04.09.08 15:46 Uhr
 623
 

Jetzt doch? Schäuble für schärfere Strafen beim Datenmissbrauch

Die Bundesregierung will den Strafkatalog beim Datenmissbrauch schärfen. Diesen Donnerstag verkündete Wolfgang Schäuble, dass Bürger erst in die Weitergabe ihrer Daten einwilligen müssten, bevor diese weitergegeben werden.

Für Datenmissbrauch soll auch noch der Bußgeldrahmen erhöht werden. So könnte man auch Gewinne aus den Straftaten schöpfen, so Bundesinnenminister Schäuble.

Diese Maßnahmen sind die Reaktion auf die häufigen Datenmissbräuche in der letzten Zeit. Auch der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar war nach diesem Spitzentreffen der Datenschützer und Politiker zufrieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: That_Rulez
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Daten, Wolfgang Schäuble, Datenmissbrauch
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"
Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 15:40 Uhr von That_Rulez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich jetzt
Zuerst nein und dann ja?
und vor allem beim Schäuble der die Vorratsdatenspeicherung eingeführt hat... Und der ist jetzt für besseren Datenschutz?
Da steckt bestimmt was dahinter ...
Kommentar ansehen
04.09.2008 15:52 Uhr von mcdead
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
schade: das der staat sich von dieser regelung sehr wahrscheinlich aus-
nehmen wird. aber das sind wir ja gewohnt

achja, diese vorratsdatenspeicherung (sind das hamster oder
wieso bräuchen die einen vorrat?) ist der größte datenmissbrauch
überhaupt....
Kommentar ansehen
04.09.2008 15:53 Uhr von Zetroof
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Schäuble für Datenschutz: ist wie Hitler für Religionsfreiheit...
Kommentar ansehen
04.09.2008 16:06 Uhr von weg_isser
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zetroof: Oder Hitler als Vorsitzender des ZdJ.

@ News

Wie soll das überhaupt von Statten gehen mit der Einwilligung!?
Bekommt man dann ein Brief von einem Unternehmen, dass ganz freundlich um Erlaubnis fragt um meine Daten kaufen zu dürfen?

Meine Erlaubnis würden die jedenfalls nicht bekommen, es sei denn ich bekomme 30% vom Gewinn des Unternehmens (welches an meinen Daten interessiert ist) bis zu meinem Lebensende! ^^
Kommentar ansehen
04.09.2008 16:57 Uhr von Noseman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Muss sich Schäuble: dann nicht eigentlich schleunigst selbst verhaften lassen?
Kommentar ansehen
04.09.2008 17:57 Uhr von huehnerhugo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bin für: schärfere Strafen gegen Schäuble
Kommentar ansehen
04.09.2008 18:31 Uhr von weg_isser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fang di Katz: Muss ich das Porto zahlen oder übernimmt das der Empfänger? ^^

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"
Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?