04.09.08 10:00 Uhr
 492
 

SPD: Franz Müntefering bezeichnet Beckstein und Huber als Waschlappen

Während einer SPD-Wahlkampfveranstaltung in München hat sich der frühere Vorsitzende der Partei, Franz Müntefering, negativ über Günther Beckstein und Erwin Huber geäußert.

Er bezeichnete die beiden CSU-Politiker als Waschlappen die Angst davor hätten, zu regieren. Solche Angsthasen könne man in Bayern nicht brauchen, so Müntefering weiter.

Die Wahlen in Bayern werden am 28. September stattfinden. Für Müntefering war sein Auftritt bei der Veranstaltung der Erste, seit dem Tod seiner Frau. Vor neun Monaten war er als Vizekanzler und Arbeitsminister zurückgetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Franz Müntefering, Becks
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 00:27 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo er recht hat, hat er recht. Aber was macht die SPD zu weniger großen Waschlappen oder Angsthasen?
Kommentar ansehen
04.09.2008 10:25 Uhr von coolio11
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir: in Bayern ist Wahlkampf.
Da hat (leider) das Hau-Drauf-Prinzip Vorrang und das Ablenken von eigenen Fehlern.
Werte wie Vernunft, Logik oder Wahrhaftigkeit spielen da nur eine Nebenrolle - auf allen Seiten.
Kommentar ansehen
04.09.2008 10:36 Uhr von Darkman149
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat er schon, aber das gilt meiner Meinung nach für alle Politiker aus allen Parteien. Egal um welches Thema es geht die hängen ihre Fahne so in den Wind wie es der Mehrheit der Bevölkerung gefällt.

So hat es damals z.B. auch die Frau Merkel getan als es um eine deutsche Beteiligung im Irakkrieg ging. Erst hat sie gesagt "wir müssen unseren Partnern beistehen" und als sie gemerkt die Mehrheit des Volkes will es nicht war die dann auch plötzlich dieser Meinung.

Ein weiteres tolles Beispiel sind die "Killerspiele" (Gott wie ich dieses Wort hasse!!!). Da wird immer gewettert wie böse die doch sind und das die verboten gehören. Wenn man dann aber mal nachfragt ob sich auch nur einer dieser ach so schlauen Politiker eines dieser Spiele angeschaut und wenigstens ne Stunde lang ernsthaft gespielt hat lautet die Antwort IMMER nein. Und wie kann ich ein Urtiel über etwas fällen, das ich nicht kenne?

Nur: wiel soll das geändert werden? Prostestwahlen? Wen soll man da denn wählen?! Es machen doch alle denselben Mist. Bliebe also nur der ganz falsche Weg gar nicht zu wählen. Nur kommen dann erst recht die Falschen an die Macht... Ein Teufelskreis... Neue Parteien braucht das Land!!!
Kommentar ansehen
04.09.2008 11:35 Uhr von knollenbovist
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Beck scheint mächtig angefressen: Daß Münte zurück ist.
Wer gestern seine Reaktion im TV gesehen hat, weiß das.

Ein TV-Reporter fragte: Was sagen Sie zu Münteferings Rückkehr?

Beck: Herzlich Willkommen.

Wie er das gesagt hat, ist unglaublich. Drehte sich danach auch sofort weg und ging.
Kommentar ansehen
04.09.2008 11:49 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wer ist Franz Müntefering? Ist das nicht der Typ, der dafür gesorgt hat, "dass sein Ministerium und sogar die Deutsche Rentenversicherung, die Volkshochschulen und andere halböffentliche Einrichtungen Reklame für die privaten Lebensversicherer machen [...], er hat die Leistungsfähigkeit der Gesetzlichen Rente systematisch heruntergezogen, herausragend durch die Erhöhung des Renteneintrittsalters und vieles mehr zum „Wohle“ unseres Landes und der SPD.", um exemplarisch einem Kommentar der NDS zu zitieren?

(s. Kommentar 13. auf http://www.nachdenkseiten.de/... )

Der Typ ist doch selber untragbar!
Kommentar ansehen
04.09.2008 11:53 Uhr von oollii
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
tja: Müntefering ist einfach nur ein großmaul, und das wars dann auch schon. es ist wie bei allen politikern, erst große reden schwingen und dann passiert nichts.
Kommentar ansehen
04.09.2008 12:31 Uhr von Kingbee
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Beim Ehepaar Münte: ist der falsche Partner verschieden.....
Kommentar ansehen
04.09.2008 13:30 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mein Beitrag oben mißverständlich geschrieben, oder gibt es hier tatsächlich so viele vergessliche Leser, die diesem Halunken auch noch huldigen?

Mir unverständlich, wie man den schlichten Hinweis auf "Müntes" belegte Untaten mit Minus bewerten kann. Ihr findet dann wohl auch Herrn "Volksverhetzer" Clement toll, oder?

Kein Wunder, geht es hier in D so bergab...

---
Ich nehme natürlich alles zurück, wenn mein Beitrag tatsächlich falsch rüberkam... :-)
Kommentar ansehen
04.09.2008 13:51 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und recht hat er! !!!
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:04 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: -- "und recht hat er!"

Sicherlich. Aber was bringt es bitte, wenn eine Krähe der anderen ein Auge auszuhacken versucht? Wird man sie ernst nehmen?
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:31 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die SPD mach ja gemeinsame sache mit rassisten davon will herr müntefering aber nichts wissen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?