04.09.08 16:01 Uhr
 927
 

Hessen: Ärger um NPD-Einladung bei Kunstprojekt

In Nordhessen hat ein Künstler Parteien aus ganz Deutschland eingeladen, um ihre Politik künstlerisch darzustellen. Auch die NPD wurde eingeladen. Nun folgte großer Protest seitens der SPD, CDU und der Grünen.

Diese Parteien sagten nun ihre Teilnahme an dem Projekt ab. "Die NPD ist ein erklärter Feind unserer offenen Gesellschaft und der parlamentarischen Demokratie", sagte Steffi Lemke von den Grünen.

Auch die Linkspartei werde den Stand boykottieren, wenn Parteien wie NPD oder REP nicht ausgeladen werden. Insgesamt werden 35 der mehr als 80 Parteien erwartet, um ein Wochenende lang ihre politische Meinung darzustellen.


WebReporter: Curschti
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kunst, NPD, Hessen, Ärger, Einladung
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 15:48 Uhr von Curschti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite, soll dieses Projekt Neutral sein und alle politischen Richtungen darstellen, daher ist auch die Partei NPD berechtigt, so meine Meinung, teilzunehmen. Natürlich ist es eine andere Sache, hinter was die NPD steht, von daher dürfte sie nicht teilnehmen.
Kommentar ansehen
04.09.2008 16:09 Uhr von NetterMensch
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.09.2008 16:36 Uhr von Alfadhir
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
genau keine toleranz den intoleranten: wobei ist man dann nicht selbst intolerant und dürfte man sich selbst dann noch tolerieren ? ^^
typisch deutsch nicht mit argumente gegen etwas angehen das einem nicht gefällt sondern es verteufeln oder verbieten .
Kommentar ansehen
04.09.2008 17:04 Uhr von StaTiC2206
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
Aber sonst gehts den Vollidioten noch gut? die SPD, CDU, CSU, Grünen, Linken, FDP sind erklärte Feinde des Volkes. Da diesese netten Parteien seit mehr oder weniger Jahrzehnten dieses Land in Grund und Boden korrumpieren.

soll ich jetzt auch ständig irgendwo protestieren, wenn einer von diesen menschenfeindlichen kapitalisten irgendwo auftaucht?

die npd ungeachtet ihrer gesinnung, ihrer vorhanden oder fehlenden werte ist ein teil der demokratie. keiner wird gezwungen die npd zu wählen, ihr beizutreten oder sie zu unterstützen. nur wenn alle "bewährten" parteien scheiße bauen, dass alle zur npd abwandern, ist es nicht die schuld der npd sondern der anderen parteien die dies zugelassen haben.

wer die npd oder andere verbieten lassen will oder sie in irgendeiner form versucht auf nicht demokratische weise zu schlagen ist im grunde auch ein feind demokratie udn gehört ebenfalls verboten.
Kommentar ansehen
04.09.2008 17:15 Uhr von Mr.ICH
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Dumm: Wenn diese Ausstellung dazu dient, die politischen Standpunkte der Parteien darzustellen, wäre das DIE Gelegenheit, um den Besuchern zu zeigen wer die besseren Argumente und Ansichten hat. Wie kann man da so kleinkariert sein und sich diese Chance "aus Protest" nehmen lassen? So kann die Ausstellung ungestört zum Forum der NPD werden.
Kommentar ansehen
04.09.2008 17:20 Uhr von JackIT
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
demokratie leben: spd,cdu und gruene sollten eigentlich die demokratie respektieren alles andere ist häuchelei.
Kommentar ansehen
04.09.2008 18:08 Uhr von Mario78
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Immer das selbe. Die haben nur Angst das die NPD Probleme der Volksparteien anspricht und diese dann in Erklärungsnot kommen. So ist es natürlich besser gleich den Kopf in den Sand zu stecken und der NPD die möglichkeit zu geben als einziger die verarschten Leute der Volksparteien einzufangen statt selber mal Fehler ein zu gestehen.
Kommentar ansehen
04.09.2008 18:31 Uhr von simmew2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mäcGeiz: das ganze Projekt ist keine "Kunst" sondern billigste Werbung für MäcGeiz (Quelle -> Video)
Kommentar ansehen
04.09.2008 18:47 Uhr von Illus
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung: Feinde unserer Demokratie darf man nicht auch noch ein Forum bieten, wo sie ihre Propaganda verbreiten können.

@StaTiC2206
Wie heißt deine Partei? Ich hoffe du sitzt nicht nur vor dem PC und laberst dummes Zeug über SPD, CDU, CSU, Grünen, Linken und FDP. Ich hoffe, so frustriert wie du bist hast du etwas unternommen und eine eigene Partei gegründet. Wenn du es besser machst als alle von dir genannten hast du meine Stimme.
Kommentar ansehen
04.09.2008 20:08 Uhr von KiLl3r
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
npd is vll. keine harmlose partei die an die macht
kommen sollte jedoch man
einen fairen wahlkampf führen
und nich voreingenommen jegliche rechtsgerichtete
parteien ausschliessen , verbieten, sabotieren...

was is denn das für eine gesellschaft -.-
spd is eh der größte mist der welt...
die sollte man mal so hart mobben wie die npd
würd mal gern wissen was die davon halten würden ;)
Kommentar ansehen
04.09.2008 20:17 Uhr von deutscher_immigrant
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
kunst: wusste garnet dass die NPD kreative seiten aufziehen kann.
Trotz der objektiven ansicht vieler was dem nach auch die NPD neutral eingeladen sollte wie die anderen auch ist es meiner ansicht nach nicht so zu verharmlosen mit der NPD.

Ich finde man sollte diese Partei ganz klar ausgrenzen.
Kommentar ansehen
05.09.2008 09:55 Uhr von cinedevil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vorweg muss ich sagen das ich kein NPD oder REP wähler in allerdings würde mir uch nie einfallen die Linkspartei zu wählen und diemitte erst garnicht......kurz um ich wes nicht was ich wählen soll den ein kleiners übel unter den Parteien gibtes nicht ABER......

Die NPD keine Verbotenen Partei und das was da manche abziehen von wegen "wenn die kommen kommen wir nicht" ist Kindergartengruppe erste Klasse" Solln sie sich doch dem ganzen stellen und den Arsch in der Hose haben Parolie zu bieten.....aber mit seriöser Politik hat das wenig zu tun!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?