04.09.08 13:40 Uhr
 326
 

Drastische Werbekampagne soll Interesse für Impfungen "einimpfen"

Das Gesundheitsministerium in NRW versucht mit einer gewagten Plakataktion die Bevölkerung zu Impfungen beispielsweise gegen Masern, Mumps und Röteln zu bewegen.

Die Kernaussagen der Plakate schockieren mit Fotos von Betroffenen und Aussagen wie: "Peter, 29, unfruchtbar durch Mumps" oder "Daniel, 12, geistig behindert durch Masern".

Man wolle mit der Kampagne "wachrütteln", denn in Deutschland sind immer noch viel zu wenig Menschen geimpft. In den USA greift man teilweise auf noch drastischere Mittel zurück und verweigert ungeimpften Kindern - nach dem Motto "No shot, no school" - den Schulzugang.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Interesse, Impfung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 13:47 Uhr von Yuggoth
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
 *pieks*: Mit freundlicher Unterrstützung Ihrer Pharmaindustrie...
Kommentar ansehen
04.09.2008 13:49 Uhr von Zetroof
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Sagt die eine Oma zur anderen: Und wirkt deine Faltencreme? Ja sicher doch, ich hab prima Falten bekommen!
Dasselbe gilt für Impfungen. Es gab bereits zahlreiche Fälle, in denen Impfstoffe gefährliche Viren enthielten...
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:23 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: nicht einfach die Leute an den gesunden Menschenverstand appellieren.

Früher war es eben noch selbstverständlich das man sein Kind geimpft hat (zumindest zu meiner Zeit in den 80ern wars noch so)

Schockwerbung ist da jedenfalls eher fehl am Platze imo, bestenfalls wird darüber diskutiert werden, aber das dadurch mehr zur Impfung hingehen glaube ich nicht.
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:26 Uhr von Illiana
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich lass: mich nicht gegen alles impfen (Grippeimpfung find ich überflüssig, manche halten sie sogar für gefährlich), aber gegen die 3 oben genannten oder auch Tetanus sollte man sich impfen lassen.
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:31 Uhr von Laribum
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
na endlich: das wird ja mal Zeit. Wenn sich schon leider keine Impfflicht durchsetzen lässt dann wenigstens durch Schockbilder eine gewisse Sensibilisierung der Impfverweigerer erreichen.

@Zetroof

mach dich mal schlau über Lebendimpfstoffe (die enthalten die gefährlichen Virenin abgeschwächter Form) und Totimpfstoffen

nur eine Zahl um 1800 --> 400.000 Pockentote jährlich
seit 1980 Welt durch Impfkampangne der WHO pockenfrei

Impfverweigerer gefährden sich und KINDER unter 1 Jahr (da erst ab einem Jahr geimpft wird)
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:33 Uhr von Mr.ICH
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Seht doch endlich ein, dass Vater Staat besser weiss, was für euch gut ist als ihr selbst. Deshalb muss man einen halt manchmal zu seinem Glück zwingen. *IronieOff*

Ich bin selbst geimpft und halte das geredet von Viren im Impfstoff für paranoid, aber das sollte doch jeder Mensch für sich selbst entscheiden dürfen oder?
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:55 Uhr von Selina90
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@MrICH: Leider keine Paranoia: Ich arbeite in einem Wohnheim, in dem Menschen mit geistiger Behinderung leben, von denen eben welche aufgrund eines sog. "Impfschadens" nun ihr leben lang unter erheblichen Einschränkungen leiden.
Vielleicht ist es ja gar keine Unwissenheit, könnte ja auch sein, dass sich manche Eltern ganz bewusst gegen eine bestimmte Impfung entscheiden.
Kommentar ansehen
04.09.2008 15:06 Uhr von fiery
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
eindeutig DAFÜR: ich kann einer "zwangsimpfung" im kindesalter nur zustimmen. in meiner kindheit in der Deutschesten Drolligsten Republik war das gang und gebe und ick finds jut!

das wäre wenigstens mal ein sinnvoller eingriff des staates..
Kommentar ansehen
04.09.2008 15:46 Uhr von Raizm
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
neiiinn also ich wurde nimmer geimpft seit ich 14 bin...Und nun müsste ich erstmal 10 Eus zücken für sowas...Klar ist es wichtig,aber ich geb offen zu..ich hab Angst vor Spritzen...Grundimpfungen hab ich alle bekommen,jedoch müssten sie nun aufgefrischt werden...
Aber das lass ich einfach nicht zu..Ich gehe so wenig zu Arzt,will auch keine Praxisgebühr bezahlen und auch nirgends eine Spritze sehen...Das geht gar nicht bei mir...
Kommentar ansehen
04.09.2008 15:57 Uhr von Mario78
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@fiery: Tja das Kind meiner Tante hatte das pech in der DDR Zwangsgeimpft worden zu sein,traotz Erkältung. Nu ist es seid Jahren am Rollstuhl gefesselt und Geistig behindert,welches auf einem Impfschaden beruht.

Wenn man das Glück hatte und ungeschoren davon gekommen ist in der DDR-Zwangsipfung,ist klar das man das auch allen anderen wünscht!

Selber schlau machen und auch mal Impfkritiker im Internet ansehen bzw anhören. z.B. http://www.impfkritik.de/ oder sowas.

Nicht gleich wieder Medienhörig alles hinnehmen und glauben was uns unser TV und unsere Werbeanzeigen der Pharma erzählen.

Die Statistiken die immer für die Impfungen hergenommen werden stammen immer von den Impfherrstellern selber!

Angst ist ein riesen Geschäft!

Steckt schließlich auch ne Menge Profit hinter den Spritzen!
Oder denkt einer die Pharma kümmert sich erst um deine Gesundheit und erst später um ihren eigenen Profit?

Soll jeder machen wie er denkt,aber Panikmacher sind jawohl diese Impfgegner genauso wie die Pharmaheinis welche ja mit Panikwerbung mehr Umsatz erhoffen!
Kommentar ansehen
04.09.2008 17:38 Uhr von KingPR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Impfen: die Dreierimpfung (Masern, Mumps, Röteln), sowie Hepatitis und Tetanus sind gut und wichtig! Ich glaube nicht das ihr wollt das eure Kinder wegen verschleppten Masern später eine schwere Hirnhautentzündung bekommen und jeden Tag dümmer werden bis sie sterben.

Allerdings scheint die Impfung gegen Humane Pappiloviren (Feigwarzen, Gebärmutterkrebs) ziemlich häufig ernsthafte Nebenwirkungen zu haben, sodass ich sie nicht empfehlen würde.
Kommentar ansehen
04.09.2008 20:41 Uhr von Ossi35
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr Impfkritiker habt doch einen sitzen: Durch so Leute wie euch verbreiten sich längst tot geglaubte Krankheiten wieder in Deutschland. Mario, bei mir sieht es aus, als wenn du Angst hättest. Du heulst hier rum und erzählst uns was von den schlimmen Risiken die auftreten können. Weil das höchstens Einmal per 500 Impfungen auftritt, druckst du hier rum und meinst wir sollen uns nicht impfen. Glaubst du nicht, dann gäbe es noch mehr Behinderte oder sogar Tote durch Krankheiten? Nee, in Deutschland doch nicht. Wird´s aber wieder wenn sich jetzt keiner mehr impfen lässt. Ich gebe dir einen Tipp: Am besten steigst du auch nicht mehr in Autos ein, denn es besteht ja die potentielle Gefahr, dass du verunfallen könntest.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?