahrung können wir aber auch sagen, das zuwenig diese Impfungen angeboten werden- oftmal nur wenn man in bestimmten Kassen versichtert ist.
Es sollten alle Kassen die Kosten übernehmen.
Kommentar ansehen
06.09.2008 10:24 Uhr von Pufferle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hkk: die hkk zahlt die Impfung im Übrigen auch
Kommentar ansehen
06.09.2008 11:17 Uhr von ßßß
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Impfung ist nur bis zum 6. Lebensmonat möglich. Rotavirus-Impfung war 1999 schon verboten wegen Nebenwirkungen und erst 2006 wieder zugelassen.
Kommentar ansehen
06.09.2008 18:01 Uhr von BossXxX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HUK Coburg zahlt nicht: die HUK Coburg zahlt nicht, da es billiger ist ein paar baby´s den krankenhausaufenthalt zuzahlen.
Kommentar ansehen
07.09.2008 21:11 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
warum soll der arzt die mütter darauf hinweisen? die dt. gesundheitskassen sehen das nicht gerne wenn ärzte ihre versicherten umfassend beraten.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?