04.09.08 12:47 Uhr
 427
 

GB: Vom Dienst suspendiert, weil Polizistin Pistole auf der Toilette vergaß

In Großbritannien hatte eine Polizistin in einem Café ihre Dienstwaffe nach dem Besuch einer Toilette liegen lassen. Ein Angestellter des Lokals hatte die Pistole wenige Minuten später entdeckt und an die Polizei zurückgegeben.

Nach Angaben der Zeitung "The Sun" wurde die Polizeibeamtin, die eine Leibwächterin des Ex-Premiers Blair ist, vom Dienst suspendiert.

In Großbritannien sind nur vereinzelt Polizisten mit einer Dienstpistole bewaffnet.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Polizist, Dienst, Toilette, Pistole
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 12:54 Uhr von Dohnny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Pistole: Natürlich hätte so etwas auch anders ausgehen können, denn ich denke nicht jeder Toilettenbesucher hätte die Pistole der Beamtin zurückgegeben... aber irgendwie find ich die Reaktion der Behörde etwa übetrieben, Polizisten sind schließlich auch nur Menschen. Wobei in Großbritannien ist Alles möglich, die können dich ja einfach so ohne Angaben von gründen 6 Wochen ins Gefängnis stecken und dich willkürlich komplett durchsuchen... das kann mitten in der Öffentlichkeit passieren und über ne halbe Stunde dauern.
Kommentar ansehen
04.09.2008 13:14 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann auch anders laufen, wie der Fall zeigt:
http://www.shortnews.de/...

In Deutschlandgeschah es während einer Verhandlung wg. Mordes statt. Zu dieser Verhandlung erschienen unter anderem auch verfeindete Rocker:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:05 Uhr von NickMcK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dohnny: du kannst nur wegen terrorverdacht sechs wochen ins gefängnis kommen, nicht einfach mal eben so.
die reaktion ist vollkommen ok, die polizisten kann ja nicht einfach sagen, "sorry, tut mir leid" ist nicht so, dass sie ihre mütze vergessen hätte...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?